Darf ich meine Tochter (19 Monate) auf der Duo mitnehmen

  • Huhu,


    Sie bleibt ruhig neben mir sitzen...


    ...nur was wenn dir einer die vorfahrt nimmt? Wie siehts mit der Sicherheit aus? Kindersitz oder Maxi-Cosi währen meiner Meinung nach das wichtigste bevor man sowas anfängt!
    Wenn sie entsprechend sicher untergebracht ist spricht denke ich nichts dagegen.
    Aufjedenfall solltest du dich mehr um ihr Wohl, also um ein Knöllchen sorgen, meine Meinung


    Gruß,
    Raik

  • §21 StVO:


    (1b) In Fahrzeugen, die nicht mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind,
    dürfen Kinder unter drei Jahren nicht befördert werden.
    Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind,
    müssen in solchen Fahrzeugen auf dem Rücksitz befördert werden.
    Die Sätze 1 und 2 gelten nicht für Kraftomnibusse

  • Merkwürdig,das man aber klein(st)Kinder auf'm Fahrrad mitnehmen darf.
    Ein Smart bietet genau so wenig Aufprallschutz.
    Ich meine als tägliches Beförderungsfahrzeug würde ich auch nicht mit ein Kleinkind im Duo reisen.
    Aber am we mal 2 km zum Spielplatz oder Garten finde ich es nicht verwerflich wenn man einen richtigen Kindersitz ordentlich befestigt bekommt.

  • Wie du schon sagst ist es nicht für den Alltag gedacht. Ich würde damit höchstens mal zum Eis essen oder auf den Spielplatz fahren. Außerdem habe ich mit keiner Silbe erwähnt, dass ich keinen Kindersitz "befestigen" würde. Meine Frage war nur ob es überhaupt erlaubt ist ein "Kleinkind" mitzunehmen!!!

  • Ich erlaube es dir,jedoch ohne Gewähr ;)


    Nee jetzt mal im Ernst wenn du selber abschätzen kannst (kenne deine Umgebung und Fahrstrecke ja nicht)
    Dann mach das,wenn deine Tochter allerdings das nicht gefällt haben kleine Kinder viele Möglichkeiten dies zu zeigen :))

  • Zu meiner Umgebung: zur Eisdiele ca 500m wobei ich zwangsweise nichtmal Hauptstraße fahren muss was ich auch nicht machen würde und zum Spielplatz ist es auch nicht viel weiter und da muss ich auch keine Hauptstraße fahren. Also ich persönlich finde es vollkommen in Ordnung und sie mag es auch damit zu fahren.

  • Entschuldigung, deine Frage war also moralischer Natur, ich dachte du wolltest eine rechtliche Auskunft. Bitte ignoriere also meinen Beitrag oben auch weiterhin.



    Bist du als Kind noch nie auf der Straße mit dem Fahrrad gefahren, anstatt auf dem Gehweg, wie es sich gehört? Außerdem man bedenke, dass man dazu einen Helm tragen sollte, anstatt ihn an den Lenker zu hängen.
    Aber trotzdem danke, für deine rechtliche Auskunft.



    Ich glaube meine Frage hat sich erübrigt und das ganze schweift zuweit ab. Der Theard kann geschlossen werden.

  • Du fragtest (im Bereich "Recht", wohlgemerkt), was passiert, wenn du angehalten wirst. Ein User, der das wirklich weiß, antwortete dir. Und jetzt kommt irgendwelches Gerede von Hauptstraße oder nicht Hauptstraße, Fahrradfahren auf der Straße, u.s.w.


    Mach doch einfach, was du für richtig hältst. Aber wundere dich am Ende nicht über die Konsequenzen, die im Zweifel nicht nur rechtlicher Natur sein können. Unfälle passieren nicht ausschließlich auf Hauptstraßen oder auf Strecken, die weiter als 500m sind.


    Ralf


  • Ein Smart bietet genau so wenig Aufprallschutz.


    Einen Smart mit einem Duo zu vergleichen macht nun wirklich keinen Sinn...
    Aber zum Thema: Der Paragraph 21 der StVO ist doch eindeutig! Und wenn man den gesunden Menschenverstand einschaltet, wird einem klar, dass ein Unfall auch auf einer Strecke von 500m passieren kann. Und warum man eine solche Strecke zum Eis essen nicht zu Fuß zurücklegen kann, erschließt sich mir auch nicht...

  • Sie bleibt ruhig neben mir sitzen wir sind mal eine Runde um den Block gefahren


    Willst uns hier einen Bären aufbinden? Deine so formulierte Frage sagt doch schon aus, dass du sie nicht in einem Kindersitz fixierst! Denn das würdest du nicht betonen müssen, das sie ruhig sitzen bleibt. Denn sitzt sie im Kindersitz (Safe), kann sie strampeln wie sie will, der Sitz schützt sie, sogut er eben kann.
    Neben Führerschein und Hundeführerschein sollte man manchen Leuten auch auferlegen können, einen Elternführerschein zu machen.


    @ Luluxs
    Ein Smart und ein Duo sind ja zum verwechseln baugleich, dein Vergleich ist absolut nachvollziehbar.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!