+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Leerlauf zwischen 2ten und 3ten Gang?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard Leerlauf zwischen 2ten und 3ten Gang?

    Hallo,

    seit dem Wochenende ist meine Frau stolze Besitzerin einer weißen KR51/1 K, Baujahr 1976. Bei den ersten Tests dachte ich, bin noch unerfahren mit der KR51/1, für die Schaltung musst Du erst noch etwas Gefühl entwickeln, weil wenn ich vom ersten in den zweiten Gang schaltete ich immer in den Leerlauf kam. Nachdem ich mir das in Ruhe angesehen habe, stellte ich fest, dass wenn ich vom 1ten in den 2ten schalten möchte, ich irgendwie in einen Leerlauf zwischen 2ten und 3ten Gang komme, denn wenn ich weiter hoch schalte lande ich im 3ten. Schalte ich runter bin ich im 2ten. Eigentlich sollte da doch kein Leerlauf sein, oder? Ist das ein bekanntes Problem? Mit der Sufu habe ich nichts Aufklährendes gefunden. Ist das eine einfach Einstellungssache, wie in dem Link hier beschrieben?

    Simson Kupplung und Schaltung Einstellen

    Oder kann da was größeres kaputt sein?

    Dann noch eine zweite frage:

    Meine KR51/2 L vibriert nicht so stark wie die von meiner Frau. Das liegt wohl am Motor. Was mir aber auffällt, ist dass die Einser im ersten Gang kurz vorm schalten in den zweiten ziemlich vibriert. Beim zweiten Gang ist das nicht so. Kann das normal sein? Oder sollte ich auch hier irgend etwas überprüfen?

    Für meine Frau muss die Schwalbe wie geschmiert laufen! Ich möchte nicht, dass Sie sofort die Lust verliert.

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß
    Christian

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    hi Christian,
    ich würde zuerst mal die Schaltung und Kupplung laut Anleitung einstellen und ne Probefahrt machen!
    Falls das Problem weiterhin besteht könnte schon was Größeres anstehen!
    Gerne ist bei den Schwalben diesen Alters der Kickstarterhebel, an dem auch die Schaltwippe mitdranhängt verbogen, so dass die Kraft beim Schalten umgelenkt wird...
    Was noch sein kann dass im Motorengehäuse die Lagerung der Schaltumlenkung ausgerissen ist. War bei mir so! Hier hilft es, den Wellensitz auf 15mm aufzubohren und ne büchse anzufertigen, hab ich grad gemacht :/
    Aber stell erstmal alles richtig ein!
    gruß grassh0pper

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn du vom ersten Gang direkt in den zweieinhalbten schalten kannst, dann ist die vordere Einstellschraube oben am Getriebe zu weit auf. Mit einem Ringschlüssel 10, einem kleinen Schlitzschraubendreher und etwas Feinmotorik ist das schnell korrigiert, ohne dass man irgend etwas demontieren müsste.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank Euch beiden. Hoffentlich finde ich heute Abend etwas Zeit, um die Einstellungsarbeiten durchführen zu können.

    Hoffentlich trifft die von Grashopper beschriebene Situation nicht auf unsere Schwalbe zu.

    Ich werde berichten.

    Gruß
    Christian

  5. #5

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Christian,

    was bei den beiden nicht so klar rüberkam ist, dass es tatsächlich zwischen dem 2. und 3. Gang und bei der KR51/2 auch zwischen dem 3. und 4. Gang einen kleinen Leerlauf gibt, der aber kleiner als der zwischen 1. und 2. Gang ist und deshalb nur mit viel Gefühl zu treffen ist.

    Gruß
    Fritz

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Natürlich muss es beim Schaltvorgang einen winzigen Moment geben, wo der eine Gang nicht mehr und der nächste noch nicht drin ist - so viel sollte mal offensichtlich sein. :)

  7. #7

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Peter,

    das ist kein winziger Moment, sondern ein Leerlauf, den man genauso wie zwischen dem 1. und 2. Gang einlegen kann und dann stundenlang den Motor laufen lassen kann. Das bietet sich z.B. dann an, wenn man ein längeres Gefälle fährt, wo man kein Gas gibt. Da soll man nämlich auskuppeln, damit der Motor noch ausreichend geschmiert wird.

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nun ja... wenn man sich das m541-getriebe näher anschaut fällt auf, dass es kein wirklicher leerlauf ist, wie zwischen gang 1 und 2, da die nuten der schaltwalze zwischen den gängen 3 und 4 keine vertiefung mehr haben. wer von gang 4 in gang 3,5 schaltet, der legt den rasthebel auf einem nockenberg ab und fährt so. das geht, wie du ja schreibst, mit leerlauf mit so angedachter funktion hat das aber nichts zu tun.
    gruß aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #9
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Blöd wäre es vor allem, wenn der Rasthebel von seinem Nockenberg abrutscht, das würde das Getriebe nicht gerade schonen...
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... und genau das ist der Unterschied zwischen einem "richtigen" Leerlauf und einer lediglich technisch notwendigen Lücke: In einem echten Leerlauf rastet die Schaltmechanik ein, in den Schaltlücken nicht. Deswegen soll man die Lücke zwischen 2 und 3 auch nicht fürs Bergab-Gleiten nutzen: Wenn das unangekündigt in den 2. springt, dann gibt's entweder Getriebe- oder Gesichtsmatsch, wahrscheinlich eher beides.

    Im alten Motor M53 könnte man sich in der Rastwelle aber durchaus eine zusätzliche Raste fräsen für einen sicheren Leerlauf zwischen 2 und 3. Ob dann die Schaltmechanik da noch drüber kommt, wenn man von 2 in 3 will, sei dahingestellt - die ist hier sowieso schon grenzwertig schwach, der Extrahubbel kann das unbenutzbar machen.

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Wenn ich in nen unechten Leerlauf komme höre ich sogar so nen lautes rattern - gesund ist das bestimmt nicht.
    Ob das mit dem auskuppeln Sinn macht hatten wir schonmal, ganz davon abgesehen, dass es nicht grade gut für die Kupplung ist ;-)

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Gang raus zum Runterrollen ist schon OK (in sicherer Verrastung im echten Leerlauf) - kilometerlang mit gezogener Kupplung fahren nicht.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    gestern hatte ich eine halbe Stunde Zeit, mich mit der Einstellung der Schaltung zu beschäftigen. Leider kommt man im zusammengebauten Zustand nur schlecht an die Schrauben ran und habe daher und aus Zeit- und Platzmangel nur grobmotorisch an den Schrauben gedreht. Ergebnis: Nun kann ich direkt vom 1. in den 2. Gang schalten, aber den Dritten bekomme ich nicht hinein. Ich werde wohl den Panzer entfernen müssen und mir etwas Zeit nehmen. Hoffentlich werde ich mit dieser Maßnahme zum Ziel kommen.

    Gruß
    Christian

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Dann hast du die vordere Schraube jetzt zu weit zu. Die hintere Schraube ist fürs RUNTERschalten, völlig uninteressant bei der Suche nach dem 3. Gang.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von chrack
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    Seefeld
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo,

    meine Frau liegt krank im Bett, also bin ich zu Hause, um mich um die Kinder zu kümmern. Da diese aber gerade noch im Kindergarten und Schule sind, stahl ich mir etwas Zeit, um mich noch einmal kurz um die Schaltung kümmern. Siehe da sie Schaltet wie sie soll.
    Danke für Eure Tipps.

    Jetzt muss ich nur noch den Tank entrosten und nachsehen warum der Tacho pendelt und es muss wieder Frühling werden.

    Neue Schwalbe und der Winter steht vor der Tür. Das ist schlecht!

    Gruß
    Christian

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Axl1988
    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    Hückelhoven
    Beiträge
    129

    Standard

    Beim Tacho hat mir mal jemand n Tipp gegeben!

    Unten drunter ist irgendwo ein kleines Löchlein da soll man dann Öl rein spritzen (dabei den Tacho nicht auf dem Kopf halten sonst ist die Anzeige versaut) danach soll er wieder funktionieren

    habs selber noch net ausprobiert, aber vlt gibts jemanden der damit schon erfahrung gesammelt hat

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51 nimmt im 3ten Gang kein Gas an!
    Von Nikitaman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 13:10
  2. Leerlauf zwischen 3.+2.Gang??
    Von karakedi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 12:32
  3. Leerlauf zwischen 2. und 3. Gang
    Von gerrit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 17:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.