Motorschaden?!

  • Wow, da ist einfach mal ein Stück vom Kolbenhemd abgebrochen :shock:
    Wie kommts zu sowas? War es ein DDR oder ein Nachbaukolben?



    Keine Ahnung, hab sie ja erst gekauft aber da sie ein "Schwiegervater an Schwiegersohn" (Verkäufer) Erbstück zu sein scheint und nur knapp 8000km drauf hat denke ich ganz stark Original Kolben.

  • Komm mal bei mir vorbei mit deinen Ersatzteilen die de haben willst



    Ich schätze das sieht man erst wenn der Motor auseinander ist, oder? ;)


    Mal sehen, Vilsbiburg ist doch ein ziemliches Stück. Muss jetzt dann erst mal in die Arbeit, vor Mitte der Woche kann ich mich nicht drum kümmern. Danke schon mal für das Angebot.

  • Der Zylinderkopf wird mit 10 Nm angezogen !und die Zündkerze ..najanach fest kommt ab ! wenn du aber die Zündkerze zu locker machst fehlt die Kompression ..einfach mal Zylinderkopf und Zylinder abnehmen und gleichzeitig ein Tuch (nicht Muttis Abtrocknetuch sondern ein altes Tuch !) beim Kurbelgehäuse reinlegen(drücken aber sanft!) und um die Pleuelstange legen so das dein Raum da geschützt ist und dann nimmst du deinen Zylinder weiter ab ... na hoffentlich ists nicht alzu schlimm ! mach mal bilder setzte sie hier rein und lass mal angucken wie der dann von innen aussieht

    vergesst was ich hier geschrieben habe ich war auf seite eins und habe auf antworten geklickt >.>:rolleyes::rolleyes::?

  • Der Zylinderkopf wird mit 10 Nm angezogen !und die Zündkerze ..najanach fest kommt ab ! wenn du aber die Zündkerze zu locker machst fehlt die Kompression ..einfach mal Zylinderkopf und Zylinder abnehmen und gleichzeitig ein Tuch (nicht Muttis Abtrocknetuch sondern ein altes Tuch !) beim Kurbelgehäuse reinlegen(drücken aber sanft!) und um die Pleuelstange legen so das dein Raum da geschützt ist und dann nimmst du deinen Zylinder weiter ab ... na hoffentlich ists nicht alzu schlimm ! mach mal bilder setzte sie hier rein und lass mal angucken wie der dann von innen aussieht


    Bilder siehst du doch oben. Dort sieht man auch dass da Teile/Splitter im Kurbelgehäuse liegen. Irgendwas muss den Pleuel ja auch blockieren, sonst wäre er ja nicht fest.


    Der Zylinder ist also erst mal die geringste Sorge. ;)

    • Offizieller Beitrag

    Gerade bei den Laufleistungen um 8000km würde ich anders vorgehen.


    1.) Motor ausbauen und Kurbelgehäuse IMMER abdecken
    2.) das untere Nadellager und die Kurbelwellenlager auf Radialspiel überprüfen
    wenn das zu groß ist, muss der Motor auf, wenn es aber noch i.O. ist, dann
    3.) Motor von außen putzen (wann hat man sonst die Möglichkeit?)
    4.) Kurbelgehäuse mit sauberem Benzin mehrfach fluten und dann mit Druckluft ausblasen
    5.) dem unteren Nadellager wieder einen Schuss Öl gönnen
    6.) einen neu geschliffenen Zylinder oder auch nur einen neuen Kolben (je nach Laufbuchsenzustand) verbauen
    7.) Prophylaktisch neue Wellendichtringe einbauen
    8.) alles wieder einbauen und weiterfahren


    Das spart im besten Falle das vielleicht unnötige Motoröffnen, hat aber immer die Gefahr, dass du vorhandene Schäden falsch einschätz oder doch ein Kolbenstück übersiehst und nochmal dassselbe passiert.
    Gruß aus Berlin

  • Danke für die Anregung aber ...



    die Gefahr, dass du vorhandene Schäden falsch einschätz oder doch ein Kolbenstück übersiehst und nochmal dassselbe passiert.


    ist mir einfach zu groß. Wenn schon würde ich den Motor gerne wieder (von jemanden der sich damit wirklich auskennt) in einem top Zustand haben wollen damit ich auch mit gutem Gewissen fahren kann. Das ist es mir dann schon wert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!