+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Wo bekomme ich Schraubensets für meine Schwalbe?


  1. #1

    Registriert seit
    03.06.2014
    Beiträge
    5

    Standard Wo bekomme ich Schraubensets für meine Schwalbe?

    Ich suche zurzeit verzweifelt ein Schraubenset für das Gesamte Fahrzeug.
    Ich finde immer wieder schraubensets die zwar an die schwalbe passen, wo aber teilweise die schraubenköpfe nicht dem Original entsprechen.
    Hat jemand ne Ahnung wo ich erfolg haben könnte?

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    an deiner Stelle würde ich auf den Erwerb von Schraubensets verzichten, die sind im Allgemeinen arg überteuert. Nimm dir einfach eine (z.B. diese) Liste und wende dich damit an den Eisenwarenhändler deines Vertrauens, oder auch einen Internethändler. Da sparst du nicht nur Geld, sondern kannst die Schraubenlängen auch individuell anpassen (falls du irgendwo noch U-Scheiben oder Sicherungsringe verbauen willst). Ausserdem kannst du dann auch noch das Material deinen Wünschen entsprechend auslegen. Für alle Schrauben, ausser die im Motor, empfiehlt sich da natürlich Edelstahl.

    Solche Listen findest du überall im Internet, auch bezogen auf Motortypen, falls du mal dafür Schrauben benötigst.

    Beste Grüße
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Und ich würde keine Schlitzschrauben nehmen, die nuddeln sehr schnell aus.
    Besser sind Inbus, oder Sechkant denn die kannst du 100mal lösen znd festziehen ohne das irgent was ausnuddelt

    Ich hab überall Edelstahl genommen (auser im.Motor weil der noch nie offen war), aber warum sollte man beim Motor kein Edelstahl verwenden? Verträgt sich das nicht mit dem Alu?

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    warum man keine Edelstahlschrauben im Motor verwenden sollte hat zwei Gründe:

    1. Die Scher- und Zugfestigkeit von normalen Edelstahlschrauben ist der von normalen Stahlschrauben unterlegen.

    2. Bei der Verbindung von normalen Edelstahlschrauben mit Aluminium kann es zu Kontaktkorrosion kommen. Das kann dazu führen, dass das Alu-Gewinde zerstört wird, oder/und die beiden Metalle eine "innige" Verbindung eingehen. Auch als festgammeln bezeichnet...

    Das gilt allerdings nicht unbedingt für qualitativ hochwertigeren Edelstahl wie z.B. 1.4401(X5CrNiMo17-12-2) oder auch gerne V4A genannt.
    Leider sind die meisten Edelstahlschrauben aus 1.4300 (X12CrNi18-8) oder 1.4301 (X5CrNi18-10), beides auch gerne als V2A bezeichnet.
    Natürlich bekommt man auch hochwertige Edelstahlschrauben mit hoher Zugfestigkeit. Aus Kostengründen ist vom Einsatz dieser aber besser abzusehen.

    Dies ist aber such nur ein extrem minimaler Einblick in die Werkstofflehre. Die Bezeichnungen V1A, V2A, V3A, V4A und V5A sind längst überholt und bezeichnen dann auch noch jeweils verschiedene Edelstähle mit auch unterschiedlichen Stoffeigenschaften. Also ist V4A nicht immer gleich V4A.
    Leider werden die meisten Edelstahlschrauben aber mit eben diesen Bezeichnungen vertrieben.

    Wenn dich Werkstofflehre jetzt interessiert, solltest du dir entsprechende Literatur besorgen...

    MfG
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    17.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard

    hey ich bin Metall Bauer (Schlosser) da haben wir immer wieder mal das Problem mit den festbackenden Schrauben.
    besonders mit Cr-Ni (va) schrauben in Aluminium. es gibt da schrauben Schutz Spray. oder öle. die das zusammen sein der Schraube und des Gewindes ermöglicht.
    dazu ist auch manchmal ein Vibrationsschutz dabei (Kleber)

    oder wenns auch geht mit verzinkten schrauben arbeiten.

    bei schrauben gehe ich niemals zu einem Bauhaus (oder so...) die haben nur mist.

  6. #6
    RobinNRW
    Gast

    Standard

    Um auch mal meinen Senf dazu zu geben:

    Ich bin der Schraubenfachverkäuferin und bei mir im Betrieb haben die Edelstahlschrauben ( A2-70 ) eine Festigkeit die etwas unter 8.8 ist. Das ist aber bis auf beim Fahrwerk zu vernachlässigen da bei dem Moped auch 6.8 Schrauben und niedrigere verwendet wurden.

    Bei der Alu Edelstahlkombi ist ein Anti-Seez Spray sehr hilfreich, es soll den Kontakt zwischen beiden Materialien vermeiden. Ich habe es aber noch nicht testen können/wollte es nie. Im Übrigen ist es beim Motor egal, denn Edelstahlschrauben haben eine höhere Festigkeit als SChlitzschrauben nach DIN 84 bzw. mit Linsenkopf DIN 85. Verzinkter Stahl hat bei dieser DIN nur eine Festigkeit von 4.8 bzw. bei gedrehten 5.8. Die Edelstahlschrauben haben eine Festigkeit von ca. 6.8.

    Also Stabilitätsmäßig wäre Edelstahl teilweise sogar besser. Ich habe aber sogar Messingschrauben im Moped, z.B. am Klemmteil von der Schaltereinheit und dem Kupplunghebel. Bei mir ist das alles Optiksache.

    Ich werde bei mir so wenig Edelstahlschrauben verbauen wie möglich, nur da, wo es Sinn macht und nicht doof aussieht. Und naja Inbusschrauben nehme ich nur um die Lampe vor Diestahl zu schützen. Okay der Motor hat auf der Kupplungseite Inbusschrauben, weil die einfach besser zum anziehen sind und stabiler.

    Ich habe meine schrauben aber auch lackiert, damit sich nicht sofort so extrem glänzen tun, denn ich will nich so den glanz.

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    @Carl danke für die Aufklärung!
    Robin, wenn du verzinkte Schrauben nimmst sind die doch ruck zuck matt...

    Viele Grùße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  8. #8
    RobinNRW
    Gast

    Standard

    Das sagst du. Naja wenn man keine Billigkacke nimmt glänzen die schonmal länger. Nix mit Ruck zuck matt. Und Edelstahl gehört sich eh in den meisten fällen ( bei mir zumindestens ) behandelt. Die glänzen ja auch, aber anders.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Mach doch einfach die originalen Schrauben sauber:
    Schraubär-Tip: Teile waschen
    und wieder gängig:
    Schraubär-Tip: Gewinde gängig machen

    Und wenn das nicht reicht, dann bring sie noch zum Verzinker.

    Peter

  10. #10
    RobinNRW
    Gast

    Standard

    Naja wozu sauber machen? Also da ich ja eh dran komme hau ich die gleich in die Kiste. Ich unterscheide immer zwischen "noch zu gebrauchen" "eventuell nochmal probieren" und "Müll". Ich hab ne Kiste voller Schrauben. Aber wenn ich eine passende brauche kommt die alte in die Kiste. Manche müssen vor gebrauch nachgearbeitet werden aber taugens ggf. noch. Manchmal besser als nix.

    Naja das verzinken lassen ist auch recht teuer und lohnt sich für Privatleute eher nicht.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von PikesPeak
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    243

  12. #12

    Registriert seit
    18.10.2014
    Beiträge
    3

    Standard Edelstahl Schraubenset

    Hallo bin gerade neu hier und wollte nur mal sagen das ich für meine Schwalbe bei sim-son.de ein Schraubenset gekauft habe und damit sehr zufrieden bin. Es sind alle Schrauben für den Rahmen und den Panzer enthalten und in einzelnen Tüten verpackt. Leichter geht es nicht die richtigen Schrauben zu finden!


    http://sim-son.de/index.php?page=product&info=8

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    1. Edelstahl hat nicht die Zugfestigkeit wie normaler Stahl. D.h. diese Schrauben können leichter reißen.
    2. Edelstahl in Verbindung mit unedlerem Stahl (wie Muttern und Federringe in deinem verlinktem Angebot) können zur korrusion führen.
    BLECH STATT PLASTIK!

  14. #14

    Registriert seit
    18.10.2014
    Beiträge
    3

    Standard Schraubenset Edelstahl SChwalbe

    zu 1. meinst du das die Schrauben aus der DDR alle 8.8 hatten? Die original Schrauben hatten teilweise sogar nur 4.8


    zu 2. die verzinkten Mutter und Federringe sind nur beim Schwingenbolzen! Dieser ist auch verzinkt daher gibt es da ja keine Probleme. Sonst sind da nur Edelstahlschrauben drin!

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Wegen mir kannst du auch Schrauben aus Plastik benutzen.

    MfG,
    Schwalbenchris
    BLECH STATT PLASTIK!

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von simschwalbe Beitrag anzeigen
    zu 1. meinst du das die Schrauben aus der DDR alle 8.8 hatten?
    Ja, hatten sie, zumindest an tragenden Teilen.

    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie bekomme ich meine Schwalbe wieder zum laufen??
    Von domintosh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 00:50
  2. Bekomme meine Schwalbe einfach nicht zum laufen!
    Von Postbusschrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 16:55
  3. Bekomme meine Schwalbe nicht richtig zum Laufen
    Von Heros im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 19:55
  4. Wie bekomme ich meine KR51/1 wieder an (Wärmeproblem)
    Von Schwabe92 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 22:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.