Schwalbe Geht wenn sie warm ist im leerlauf aus!!!!

  • moin, hoffe mir kann jemand helfen.
    folgendes problem: meine kr51/1 gerade einigermaßen fertig restauriert geht aus wenn sie längere strecke gefahren wurde und dann in leerlauf geschaltet wird!!!
    wenn ich nicht mit dem gas spiele hört sie sich plötzlich untertourig an, läuft unruhig und dann geht sie aus! lässt sich dann auch nicht mehr ankicken - bekommt beim kicken dann ständig fehlzündungen und geht wieder aus! kann sie dann nur noch mit anschieben starten und bloß nicht im standgas laufen lassen!


    was ist das? zündspule überhitzt?

  • Wärmeproblem nur im Leerlauf?? Meinst Du wirklich?


    Nein, natürlich nicht. Aber aufgrund dieser Aussage:


    Zitat


    und bloß nicht im standgas laufen lassen!

    glaube ich das nicht unbedingt der Getriebeleerlauf gemeint ist, sondern eher einfaches Standgas...... und da könnte es durchaus möglich sein.... oder?


    poti:


    Klär uns aus! :)

  • Klär uns aus! :)



    Merkst was? :mrgreen: Du hast Dich verschrieben! Es muss "Kehr" und nicht "Klär" heißen. :))


    Das hört sich ganz klar nach Wärmeproblem an. Suche benutzen.


    Ich bin da ehrlich gesagt etwas skeptisch. Er bekommt Sie doch an. Zwar nur durch anschieben aber immerhin. Zündfunke scheint also jederzeit vorhanden.

  • vielen dank erstmal für die schnellen antworten!
    also, standgas ist eigentlich gut eingestellt! sie läuft jedenfalls 1A (wenn sie kalt ist!!!).
    ob ich nun im getriebeleerlauf bin oder nur kupplung betätige...sobald ich vom gas gehe und ins standgas komme geht sie nach ein bisschen rumgebocke aus! kann ich das denn mit der gemischschraube überhaupt beeinflussen? (bin noch neu auf dem schwalbengebiet)

  • Zitat

    also, standgas ist eigentlich gut eingestellt! sie läuft jedenfalls 1A (wenn sie kalt ist!!!).

    Dann ist das Standgas nicht gut eingestellt. Standgas wird bei Betriebstemperatur eingestellt. Wenn die kalt gut läuft und warm nicht, dann ist das Standgas zu fett eingestellt. Dann muss die Leerlauftluftschraube weiter raus. Im kalten Zustand läuft dann der Leerlauf nur mit Starvergaser gut.


    Die Gemischschraube, oder auch Leerlaufluftschraube beeinflusst, wie der Name schon sagt, hauptsächich den Leerlauf.


    Bei kaltem Motor muss das Gemisch fetter sein weil sich ein Teil des Benzins an der kalten Zylinderwand niederschlägt und zur Verbrennung nicht mehr zur Verfügung steht. Also magert das Gemisch ab und verbrennt nicht mehr optimal. Lösung: Gemisch durch den Startvergaser fetter machen. Wenn die Zylinderwand heiß ist, schlägt sich da auch nichts mehr nieder.

  • Sehe ich auch so. Mal ne Runde von 10min fahren und dann einstellen.
    Zur Not erstmal die Standardeinstellung am Gaser machen, also die Leerlaufluftschraube einmal komplett reindrehen und dann 2 Umdrehungen raus. Damit solltest fahren können bis der Motor warm ist und dann gescheit einstellen.

  • also, habs heute endlich mal geschafft einen Versuch zu starten den Vergaser im warmen Zustand einzustellen!
    Leider ohne erfolg...ließ sich einfach nicht einstellen und dann musste ich auch noch feststellen das der Vergaser überläuft!
    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll hab schon überlegt einen neuen einzubauen, denn wenn ich erstmal anfange mit Schwimmer tauschen und so hat das auch wieder kein Ende - hatte das gleiche schonmal bei Zündungsproblemen mit der Grundplatte und da dann auch erst rumgebastelt mit neuen Spulen bis ich eine neue komplette eingesetzt habe.


    wenn ich einen neuen Vergaser einsetzten sollte - falls hier nicht noch jemand ne gute Idee hat - wäre es dann ratsam den 16N1-5 durch einen 16N3-11 zu ersetzten??????

  • werd den 16N1 morgen erstmal zum hundertsten mal auseinandernehmen, reinigen und den schwimmer einstellen vielleicht klappts ja diesmal!


    Schwarzer peter: das hat ja mit verständnis nichts zu tun! hab ja bereits alles versucht und habe mir hier hilfreiche tipps erhofft! was man noch machen könnte - manchmal sieht man ja vor lauter bäumen den wald nicht mehr. ausserdem bin ich erst seit oktober mit meiner -ersten leider noch nicht ganz laufenden- schwalbe beschäftigt...also noch neuling!!!

    • Offizieller Beitrag

    Wechsel den Kondensator und den Unterbrecher , dann sollte das Moped laufen .


    Vermutlich auch ganz besonders deshalb, weil bei dieser Gelegenheit die Zündung neu einzustellen ist.


    Und wenn bei Deiner Simme das Vergaserreinigen etwas bringt, dann reinige doch vorher mal den Tank, den Benzinhahn und auch den Sprit.


    Peter

  • zu kondensator und unterbrecher: komplette grundplatte ist neu. tank ist bereits gereinigt und benzinhahn läuft auch gut.
    denke es kann einfach nur am vergaser liegen! es sei denn die neue grundplatte hatte auch schon nen knacks - kann man das durchmessen ohne gleich neue teile zu verbauen???


    ach ja, übrigens geht der kaltstarter auch nicht, dann macht sie keinen mucks!!! und wenn ich den bei laufendem motor zuschalte geht sie sofort aus! vielleicht ist das für die experten hier noch ein hilfreicher anhaltspunkt im zusammenhang mit dem rest...

    • Offizieller Beitrag

    Bei der 51/1 hast Du (meistens, nur bei der 1S nicht) die Zündspule auf der Grundplatte. So ohne weiteres mit "haushaltsüblichen" Messmitteln kann man nicht wirklich etwas messen.


    Wenn Du jemanden kennst, der ein Zündstroboskope hat, dann kannst Du den ja bitten, mal damit zu prüfen.
    Wenn Du keinen kennst, dann kannst Du am nächsten Schraubärnachmittag bei mir vorbeikommen.
    Der Termin wird bei den Braunschweigers bekanntgegeben.


    Peter

  • Moin zusammen,
    hab da mal wieder ein Problem! Mein Hauptproblem habe ich hier schon geschildert unter:
    Thema: Schwalbe Geht wenn sie warm ist im leerlauf aus!!!!



    Da ich meine Schwalbe erst seit Oktober letzten Jahres habe und noch etwas unerfahren in der bastelei bin brauch ich mal wieder Unterstützung!
    Folgendes: Als ich heute den hilfreichen Tipps aus dem Forum gefolgt bin und meinen Vergaser abermals auseinander nahm viel mir etwas auf. Unzwar habe ich einen 16N1-12 Vergaser! Laut Buch sollte meine Schwalbe laut Typenschild KR51/1 Baujahr 1974 ein 5er Vergaser haben (hat noch jemand einen zu vergeben?). Könnte es die Lösung des Problems(s.o.) sein? Aber das war ja noch nicht alles...als ich dann in meinen Original Papieren nachsah habe ich auch noch entdeckt dass die Motornummer nicht mehr original ist und nun kann ich nicht genau sagen welchen Motor ich drin habe und der Vergaser vielleicht doch richtig ist!!!!
    Woran kann ich denn nun den Motortyp erkennen? Habe alles nach Typenbezeichnung abgesucht!:confused:

  • Hallo,


    der M53 Motor (KR51/1) ist Gebläsegekühlt, am Zylinder aufgehangen, hat den Krümmer/Auspuff links sitzen. Und dort gehört eigentlich der 16N1-5 Vergaser dran, richtig :)
    Der neuere M5x1 lässt sich auch nicht einfach in den Rahmen des KR51/1 verbauen.


    Viele Grüße, Jens

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!