+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Rahmen aufarbeiten


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    13

    Standard Rahmen aufarbeiten

    Hi Leute,
    so, Winterschlaf ist beendet. Möchte meine Schwalbe nun aufarbeiten.
    Hierbei ergeben sich mir ein paar Fragen.
    Der Rahmen ist angerosten und sehr mit Fett/Schmiere behaftet.
    Mein Gedankengang, Kaltreiniger und anschließend Hammerit... Was meint ihr dazu?
    Hinten beim Tank ist der Rahmen offen und durch die beiden Öffnungen ist Dreck reingefallen. Da kann man sicher nichts machen oder?

    Wie sollten die Verkleidungsteile am Besten lackiert werden. Wollte sie erstmal selber versuchen zu streichen. Müsste man z. B. die große Verkleidung aufhängen um vernünftig lackieren zu können?

    Für Tips und Tricks wär ich sehr dankbar....

    MfG

    Calle

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    für Hammerit an Fahrzeugteilen halte ich nix. Das ist zu spröde, damit kannste deinen Gartenzaun anpinseln, aber sonst auch nix.

    Ich würde den alten Rahmen strahlen/mechanisch entrosten und dann ordentlich lackieren.

    Dann den Rahmen von innen versiegeln (steht einiges in der Suche).

    Dann gehören 4 halbmondförmige Stopfen aus Schaumgummi in die Öffnung. Die verhindern das Dreck in den Rahmen kommt und die Feuchtigkeit kann von innen raus.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    13

    Standard

    danke schon mal, für die schnelle Antwort.

    wie krieg ich den Dreck denn raus, bevor ich versiegeln und mit dem Propfen schließen kann?

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Möchte meine Schwalbe nun aufarbeiten.
    und
    [...]Hammerit[...]selber versuchen zu streichen[...]
    schließen sich aus. was du da vorhast nennt man nicht aufarbeiten sondern verpfuschen.

    wenn es ordentlich werden soll rahmen erst mal entfetten, dann abschleifen und lackieren. von innen chemisch reinigen, und mit rostumwandler fluten. anschließend mit grundierung und einer hohlraumkonservierung fluten. sinnigerweise machst du den rahmen erst innen und dann aussen, und ganz zum schluss dann die konservierung rein.

    die worte "streichen" und "verkleidung" sollte man nicht im selben satz verwenden ;-). ich behaupte einfach mal dass ein in ehren ergrauter und verwitterter lack immernoch besser aussieht als ein völlig dilletantisch aufgetragener neuer lack.
    ..shift happens

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Calle
    wie krieg ich den Dreck denn raus, bevor ich versiegeln und mit dem Propfen schließen kann?
    ... den Rahmen einfach umdrehen und den Dreck rausschütteln. :)
    Dann Elaskon in die Rahmenrohre reinschütten, den Rahmen schwenken und anschließend dann das Elaskon zurück in eine Blechdose gießen.

    Von außen brauchst du da keine großen Faxen machen. Den Rahmen mit Drahtbürste und Sandpapier entrosten, dann mit Waschbenzin oder Prilwasser gründlich abwaschen, mit feinem Sandpapier den Altlack am Rahmen ganz leicht oberflächlich anschleifen (anrauhen) und dann mit einem Pinsel irgendwelche Kunstharzfarbe deiner Wahl draufpinseln. Billige Fensterfarbe, Heizkörperlack oder so was ähnliches aus dem Baumarkt sollte dafür ausreichen. :)

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Calle,

    bevor du überhaupt irgend etwas machst, solltest du dir erstmal darüber im Klaren sein welches Ergebnis deine Arbeit haben sollte! Z.B. im Hinblick auf Qualität. Ganz krass gesprochen: Bis du mit einem neu angemalten Rahmen zufrieden, oder strebst du ein halbwegs professionelles Ergebnis an?

    Aber egal was du anstrebst, du musst dich mit dem Themen wie Rostentfernung, Rostumwandlung, Konservierung, und Lackierung schon ein wenig beschäftigen. Hier kannst du professionellen Rat und Mittel finden! Du wirst sehen, das diese Thematik ziemlich komplex ist.

    Trotzdem einige Hinweise: Niemals irgendwelche Mittel in den rostigen Rahmen kippen, ohne vorher den Rost behandelt zu haben. Niemals Lack auf den Rahmen, bevor der Rost nicht restlos beseitigt, oder zumindest dauerhaft neutralisiert ist. Mit einer Drahtbürste geht das in der Regel nicht überall restlos. Vor der Lackierung (egal ob streichen oder spritzen) sollte eine Grundierung mit Korrosionschutz aufgetragen werden.
    Zur billigen Fensterfarbe aus dem Baumarkt würde ich dir auch nicht raten. Da diese speziell nur für Holz geeignet ist. Das bedeutet der Lack ist offenporig und sehr elastisch. Auch hat er keinerlei Korrsionschutzmittel inne, weil ja Holz nicht rostet!

    Meine Empfelung währe der Tip von Rossi: Zitat:

    Ich würde den alten Rahmen strahlen/mechanisch entrosten und dann ordentlich lackieren.

    Gruß Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    bei Gera
    Beiträge
    58

    Standard

    nabend!

    also der rahmen ist am einfachsten zu strahlen oder chemisch zu entlacken. dann innen den dreck rausschütteln, dann am besten pulverbeschichten. innen mit hohlraumversiegelung rein und dann nen paar stopfen drauf, oder ein wenig bauschaum rein und den beim antrocknen etwas zusammendrücken (wird dichter). so haste ewig ruhe.

    die blechteile am besten auch strahlen, wobei der schwalbe sich leicht die bleche verziehen, also vorsicht geboten.

    bei der self- made methode rostige stellen blank schleifen, guten lack anschleifen und dann grundieren, füllern, schleifen und den lack + klarlack drauf. am besten mit der pistole, sprühdose und pinsel sieht wirklich nicht gut aus. zudem die teile aufhängen statt aufstellen.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Finne
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    105

    Standard

    Wie ist denn das mit der Pulverbeschichtung, der Rahmen flext ja an den Hauptrohren während der Fahrt auch n bisschen, macht die Beschichtung das mit oder gibts da Haarrisse oder ähnliches durch dies dann wieder zu rosten anfängt?

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Paulchen
    nabend!

    also der rahmen ist am einfachsten zu strahlen oder chemisch zu entlacken. dann innen den dreck rausschütteln, dann am besten pulverbeschichten. innen mit hohlraumversiegelung rein und dann nen paar stopfen drauf, oder ein wenig bauschaum rein und den beim antrocknen etwas zusammendrücken (wird dichter). so haste ewig ruhe.
    Denke die Herren von Simson haben sich etwas dabei gedacht, den Rahmen "offen" zu lassen. Sonst hätten die den ja gleich zugebraten!
    Ich habe mir aus Stressbällen neue Stopfen geschnitten, mit ordentlich Fett durchknetet und das Loch gestopft! So kann der Karren ein bischen atmen!

  10. #10
    Tankentroster Avatar von patrick-berlin
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    berlin
    Beiträge
    136

    Standard

    oder noch bessere frage! meine schwalbe wird gerade restauriert.
    mein rahmen war total hin und jetzt hatte ich mir einen neuen bestellt!
    jetzt musste ich leider feststellen, das der neue einen harriss an der unteren verstrebung zum motorlager gleich am rahmenrohr hat! bei meinen kumpel sieht dies genauso aus! bekanntes problem? was kann/sollte man da machen?
    am rahmen schweissen?

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Das kann man nachschweissen. Idealerweise am Ende des Risses ein Loch setzen, damit dieser sich nicht ausbreitet und dann ne schöne Naht setzen. Und dass sowas nur der Fachmann machen sollte, versteht sich von selbst.

    MfG
    Ralf

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Vom kundigen Schweißer leicht zu erledigen!
    Mit einer dünnen Scheibe entlang des Risses aufflexen, Endpunkt durchbohren.
    So haben wir das mal bei einem Rahmen meiner /2er getan! Von einem Kundigen natürlich!
    Aber wie im einzelnen vorgegangen werden sollte muss der Schweißer vor Ort entscheiden, ich will dem nicht vorgreifen!
    Auf jeden Fall bedeutet ein Riss nicht zangsläufig den Tod eines Schwalbenrahmens!

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    und bauschaum hat in hohlräumen absolut nichts verloren, das ist rostfördernd ohne ende!!!!
    ..shift happens

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    und bauschaum hat in hohlräumen absolut nichts verloren, das ist rostfördernd ohne ende!!!!
    Ich frage mich immer, wer auf die idee mit dem Bauschaum kommt... Das tötet jeden Rahmen.

    MfG

    Tobias

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von Paulchen
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    bei Gera
    Beiträge
    58

    Standard

    der bauschaum sollte doch nur die originalen stöpsel ersetzen falls diese nicht mehr vorhanden sind. Er sollte nich den ganzen rahmen ausfüllen.

    mfg
    maik

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Bauschaum gehört auf den Bau, im oder am KFZ hat das nix verloren. Sonst wären doch ab Werk alle Hohlräume ausgeschäumt worden...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.