+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Meine erste Schwalbe - und leider auch mein erstes Problemchen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard Meine erste Schwalbe - und leider auch mein erstes Problemchen

    Moino :)

    also ich bin seit wenigen Stunden stolzer Besitzer meiner ersten 51/2 E in Bieber(!)braun :) Leider habe ich allerdings das Problem, dass Sie nach einer kurzen Probefahrt nicht mehr so richtig will. Der Verkäufer hat mir gesagt, dass Sie etwas zu fett läuft und die Nadel im Vergaser wohl etwas verbogen ist.

    Als ich nach dem Kauf mit der Schwalbe zu Hause angekommen bin, hab ich sie gestartet , und bin ca 100 m damit gefahren. Anschließend ging der Motor aus obwohl der Benzinhahn auf war. Ich bin dann erst mal nach hause gerollt im Leerlauf (ich hoffe das war nicht schlimm ?) und hab sie versucht wieder an zu kicken. komischer weise ging es diesmal nur mit fast Vollgas und dem Choke nach Rechts. Ich hab mir dann gleich mal die Zündkerze angeschaut - ich hab euch mal ein Foto angehängt, ich denke dass man dort gut sieht dass die Schwalbe viel zu fett läuft. Sollte ja eigentlich Rehrot sein.

    Hab die Zündkerze erst einmal wieder zu eingebaut und hab dem Vergaser am Gaszug geöffnet. Hier hab ich die Nadel auf das tiefste gehängt, ich weiß leider nicht mehr wie sie vorher war, mir ist leider alles beim öffnen herausgefallen . Hab dann wieder alles verbaut und aber es tut sich nichts. Ich habe auch nicht wirklich das Gefühl, dass der Motor überhaupt für eine kurze Zeit läuft. Ich bin leider absoluter Neuling auf diesem Gebiet, verzeiht wenn ich das ein andere andere offensichtliche noch nicht weiss oder falsch mache . Mir ist übrigens auch noch aufgefallen, dass das Benzin im transparenten Schlauch (unter dem Luftfilter auf dem Foto) steht bzw zur hälfte mit Luft voll ist.

    Übrigens hat der Verkäufer mir auch gesagt, dass Benzin etwas heraussieht und hat eine Cocadose an den Benzinüberlauf gestellt - ich gehe mal davon aus, dass das ein Defekt / falsche Einstellung des Schwimmers ist ? Jedenfalls habe ich das hier so gelesen.

    Was würdet ihr mir jetzt als nächste Schritte raten ? Zum besseren Endruck hab ich mal ein paar Fotos gemacht - Vielen Dank schon einmal im Voraus für die Hilfe





    EDIT______________________________________________ ____
    Zur Übersicht was schon gemacht wurde und was ich noch vorhaben zu machen hier mal eine kleine To-Do List. Ist vielleicht für den einen oder anderen Einsteiger der sich eine Schwalbe gekauft eine kleine Hilfe:

    Vergaser Warten
    - Vergaser ausbauen und Reinigen
    - Ermittlung der zu tauschenden Teile am Vergaser (Dichtungen / Düsen / Schwimmer etc.)
    - Feien des Vergaserflansches (muss eben sein)
    - Einbauen und Justierung der neuen Teile (Schwimmer: Messen u. Senfglasmethode)
    - Vergaser einbauen.
    Tank Wartung:
    - Tank ausbauen
    - Benzinhahn ausbauen und ggf. Reinigen mit Bremsenreiniger
    - Reinigung des tanke mit scharfkantigen Splitt und Wasser
    - Rostentfernung mit 300g Zitronensäure (in Pulverform auflösen in Wasser)
    - Neutralisierung mit 0,5-1 TL Natronlauge (NaOH (Abflussreiniger))
    - Rostentfernung durch Phosphorsäure (5%-10%)
    - Tankeinbau

    Allg. Komponenten:
    - Erneuern der Reifen bei Alter >8 Jahren oder zu wenig Profiltiefe
    - Abdichten / Entfernen von rostigen stellen am Rahmen und Panzer
    - Dichtungen wechseln (bei mir Zylinder zu Vergaser)
    - Fehlende Teile ersetzen (bei mir Blinker, Rücklicht,Spiegel)
    - Verschlissene Teile Austauschen :
    - Austausch Benzinschläuche (bei mir mit Filter verbaut - muss raus)
    - Austausch Kettenschläuche (bei mir eingerissen)
    - Lenkradgriffe (bei mir gerissen)
    - Austausch von Lenkrad und Sitzbankschloss (bei mir keine Schlüssel mehr vorhanden)
    - Austausch Zündungschlosse (bei mir Defekt)

    Elektronik:
    - Einstellen der U-Zündung
    - Warten der Kabelbäume evtl. Neuaufbau mit Vape
    - Batterie ersetzen durch eine neue
    Geändert von numix (31.07.2016 um 13:53 Uhr)

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo.

    Da Haste dir ja was vorgenommen.
    Als erstes machst du mal eine Wartung.
    Dann bau deinen Vergaser aus. Es müßte ein 16N1-12 sein.
    Überprüfe den Schwimmer ob der dicht ist. Stelle selbigen ein mit der Senfglasmethode. Schau nach ob der Vergaser richtig bedüst ist. Den Vergaser innen und alle Düsen penibel reinigen. Die Nadel hängt übrigens mit dem unteren Blättchen in der 3. Rille.

    Dann der Tank. Ist er innen verrostet? Benzinhahn abschrauben - sauber machen. Spritfilter im Benzinschlauch entsorgen. Dieser behindert den Spritfluß.

    Wenn du das alles gemacht hast und die Karre noch nicht läuft, meldest du dich einfach nochmal. Da gibt es noch andere mögliche Baustellen.

    Grüße Sören.
    Simson KR51/2 E

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    503

    Standard

    Dies.

    Vergaser rausnehmen, alles durchchecken, prüfen ob alles passt:

    Vergaser: BVF 16n1-12
    Hauptdüse: 67
    Leerlaufdüse: 35
    Startdüse: 50
    Nadeldüse: 215 mit 4 Bohrungen
    Teillastnadel: 08 in 3. Kerbe

    Schwimmer schaut ok aus? Oder hat er Beulen, extra Lötstellen etc. -> dann am besten einmal neu bitte.

    Du hast da eine Pfütze auf dem Motor, Benzin? Wenn ja: dann stimmt entweder dein Schwimmerstand nicht, der Schwimmer ist defekt oder das Nadelventil ist hin.

    Düsen bitte nur mit Druckluft reinigen, nicht mit Drähten oder so reingehen :3

    Wenn du Zweifel am Zustand von den Vergaserteilen hast, kannst du dir auch einfach die oben genannten Sachen für den Vergaser kaufen und ihm einfach eine Kur mit Neuteilen zukommen lassen. Das sind wenige Euro und dann ist der Vergaser quasi fast wie neu.


    Das Zündkerzenbild wird erst eine Aussage zulassen wenn du mehrere km gefahren bist und die Zündkerze auf ihre Selbstreinigungstemperatur gekommen ist


    Dann nimmst du noch deinen Luftfilter raus, packst ihn in Reinigungsbenzin, so dass sich der ganze Dreck aus ihm herauswäscht und benetzt ihn hinterher mit frischem Öl (z.B. Getriebeöl)... abtropfen lassen und wieder einbauen.

    Guck ob das Ansaugsystem vollständig ist und die Gummimuffen keine Risse haben. Sollte alles schön dicht sein.

    Dann guckste mal in den Auspuff rein und schaust wie zugesifft er ist. Wenn die Öffnungen dicht sind -> bitte einmal reinigen (auskratzen).


    Das alles kann man auch ohne viel Ahnung an einem Nachmittag packen :) Dann haste die Sicherheit dass Ansaug -> Abgassystem ok ist.


    Gratuliere zur Schwalbe :)
    Ja, beim Kauf einer Simson muss man fast immer eine kleine Inspektion/Wartung einplanen.

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.334

    Standard

    Zitat Zitat von numix Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr mir jetzt als nächste Schritte raten ? Zum besseren Endruck hab ich mal ein paar Fotos gemacht - Vielen Dank schon einmal im Voraus für die Hilfe
    Wie bereits gesagt: Eine gründliche Wartung/Bestandsaufnahme machen (unser Wiki hilft da weiter; Stichwort "Wiederinbetriebnahme"). Und dann schnellstmöglich mit der passenden Literatur ausstatten, das ist für den Einsteiger wirklich eine Hilfestellung, die man nicht hoch genug schätzen kann. Gegebenenfalls auch Kontakt zu Simsonfreunden in der Nähe aufnehmen.

    Was man so auf den ersten Blick sieht, wurde ja schon angesprochen: Der Zusatzfilter muss über kurz oder lang raus, der Vergaser will vermutlich mal gepflegt werden. Am Zylinder fehlen die Dämpfungsgummis. Das ist nicht gravierend, ist aber auch ein Indiz dafür, wie der Vorbesitzer mit der Schwalbe umgegangen ist. Ich vermute, dass sich noch mehr Baustellen auftun werden und hoffe, du hast einen dem Zustand entsprechenden Preis bezahlt...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Wahnsinn welches Feedback ihr hier gebt, viel Dank !! :)

    Also ich habe den Vergaser ausgebaut und komplett zerlegt. Was mir dabei aufgefallen ist;
    - Stift für den Schwimmer saß nicht komplett drin, auf einer Seite schaute er heraus, sodass der Schwimmer etwas schieß drin saß. Morgen würde ich eine Schieblehre besorgen und damit dann den mal neu einstellen. Es sei denn Ihr sagt, dass der Neu muss - ist nämlich nicht mehr der "unbebeulteste"
    - Das Schwarze Gummi Stück war ziemlich ölig - sollte ich es reinigen ?
    - Alle Dichtungen sahen soweit in Ordnung aus.
    - Da ich ja sowieso die Teillastnadel neu kaufen müsste, bestelle ich die Düsen gleich mit.
    - Was mir noch zusätzlich aufgefallen ist. Im Vergaser sitzen ja 2 Schrauben, bei der einen (ich meine es ist die Standgasschraube ?) wird ein Stift in den Vergaser reingeschoben. Als ich die Schraube etwas herein und heraus drehte habe ich gesehen, dass der Stift im inneren etwas verbogen war und herumgeeiert hat - ist das normal oder soll ich den gleich mit bestellen ?

    Lektüre werde ich mir auf jeden fall noch zulegen :)

    Gratuliere zur Schwalbe :)
    Ja, beim Kauf einer Simson muss man fast immer eine kleine Inspektion/Wartung einplanen.
    Jep - aber genau aus dem Grund habe ich mir ja auch eine Schwalbe gekauft - ich will daran rumschrauben und dabei etwas lernen. Einfach zum Fritzen nebenan bringen kann ja jeder...

    ToDo:
    - Bestellung neuer Teile für den Vergaser (+ Dampfergummis am Zylinder)
    - Justierung des Schwimmers (falls ihr meint der ist noch in Ordnung)
    - Reinigung des Luftfilters
    - Tank säubern + Benzinhahn checken/säubern/wechseln (inkl. Filter im Benzinschlauch)

    Ich vermute, dass sich noch mehr Baustellen auftun werden und hoffe, du hast einen dem Zustand entsprechenden Preis bezahlt...
    Naja 700 sind schon geflossen, allerdings finde ich ist der Rahen top (keine Risse etc)
    Die Orig Farbe ist noch Drauf und die Schwalbe ist ziemlich Rostfrei für das Alter wie ich finde. Also eine gute Basis zum Schrauben :)







  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.263

    Standard

    Wenn die Standgas- oder Schieberanschlagschraube jetzt schon krumm ist, würde ich sie auch gleich ersetzen.

    Mag zwar sein dass das Standgas trotzdem irgendwie funktioniert, aber vernünftiges Einstellen ist so bestimmt noch schlechter möglich als normal.

    Der Schwimmer sieht schon etwas mitgenommen aus, aber das muss ja nichts heißen. Wenn Du ihn schüttelst und es plätschert drinnen hörbar ist er undicht. Man kann ihn auch im Tiefkühlfach lagern und dann in warmes Wasser tauchen.

    Wenn die sich ausdehnende Luft als Blasen austritt -> undicht.

    Manch einer lötet daran dann rum, ich würde ihn einfach ersetzen solange wir uns nicht im Krieg befinden. (Gewichtsveränderung usw.) Löten und einlagern als Ersatzteil kann man dann ja immer noch.
    Das Moped spinnt! Was macht es denn? Na es spinnt total! ...

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    503

    Standard

    Ach, meiner Meinung nach, wenn du eh schon rumbestellst: bestelle alle Düsen, Stellschrauben, Nadel & Schwimmer neu. Pack die alten Sachen zu deinen Ersatzteilen und fertig is. Das mit dem Stift vom Schwimmer ist ok so, der wird im eingebauten Zustand eh von links und rechts gesichert durch die Schwimmerkammer.
    Ach ja, hol dir eine neue Schwimmerwannendichtung (ich persönlich mag die Dicke aus Abil).
    Das Gummi vom Startvergaser würd ich auch gleich noch mitbestellen, ist schon arg eingedrückt (kannst das jetzige auch erstmal rauspopeln und andersrum verbauen).

    Und nochwas: ich weiß jetzt nicht genau wie das bei der /2 ist... aber gehört da nicht auch zwischen Zylinder und Vergaser ein Isolierflansch zwischen? Also entweder die dicke rote aus Presspappe (oder was das auch immer ist) oder eine schwarze aus Kunststoff mit zwei Flanschdichtungen davor und dahinter.
    Besser wäre eine der beiden Optionen, ansonsten kann es passieren dass dir das Benzin im Vergaser kocht

    Dann nimm dir noch ein Stahllineal oder irgendwas was verdammt gerade ist und prüfe ob dein Vergaserflansch gerade oder verzogen (Lichtspalt) ist. Wenn Verzogen, nimm eine Glasplatte, Schleifpapier und schleif ihn gerade. Ist immer ein toller Ort für Falschluft... und VERDAMMT oft verzogen. Ich glaub ich hatte noch nie einen alten BVF in den Händen wo der Flansch nicht wenigstens minimal verzogen war. Beim Vergaseranschrauben bitte auch die Schrauben nicht beliebig stark ranknallen, dann ist der Flansch wieder schnell krumm. Mach lieber Federscheiben unter die Muttern und zieh diese gerade mal Handfest + ganz klein bissl mehr fest. Langt locker :)


    Edit: ach ja, dass die Gummimuffe ölig drinne ist, ist völlig normal. Die kannste reinigen wie du willst, nach paar km wird die wieder so ausschauen
    Schwingende Gassäulen, Resonanzen und Druckunterschiede im Zweitakter und so. Der Sprit spuckt dir halt auch nach hinten ausm Gaser in Richtung Luftfilterseite raus... völlig normal... vielleicht wenn Simsons Membranen oder "Boost-Bottles" hätten, würde das nicht soooo ölig ausschauen, haben sie aber nicht
    Wisch einmal mit nem Zewa durch und gut ist :3


    Deine Schwalbe sah auf dem einem Verkaufsfoto ja schon ziemlich ordentlich und sehr originalzustandig aus. Ist halt sicherlich nur bissl Wartungsstau der ansteht.

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    951

    Standard

    Glückwunsch zum Kauf! Das was ich auf den Bildern erkennen kann, sieht gut erhalten - und noch viel wichtiger - sehr original aus. Klasse!
    Ansonsten kann ich mich den Tipps der Vorredner nur anschließen.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von Jackalized Beitrag anzeigen
    Das Gummi vom Startvergaser würd ich auch gleich noch mitbestellen, ist schon arg eingedrückt (kannst das jetzige auch erstmal rauspopeln und andersrum verbauen).
    welche genau meinst du ? könntest du sagen auf welchem Foto die zu sehen ist ?
    Zitat Zitat von Jackalized Beitrag anzeigen
    Und nochwas: ich weiß jetzt nicht genau wie das bei der /2 ist... aber gehört da nicht auch zwischen Zylinder und Vergaser ein Isolierflansch zwischen?
    Besser wäre eine der beiden Optionen, ansonsten kann es passieren dass dir das Benzin im Vergaser kocht
    jep verwahr zwischen Zylinder und Vergaser :) hab ich mit ausgebaut und mal gereinigt
    Zitat Zitat von Jackalized Beitrag anzeigen
    Dann nimm dir noch ein Stahllineal oder irgendwas was verdammt gerade ist und prüfe ob dein Vergaserflansch gerade oder verzogen (Lichtspalt) ist.
    Haste davon vielleicht ein Foto ? Wenn ich den Suche finde ich nur das Zwischenstück von derm Zitat zuvor


    Zitat Zitat von Makersting Beitrag anzeigen
    Glückwunsch zum Kauf! Das was ich auf den Bildern erkennen kann, sieht gut erhalten - und noch viel wichtiger - sehr original aus. Klasse!
    Ansonsten kann ich mich den Tipps der Vorredner nur anschließen.
    Danke dir :)

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    503

    Standard

    Zitat Zitat von numix Beitrag anzeigen
    welche genau meinst du ? könntest du sagen auf welchem Foto die zu sehen ist ?
    Ditt hier: https://abload.de/img/img_0695fqbwa.jpg

    Haste davon vielleicht ein Foto ? Wenn ich den Suche finde ich nur das Zwischenstück von derm Zitat zuvor
    So hier:

    (ok... vielleicht nicht gerade bei Nacht am dunklen PC Tisch mit einer Hand während man mit der anderen die Kamera bedient )

    Halt irgendwas flaches an den Flansch und gucke ob er so ( ist oder so | ist

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Ahh okay, jau der ist bei mir tatsächlich an den Seiten nach oben gebogen

    Ich hab jetzt mal so meine erste Bestellung zusammengestellt, da sollte hoffentlich jetzt alles dabei sein :)



    Würde dann Montag dazu kommen die ganzen Punkte der ToDo List die hier angefallen sind durchzuarbeiten

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.897

    Standard

    @numix

    Hast Du einen Polradabzieher ?
    Sonst muss der mit auf die Einkaufsliste..

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Hast Du einen Polradabzieher ?
    Sonst muss der mit auf die Einkaufsliste..
    Yes, der ist im Set der Unterbrechungszündung mit drin :)

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Soooo,

    da wir ja leider Wochenende haben und am Wochenende sich bei Ostoase nichts rührt habe ich gedacht, rühre ich mich schon mal etwas.

    Ich habe heute die Zeit mal genutzt und den Tank ausgebaut - wie oben schon beschrieben hatte ich die Vermutung dass da eine menge Mist drin saß.

    Eigentlich dachte ich, dass der Vogel nur 3 Vorbesitzer hatte - aber da saß noch so viel Ungeziefer drin, dass ich wohl nur irgendwas um die 1000 bin

    Wie dem auch sei, erstmal alles entfernt, etwas den dreck abgemacht (Putzen wollte ich noch nicht da der Vergaser ja ausgebaut ist und evtl. dann Flüssigkeit in den Zylinderraum kommt)
    Hab dann den Tank ausgebaut und das alte Benzin auslaufen lassen. Anschließend den Benzinhahn abgenommen und ich muss sagen dass der echt verrostet war, ich hoffe man sieht das auf den Fotos, meint ihr ich sollte den neu kaufen oder evtl in Zitronensäure einlegen ?

    Den Tank habe ich dann erst mal entrostet mit Wasser und kantigen Rollsplitt den ich zuvor von Sand und Dreck gesäubert hatte. Insgesamt hab ich 3x 5 Min geschüttelt und dann neuen Kies eingefüllt, dann wieder von vorn. Leider hatte ich keinen Betonmischer zur Hand Da kam echt einen Brühe raus, ich hab auch davon mal eine Foto gemacht.

    Nachdem nur noch eine leichte braune Suppe aus dem Tank kam habe ich dann den Tank mit einem Korken am Loch für den Benzinhahn verschlossen und heißes Wasser mit 300g Zitronensäurepulver hineingegeben. Das ganze sonnt sich grad auf Terrasse, ich wollte es bis Morgen Abend oder evtl Montag einwirken lassen.

    Was mir beim Ausbauen des Tanks aufgefallen ist, ist ein Riss im "Kettenschutz(?)" sollte ich den auch gleich neu mit bestellen ? Fällt euch sonst vielleicht noch etwas auf was vielleicht da sein sollte aber es irgendwie nicht ist ? Jetzt wo sie vom groben Dreck befreit wurde macht sie einen echt guten Eindruck :)






    Nach dem ersten Ablassen des Tankinhaltes

    Das ist die Suppe, die zusammen mir dem kies aus dem Tank kam:

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.897

    Standard

    Moin

    Den Benzinhahn schön von der Zitronensäure fernhalten.
    Das Druckguss-Alu wird stark angegriffen..
    Den Tank nach Abschluss der Säurebehandlung gründlich
    mit Wasser spülen und danach mit Spiritus ausschwenken.
    Halte den Tank dann immer gut gefüllt, dann kommt der Rost
    auch ohne Versiegelung nicht so schnell wieder.

    Den Kettenschlauch würde ich erneuern (also gleich beide).

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    alles klar dann bestell ich die gleich nochmal mit.
    Was meinst du denn zu dem Zustand des Benzinhahns ? Den auch mitbestellen oder einfach Reinigen und wieder einbauen ? Ich hatte überlegt den Tank evtl zu versiegeln. Im Thread dazu habe ich gelesen, dass ich den mit Natriumhydroxid (NaOH) versiegelt (?) werden soll. Ich hab deshalb jetzt Ablassreiniger mit 20% NaOH gekauft.

    Das mit dem Befallen des Tanks um Rost zu vermeiden wird bestimmt nicht immer funktionieren, sollte ich dann vielleicht doch noch einmal ordentlich versiegeln ? Makersting hat mir diesbezüglich sein Rest von seinem Tapox (Fertan) Vorrat angeboten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht an, aber leider auch wieder aus
    Von karlchenklein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 13:21
  2. Meine erste Schwalbe / Meine erste Restauration
    Von DocBrown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 13:44
  3. kr51/1 meine erste schwalbe, mein erstes projekt
    Von SchwalbenJägerNordOst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 07:30
  4. Kleinigkeiten(oder auch nicht)- meine erste erstandene S51
    Von JungerKrieger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 20:43
  5. Meine Schwalbe und ihre problemchen....
    Von Tr@FFniX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 19:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.