+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: "Gnuppen" im oberen Totpunk KR51/1


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard "Gnuppen" im oberen Totpunk KR51/1

    Hallo liebes Forum.

    Heute musste ich bei meinen frisch überholten Motor leider ein für mich nicht erklärbares Phänomen feststellen. Es handelt sich um eine Gebläsemotor für die KR51/1. Diesen habe ich nun komplett überholt.
    Das heist, der Motor wurde mit Trennvorichtung getrennt und alle Lager, Kurbelwelle und Kolben/Zylinder erneuert. Nichts gekloppt, sondern alles schön heiß und kalt gemacht so wie es sich gehört. Es ist auch mittlerweilen der dritte Motor den ich nun so gemacht habe. Alle laufen bis Heute noch. Dieses Problem hatte ich aber noch nie.

    Nun zu meinen Problem.

    Wenn ich den Zylinderkopf nur leicht anziehe, gnuppt es beim drehen über OT. Ziehe ich ihn fest bekomme ich ihn per Hand nicht über OT gedreht.
    Nehme ich den Kopf ab, bekomme ich ihn ganz leicht ohne dieses "gnuppen" gedreht.
    Der Kopf ist der alte und Fußdichtung ist natürlich montiert.
    Kann mir jemand helfen wo da der Fehler liegt? Stehe im Moment leider etwas Ahnunglos da. Meine neue Schwalbe ist soweit fertig und wartet auf ihren Motor.

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Björn,

    hast Du darauf geachtet, dass der Kolben eine Einbaurichtung hat?
    Siehe z.B. DAS BUCH, Seite 74, Bild 80.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Peter,

    ja der Kolben ist mit dem Pfeil zum Auslass eingebaut.

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Tritt der Effekt nur auf, wenn die Zündkerze eingeschraubt ist?
    Dann wird das die ganz nomale Kompression sein, die Du beim Drehen der KW überwinden musst.

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Welche kurbelwelle hast du verbaut? Welchen Kolben? Hast du was am Kopf gemach?
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Peter,

    ich war gerade noch einmal gucken. Also der Kolben ist definitiv richtig eingebaut. Der Kolben läuft auch genau bis zur oberen angefasten Kante des Zylinders. An der Kompression liegt es nicht, da es auch auftritt wenn die Zündkerze ausgebaut ist.

    Kann es auch am Kopf liegen?

    Mfg
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Kurbelwelle ist diese
    https://www.akf-shop.de/kurbelwelle-s50-kr51-1/a-1148/

    Zylinder und Kolben dieser
    https://www.akf-shop.de/zylinder-mit...-50cm/a-10322/

    beide Sachen auch bei AKF bestellt.
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Was ist eigentlich "gnuppen"? So wie ich mir das Problem in Unkenntnis der genannten Vokabel zusammenreime, wäre die Vermutung meinerseits eine fehlende oder zu dünne Zylinderfußdichtung.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Prof,

    nein eine Fußdichtung ist verbaut. Es ist eine schwarze. Diese ist recht dick gewesen.

    Mfg
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Macht es mechanische Geräusche oder nur pfump?
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Nein keine mechanischen Geräusche am OT. Pfumpen nur normal wie es sein soll beim durchdrehen des Motors wenn er ausbläst. Sonst läuft er ganz normal durch.

    Wie schon einmal geschrieben. Ohne Zündkerze!
    Nur wenn ich die Muttern schon ganz leicht anziehe dann ist im OT ein spürbarer Widerstand. Ziehe ich diese noch fester, dann läuft der Kolben bis OT immer noch ganz normal und dann geht nichts mehr. Ich bekomme ihn nicht über OT gedreht. Zurück geht wieder normal. Mir ist das heute beim einstellen des Zündzeitbunktes aufgefallen. Man merkt das ganz deutlich am Polrad beim drehen.

    Ich bin ziemlich ratlos.

    Mfg
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du den motor nicht durchgedreht kriegst, liegt die vermutung nahe, dass er irgendwo anschlägt. wenns ohne kopf geht, wird wohl der kolben am kopf anschlagen. das kann man z.b. testen indem man einen kleinen kneteklumpen von innen an die quetschkante klebt oder im zusammengebauten zustand ein stück lötzinn dort hin hält. an beidem kann man hinterher sehen ob der kolben angeschlagen ist, bzw wieviel luft dort ist. sollwert 1mm +-0,2mm hab ich mir sagen lassen. meine möffs haben (unbearbeitet, teilweise originalzustand ab werk) alle etwas mehr, so um die 1,5mm.
    ..shift happens

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Mfg,

    wenn sich der Kolben nicht per Hand über OT drehen lässt, dann wird er zumindest leicht oben anstossen.

    Eine dickere Fußdichtung könnte Abhilfe bringen.
    Im Betrieb wird wegen der Fliehkraft aber mit mehr "Hub" zu rechnen sein.

    Peter

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Ich habe jetzt mal 2 verschiedene Fußdichtung bestellt und werde es dann mal ausprobieren. Bin gespannt.
    Morgen werde ich das mal mit dem Lötzinn probieren.

    Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Und den Zylinder zentrieren bevor der Kopf montiert wird. Bin hier richtig zum Fan des Zentrierens geworden :)
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    doofe Frage vlt. aber wie zentrierst du den Zylinder?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Neuaufbau" KR 51/2 oder "Jetzt erst recht!"
    Von 1Rusty im Forum Technik und Simson
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 18:34
  2. Dringend "Fachmann" für meine Schwalbe gesucht - muss komplett "renoviert" werden
    Von PapaBruno im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 11:07
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 09:51
  4. Lichtspule "204" oder "203" auf Grundplatte KR51/2L
    Von danieldee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 16:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.