+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Kr51/1s oder Sr4-4


  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    9

    Frage Kr51/1s oder Sr4-4

    Hallo,
    ich bin gerade am verzweifeln. Ich möchte mir im Sommer ein Habicht oder eine Halbautomatik-Schwalbe kaufen, aber ich weiß nicht welches Moped ich mir kaufen soll.
    Ich habe mich viel eingelesen und zähle jetzt einige Vorteile auf:
    Habicht Sr4-4:
    Größerer Tank, mehr Platz unter der Sitzbank, inoffiziell schneller, 4-Gang Motor

    Schwalbe Kr51/1s:
    Besserer Wetter- und Pfützenwasserschutz, bequemer durch Trittbretter, Halbautomatik

    Negativ an der Halbautomatik-Schwalbe ist, dass man die Trittbretter und den Motortunnel so gut wie nicht mehr bekommt.

    Jetzt habe ich aber eine schwierige Entscheidung vor mir und ich würde mich sehr über eure Meinung freuen. Auf welchem Moped ist das Fahrgefühl besser, welches ist für einen Anfänger (auch Schraubanfänger) besser geeignet und kennt ihr noch weitere Vor- und Nachteile? Klasse fände ich auch eine Schlussfolgerung welches Moped ich mir holen sollte.

    Kurz zu mir: Ich bin im Sommer 16 Jahre alt und wohne im Leipziger Land, wo ich auf schnellen Bundesstraßen, aber auch in Städten (Borna und Leipzig) fahren können sollte.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Guten Morgen und Willkommen im Nest!

    Grundsätzlich ist eine Simson eine sehr gute Wahl. Da du, wie du selbst sagst, Schrauberanfänger bist, würde ich dir zu keinem der beiden Modelle raten. Für den 4 Gang-Motor des Habichts sind Ersatzteile ebenfalls schwer zu bekommen und allgemein ist diese Motorengeneration (M53 in der Schwalbe, M54 im Habicht und Sperber) nicht so wartungsfreundlich wie die neuere Generation (M501) in der Schwalbe KR51/2, S51 und SR50.

    Die neueren Motoren haben neben ihrer besseren Wartungsfreundlichkeit auch den Vorteil, dass sie etwas mehr Leistung haben, weniger verbrauchen und durch 4 Gänge einfach besser zu fahren sind.

    Ich als Schwalbenbesitzer würde dir natürlich zu einer Schwalbe raten, vor allem wegen der von dir genannten Gründe. Aber dann, wie gesagt, zu einer KR51/2 mit 4-Gang-Motor und idealerweise einer Elektronikzündung (KR51/2L). Die hat den Vorteil, dass sie keinen, dem Verschleiß unterliegenden, Unterbrecher hat und man die Straße des Nachts mit 35W, statt 25W oder 15W beleuchtet.

    Eine 2er Schwalbe ist (meiner Meinung nach) die perfekte Kombination aus Design, Komfort, Fahrgefühl und Wartungsfreundlichkeit. Andere sehen das aber u.U. ganz anders und setzen eher auf den "sportlichen" Charakter eines SR-Modells oder S51.

    MfG
    Albi
    Geändert von Albi (24.04.2014 um 08:05 Uhr)

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nudeln oder Reis? Kaffee oder Tee? Das musst DU wissen.

    Ich find es immer schwierig, bei solchen Fragen ein objektives Urteil abzugeben. Es gewichtet doch jeder die Faktioren anders, die am Ende zu einer Entscheidung führen sollen. Vielleicht gewinnt ja ein Fahrzeug durch viele tolle Argumente, hat aber eine bestimmte Eigenschaft, die den meisten hier völlig egal ist, für dich aber gar nicht geht. Und am Ende sind dann die Idioten im Nest schuld, die dir das falsche Fahrzeug eingeredet haben...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Also ich wäre für eine KR51/2(L) oder viiiiiiiel besser ne S51 die sieht meinem Geschmack nach besser aus, und die Technik ist (finde ich ) besser zugänglich da keine Verkleidung da ist und du steckst keine 300€ in den Lack sondern nur 50€.
    Ich bin mit meiner S51 sehr zu frieden auch wenn ich sie erst ab Juli fahren darf.


    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Deine Auswahlmopeds an sich sind eine tendenziell merkwürdige Vorauswahl. Zumindest finde ich das. Das soll gar nichts Negatives bedeuten, vielmehr wundert es mich etwas.
    Dein genannter Vorteil der "Halbautomatik" ist beim Habicht nicht gegeben, den Vorteil von 4 Gängen hast du auch bei anderen Modellen. Ich finde beide Modelle sehr schön, gerade weil sie etwas Besonderes sind. Entsprechend ihrer Besonderheit gibt es aber bei beiden einen guten Haufen Teile die man nur noch gebraucht oder zu höheren Preisen als Restposten bekommt. Problematisch ist die Ersatzteilversorgung aber auf gar keinen Fall.
    Bundesstraßen sind mit jeder Simson scheiße zu fahren, Autofahrer haben im Allgemeinen für kleine Kennzeichen kein Verständnis.
    Für Schrauberanfänger würde ich übrigens auch keines der beiden Modelle empfehlen. Warum? Weil es nicht ganz so leicht ist, für beide Motorbesonderheiten einen wirklich kompetenten Ansprechpartner in der Nähe zu finden.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Albi Beitrag anzeigen
    Die neueren Motoren haben neben ihrer besseren Wartungsfreundlichkeit auch den Vorteil, dass sie etwas mehr Leistung haben, weniger verbrauchen und durch 4 Gänge einfach besser zu fahren sind.
    Sind die neueren Motoren auch leistungsfähiger als der Habichtmotor, der ja selbst nach Wikipedia inoffiziell 70km/h fährt?

    Von was für Wartung ist denn die Rede? Ölen, Reinigen oder Einstellen (z.B. der Zündung) sieht gar nicht zu schwer aus, oder täusche ich mich da?

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Begrab mal ganz schnell den Mythos von der inoffiziellen Höchstgeschwindigkeit. Die Simson-Kleinkrafträder laufen alle so um die 60-65km/h; eventuelle Ausreißer sind im Rahmen der Streuung normal.

    Frag dich lieber, welches Fahrzeug dir gefällt, was dein Budget hergibt, was du damit überhaupt vorhast und welche Prioritäten du setzen willst. Dann können wir dich vielleicht beraten. Aber im Moment lässt sich kaum von außen beurteilen, welches Moped für dich "besser" ist.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    lass mich raten. du suchst das schnellste Moped. die sind aber alle ungefähr gleich schnell. je nach wartungstand und gewicht, bergig, Gegenwind etc pp.
    lass dir gesagt sein, das du dich mit dem Moped beschäftigen musst. nur fahren und eventl tanken ist nicht. das schmink dir ab. mein sohn musste es auch lernen. wenn du schnell fahren willst, dann mach den a-Führerschein wenn du alt genug bist.
    alles andere wäre Unsinn.
    manche kennen mich, manche können mich

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Obbl Beitrag anzeigen
    Von was für Wartung ist denn die Rede? Ölen, Reinigen oder Einstellen (z.B. der Zündung) sieht gar nicht zu schwer aus, oder täusche ich mich da?
    Das Einstellen der Zündung ist schon mal aufwändiger, weil man mehr abbauen muss. Das größere Problem ist aber, dass man bei vielen Arbeiten im Motor diesen schnellmal spalten muss und das ist sehr aufwändig.

  10. #10

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Begrab mal ganz schnell den Mythos von der inoffiziellen Höchstgeschwindigkeit. Die Simson-Kleinkrafträder laufen alle so um die 60-65km/h; eventuelle Ausreißer sind im Rahmen der Streuung normal.
    Danke für das Statement :)



    Danke auch Sirko und Albi für die Klärung. Ihr habt Recht. Als Schraub-Anfänger sollte ich mich vielleicht wirklich nicht an weniger verbreitete und wartungsunfreundlichere Motoren wagen.
    Zitat Zitat von y5bc-der alte Sack Beitrag anzeigen
    lass mich raten. du suchst das schnellste Moped.
    Falsch geraten Ich suche ein Moped, welches nicht den Straßenverkehr aufhält und mich zum Überholobjekt werden lässt.

    Daher ist für Bundesstraßen eben der schnellere und in Leipzig mit vielen roten Ampeln eben der Halbautomatik-Motor besser.


    Aber da schon Vorschläge für Kr51/2l und S51 kamen, bin ich auch da aufgeschlossen und hoffe auf mehr Tipps und Argumente um mir dann subjektiv das für mich am besten passendste Moped zu holen.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Obbl Beitrag anzeigen
    in Leipzig mit vielen roten Ampeln eben der Halbautomatik-Motor besser.
    Das ist eigentlich quatsch, das Kuppeln und Anfahren lernt man ganz schnell. Für welches Klientel der Halbautomatikmotor gebaut wurde, habe ich mich ehrlich gesagt schon öfter gefragt. Wahrscheinlich für die, die es nicht können und nicht lernen wollen.

    Alternativ zu einer Simson mit 6V Elektronikzündung (die gab es auch bei der S51) kannst du auch nach preiswerteren Objekten mit Unterbrecherzündung Ausschau halten und auf eine 12V-Vape-Zündung umbauen. Das kostet je nach Umfang etwa 200€ und bringt dir besseres Licht, einen besseren Zündfunken, die Wartungsfreundlichkeit einer normalen Elektronikzündung und vor allem eine 12V-Batterie, durch welche dir viele Möglichkeiten offenstehen. Zum Beispiel eine 12V-Steckdose.

  12. #12
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    04.02.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    also ich bin jahre lang (auch zu anfang als anfänger) problemlos mit unterbrecher gefahren. auch tozren durch schweden und nach venedig sind damit drin

    weizerthin möchte ich nur mal so in den raum werfen das man auch mit 90-95 auf der bundesstraße ein überholobjekt ist. um das zu vermeiden braucht man min nen A1-Schein .. oder muss drüber stehen .. ruhe bewahren und immer in der mitte seiner spuhr fahren (dann hat man zur not immernoch platz zum ausweichen)

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.11.2013
    Ort
    Buchholz
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von Obbl Beitrag anzeigen
    Daher ist für Bundesstraßen eben der schnellere und in Leipzig mit vielen roten Ampeln eben der Halbautomatik-Motor besser.

    Auf der Bundesstraße ist es egal, ob Du 60 oder 70 fährst. Überholt wirst Du eh.

    Zur /s sei noch gesagt, dass der Anzug im 1. Gang beim Anfahren nicht so dolle ist und man kein "Kavalierstart" machen kann (nach dem Motto, Halbgas und Kupplung kommen lassen).

  14. #14

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    OK, dann habe ich mal eine Frage zur S51: Ich habe Angst, dass da die Kabel und Bowdenzüge, die ja frei sichtbar und nicht versteckt sind, rausgerissen, abgeschnitten werden oder an der Einstellung am Zünder und am Motor rumgedreht wird. Welche Erfahrung habt ihr da?
    Wo befindet sich an der S51 Platz für Werzeug, was ja bei der Shwalbe unter der Sitzbank ist?

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Das Werkzeug kommt in den linken Seitendeckel über oder vor die Batterie.
    Die Zündeinstellung wird dir glaube ich keiner vermasseln, dazu müsste er ja den Lima-Deckel abschrauben uund dann auch noch wissen wie man sie verstellt. Ich hab den Deckel mit Inbus-Schrauben verschraubt 1. Weils nicht so schnell ausnuddelt wie die Schlitzschrauben und weil man sie nicht ohne Werkzeug aufbekommt.U
    Und warum sollte dir Jemand die Bowdenzüge durch kneifen? Dazu brauchst du nen anständigen Seitenschneider, den Heutzutage kaum einer der nicht Handwerker ist oder öfters schraubt noch zu hause hat
    Ich hab eher Sorgendavor das mir jemand den rechten Deckel klaut oder den Lack verkratzt/das Blech zerbeult.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Bodenzüge durchknipsen, Kerzenstecker klauen oder Vergaser verstellen ist bei Schwalbe oder Habicht auch nicht schwieriger als beim S 51. Wer sich in einer Welt von Verbrechern wähnt, sollte die Anschaffung sämtlicher Sachwerte gründlich überdenken und das Haus nicht mehr verlassen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.08.2016, 18:08
  2. Welche Schwalbe für eine Reise? Kr51/1 oder KR51/2?
    Von p3psim4n im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:47
  3. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.