+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Meine Batterie ist ein A....loch


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Frage Meine Batterie ist ein A....loch

    Folgende Sache: Habe meine Batterie [LP 12V 3AH (YB 3L-B) rund zwei Jahre alt] ausgebaut und geladen um meine Schwalbe fit für die Saison zu machen. Tags drauf war diese schon wieder ohne Saft. Um einen Kurzschluss auszuschließen habe ich sie erneut ausgebaut, geladen und einfach in der Garage stehen lassen. Nach ca. fünf Stunden konnte ich dann noch knapp 6V messen, noch später war sie dann schon wieder annähernd leer...

    Bevor ich also eine neue kaufe, wollte ich nur kurz fragen: Woran kann das liegen? (Um zu vermeiden, dass mir das wieder passiert...)
    Und kennt vielleicht irgendwer nen magischen Trick, um die Batterie wieder fit zu kriegen?

    Grüße von der Elbe!
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    220

    Standard

    Hallo,

    hattest Du die Batterie die ganze Zeit im Winter eingebaut? Nicht an Erhaltungsladegerät gehängt? Dann könnte es sein, dass sie sich schon nach 2 Jahren verabschiedet hat und du eine neue brauchst.
    Du könntest aber auch noch den Flüssigkeitsstand kontrollieren und gegebenenfalls die Batterie auffüllen. Und dann nochmal probieren.
    Ich benutze übrigens eine 12V AGM Batterie. Die lade ich vor dem einmotten im Winter auf und behalte sie zuhause damit sie nicht in der kalten Garage kaputtt geht. Vorteil der AGM ist die geringe Selbstentladung, Wartungsfreiheit und das sie in fast jeder Lage einzubauen sind.

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Habe die Batterie in der Tat den kompletten Winter lang eingebaut gelassen...
    Säure habe ich vorm Laden nachgefüllt. Hab mir auch schon gedacht, dass ich selbst schuld bin an der Misere.
    Das Ausbauen vorm Winter und Lagern in warmer Umgebung werde ich wohl für den nächsten Winter übernehmen. Danke für den Tipp.
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    220

    Standard

    also ich habe diese hier verbaut: http://www.amazon.de/MULTIPOWER-MP1-2-12-BLEIAKKU-BATTERIE-1-2Ah/dp/B001ASEHOQ/ref=sr_1_13?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1393761970&sr=1-13&keywords=Multipower

    Sie hat zwar nur 1,2 Ah, reicht in Verbindung mit meiner Vape für die Blinker und Hupe allemal aus.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von Sturmkraehe Beitrag anzeigen
    Säure habe ich vorm Laden nachgefüllt.
    Es wird ausschliesslich destilliertes Wasser nachgefüllt. Säure kommt nur bei der Erstbefüllung rein.

    Peter
    --
    Weil das hier alles zu lang für "kurze Frage - kurze Antwort" ist, habe ich einen eigenen Thread draus gemacht.

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Ich kann von Bleigel bislang auch nur Positives berichten (falls du doch neu kaufen musst). Hab seit ein paar Jahren eine drin und eigentlich nur schlampig behandelt im Winter, trotzdem ist das Teil auch aktuell nach Wochen/Monaten Fahrpause noch so knacke voll dass das Ladegerät nicht mal anspringt.

    Ist meiner Meinung auf jeden Fall einen Test wert, mit den normalen Säurebatterien war ich immer am Rumspielen.

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Danke erst einmal für die Tipps / Anregungen.

    Und jetzt hübsch der Reihe nach...

    @brixl: ich hätte schon gerne eine Batterie mit etwas mehr Kapazität, da ich eine Alarmanlage eingebaut habe und mir 1,2Ah da etwas wenig erscheint...

    @Zschopower: das mit dem destilliertem Wasser hatte ich auch noch im Hinterkopf... Wäre nur nett zu wissen warum man nicht Säure nachfüllen soll. Ist das schädlich für die Batterie? Ich dachte bislang, destilliertes Wasser wäre ein Ersatz, da nicht jeder Batteriesäure zu Hause hat... Bitte klär mich auf.

    @ElGonzales: was du erzählst klingt verlockend. Würde ich gerne mal ausprobieren. Hätte aber auch noch gerne gewusst ob ich dann ein spezielles Ladegerät für Gelbatterien brauche. Meine mich zu erinnern das mir mal jemand erzählt hat, dass dem so ist. Der hat aber von Autobatterien gesprochen und sagte er habe sich seine Gelbatterie zerstört, weil er die an ein "normales" Ladegerät angeklemmt hat.
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Das mit dem Wasser nachfüllen ist ganz leicht. Beim laden entstehen Verdunstugsgase. Und diese Gase sind einfacher Wasserdampf. Die (ich meine) 21%ige Batteriesäure wird also durch das Ausgasen konzentrierter. Deshalb füllt man Wasser nach um den Ursprungssäuregehalt wieder herzustellen. Füllst du Säure nach, ist das neue Gebräu insgesamt saurer...
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Habe ne 6 Volt jetzt das dritte Jahr in betrieb.
    Zwischendurch laden und falls nicht benutzt im warmen Keller gelagert.

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Das mit dem Spezialladegerät hat mich auch eine Zeit lang interessiert. Nachdem ich zig Seiten in Motorradforen gelesen hatte war ich aber so schlau wie vorher.
    In der Theorie brauchen die wohl eine andere Ladekennlinie, da sie im Bereich der Erhaltungsladung weniger Spannung benötigen. Wenn die Batterie anfängt zu Gasen (Ladespannung über 14V), kann das Gas durch die geschlossene Bauweise natürlich nicht raus und die Batterie macht dicke Backen. Haufenweise Leute berichten jedoch, dass sie einfach ihr Standardladegerät ran gehangen haben und die Batterien trotzdem seit Jahren halten.
    Ich musste noch nie wirklich nachladen, hab trotzdem fürs Gewissen ab und zu für ein paar Stunden ein elektronisches Baumarktladegerät ran gehangen und gut war es. 13,6V lagen an. Man muss ja nicht zwingend wochenlang durchladen nur damit im Frühling die Blinker gehen.
    Vielleicht hat ja jemand fundierteres Wissen/Erfahrungswerte.

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    @totoking: leuchtet ein. Kann mir jetzt noch jemand die Folgen der Übersäuerung darlegen? Chemie war noch nie mein Steckenpferd... Kann das die Bakterie ruinieren?
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    .. Die (ich meine) 21%ige Batteriesäure...
    Die Batteriesäure ist 38%ig.
    Und beim Laden geht auch noch Wasserverloren durch Elektrolyse, durch blubbert die Battrie leicht.
    Beim Überladen wird dann keine Energie mehr in die Battrie gesteckt sondern nur noch in die Elektrolyse wodurch die Batterie zu "kochen" beginnt

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Ja und das Gas was ensteht ist brennbar.
    Ausserdem sollte beim handieren mit Säure Schutzkleidung getragen werden.
    Säure macht in 60 Sekunden blind!!!

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Das Gas ist ein Wasserstoff-Sauerstoff-Gemisch und ist hoch explosiv (ohne Übertreibung!)
    Mit der Schutzkleidung ist es eigentlich getan, wenn du eine gute Schutzbrille (mit Seitenschutz) hast und ein Paar Säurehandschuhe (z. B. Camatril von KCL)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Nennt man auch Knallgas.

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Nennt man auch Knallgas.
    Aber nur mit der stöchiometrischen zusammensetzung und die ist nicht immer gegeben wenn es "bumm" machen sollte (was es aber nicht sollte).

    Durch die Konzetrationserhöhung der H2SO4 wird in der Battrie mehr Bleisulfat gebildet wodurch sie kaputt geht (das nennt sich Sulfatierung)

    Viele Grüße

    Bremsbacke

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. meine schwalbe säuft ie ein loch
    Von Nippy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 13:42
  2. welche batterie für meine schwalbe?
    Von buba22 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 15:46
  3. wo ist meine batterie....lol
    Von tommythecat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 17:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.