+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 59

Thema: Vee Rubber so schlecht?


  1. #1
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard Vee Rubber so schlecht?

    Hallo,hatte mir damls die billigsten Vee Rubber für die Kr51/1 gekauft.10 km gefahren.Als ich Acrount Felgen bekommen,wollte ich die Reifen unmontieren.Dabei ist mir der Hinterreifen an der Flanke gerissen.
    Bin am überlegen ob ich nochmal Vee Rubber kaufen soll ,da ich nicht oft fahre oder gleich Heidenau?
    Das Vorderrad ist jetzt platt und habe Angst ,dass der Vorderreifen auch noch reisst.Gruss,Mig

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Seltsam.
    Die sind zwar billig, aber SO schlecht jetzt auch wieder nicht.
    Mit welchen Werkzeug und mit welcher Vorgehensweise hast du sie versucht zu demontieren?




    Edit:
    Ich sehe gerade, wieder jemand aus der Nachbarschaft. :-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Bei meinen VeeRubbern schaut der Stahlmantel an einer Stelle raus. Dabei habe ich den bisher 2 mal montiert. Immer mit Montierhebeln. Nochmal kauf ich mir keine. Ist aber eine persönliche Meinung. Auch wenns das doppelte kostet, hatte ich mit Heidenau noch keine solche Probleme.
    Am Ende musst du das selbst entscheiden. Da wird dir hier keine helfen können.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von spalte90
    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    371

    Standard

    also ich habe bei meinem onkel auch vee rubber reifen verbaut und die sind TOP. ich würde sogar sagen vom preis - leistungsverhältnis besser als heidenau. man bekommt hier für sehr wenig geld eine guten reifen! da sind andere für mehr geld deutlich schlechter.

  5. #5
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard

    Ich habe sie mit zwei Reifenmontierhebeln demontiert.Kann sein,dass der Reifen dazu zu kalt war.In einem anderen Forum hat mir jeder vom Vee Rubber abgeraten.Ich fahre ja nur noch hobbymässig Moped und nicht mehr auf die Arbeit.

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Zu kalt ist Quatsch. Du bist nicht zufällig Bodybuilder und hebst 300 kg oder?

  7. #7
    Flugschüler Avatar von spalte90
    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    371

    Standard

    dann reichen die auch aus wenn du nur bisschen umher fährst. wer jeden tag fährt und das auch viel für den sind die heidenau besser. sonst ist vee rubber voll ausreichend.

  8. #8
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard

    Bei 250 Kilo ist bei mir Schluss.Welche Reifen sind eigendlich noch gut?Auf der Hercules Ultra bin ich den Metzler Me 22 gefahren.Weiss aber nicht ob es eine Grösse für die Schwalbe gibt.

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Ich wollte nur darauf hinaus, dass man schon ordentlich Kraft brauch um einen Reifen zu zerreißen.
    Steht auf den Vee Rubber eigentlich das Produktionsdatum? (BIn grad zu faul in den Schuppen zu gehen und nachzusehen)
    Weil das wäre ein Anhaltspunkt warum dein Reifen sich ergeben hat.

  10. #10
    mig
    mig ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Zweibrücken
    Beiträge
    169

    Standard

    Ich habe die Reifen ende 2008 montiert.Der vordere ging runter und auf die Acrount Felge drauf,der hintere riss.Ich bin mit der Schwalbe nicht weit gefahren,da sie immer defekt war und 1,5 Jahre stand sie an einem Platz.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hallo,
    da muss ich jetzt auch mal was zu loswerden,
    also, ich bin bereits mit Reifen beider Hersteller unterwegs gewesen.
    Mein Fazit ist, die Heidena sind wohl etwas besser verarbeitet und habe eine weichere Gummimischung, was Haftung bringt.
    Die Vee Rubber sind etwas härter, und haben meiner Meinung nach eine höhere " Blockirfreudigkeit".

    Also, kurz und knapp, wer jeden oder fast jeden Tag fährt, kauft Heidenau und wer nur mal so am WE und/oder bei gutem Wetter unterwegs ist, fährt Vee Rubber.

    Auch sind die Vee Rubber besser als olle DDR Schlappen, die schon über 30 Jahre alt sind.

    Naja, das alles wird bestimmt irgendjemand, irgendwann schonmal gesagt haben.

    Gruß Robin

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    63

    Standard

    Wenn man die den Reifen ordentlich ins Tiefbett drückt, sowie den Anfangs- bzw. Endpunkt der Demontage/Montage ( am Ventil ) beachtet, dann benötigt man nur sehr geringen Kraftaufwand. Damit ist ein Zerreißen der Drähte praktisch unmöglich, egal wie der Hersteller heißt. An die Reifen von Heidenau kommen sie qualitativ trotzdem nicht heran, gerade wenn man an die Kilometerlaufleistung denkt. Damit ist der Preisunterschied gerechtfertigt. Auch die Montagekosten der Werkstatt werden somit herausgezögert und schon haben wir sicher ein Plus für Reifen höherer Qualität. Und ganz nebenbei werden die "Ausfälle durch reißende Drähte" ausgeschlossen! Ach, und einige Arbeitsplätze in Heidenau werden auch noch gesichert.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von sebastiant
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    Standard

    Also ich hab schon X-Mopeds mit VeeRubber, wie auch Heidenau bestückt und getestet. Letzten Endes würde ich immer zum VeeRubber raten. Die haben eine deutlich weichere Gummimischung als die im Vergleich härteren Heidenauer und sind prima auf Regen. Sogar auf Schnee haben sie noch Grip Weiß nicht wie der Kollege drauf kommt es wäre umgekehrt...
    Haltbarkeit ist bei 70% aller Mopeds in meinem Bekanntenkreis eh keine Frage, da die meisten Leute nicht die Fahrleistung zusammenbekommen, um sie runterzufahren. Eher werden sie alt und hart.

    Porös und hart habe ich auch beide Reifenfabrikate schon gesehen, nur die alten DDR-Heidenau/Pneumant werden fast nie porös :-))

    Reissen durch "ummontieren" ist bei mir auch nie ein Thema. Einmal druff und jut is! Wozu sollte man die Reifen wechseln? Sommer/Winter oder wie?
    Hilfe in München und Umgebung gibts bei mir! http://simsondoktor.de/

  14. #14
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von sebastiant Beitrag anzeigen
    Reissen durch "ummontieren" ist bei mir auch nie ein Thema. Einmal druff und jut is! Wozu sollte man die Reifen wechseln? Sommer/Winter oder wie?
    Naja man munkelt es gibt Leute bei denen geht schonmal der Schlauch kaputt...

    Und zB bei den Heidenau K42 isses sinnvoll die rechtzeitig von vorn nach hinten zu tauschen, damit man nicht plötzlich hinten Glatze hat und vorne noch über die Hälfte Profil. Dazu muss man dann auch die Felgen tauschen.
    Und das ist natürlich auch nur bei entsprechender Fahrleistung nötig. Wer damit nur Sonntags Brötchen holen fährt wird die nicht runter fahren bervor sie wegen dem Alter getauscht werden müssen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  15. #15
    Tankentroster Avatar von sebastiant
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    Standard

    Hmmm, ja interessant. Wenn ich so zurückdenke, hatte ich erst zweimal nen Platten "neuen" Reifen unter 8 Jahren Alter in den Fingern. Die Thailand- bzw. Heidenauschläuche halten erstaunlich gut! Mit eigenen Reifen noch nie nen Platten, trotz 10tkm pro Jahr auf 2 Rädern.

    Die meisten Platten sind Standschäden bzw. Leute fahren ohne aureichend Luft im Reifen und Sicherungsschraube zu fest angeknallt -> Ventil ab
    Hilfe in München und Umgebung gibts bei mir! http://simsondoktor.de/

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    ich hab nur schlechte Erfahrungen mit den Vee Rubbern gemacht. Die waren bei Nässe fast unfahrbar.

    Schnee kann ich nicht sagen, da ich da einfach nicht fahre.

    Aber mal Hand aufs Herz, so teuer sind vernünftige Reifen, also Heidenau K36 nicht, für den Preis was da zwei Reifen kosten, bekommt man bei einem Plasteroller einen!

    Und der einzige Kontakt zur Strasse sind die Reifen, da kaufe ich doch nix billiges. An Sicherheit wird nicht gespart.

    Deswegen verstehe ich auch nicht, wie Leute mit 25-30 Jahre alten Pneumant durch die Gegend fahren.

    Machen die das beim Auto auch?

    Manchmal halte ich echt für besser wenn man TÜV für 50ccm einführt, da kommt erstmal viel Schrott von der Straße.


    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heidenau oder Vee Rubber ?
    Von brückenschläfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 00:34
  2. Vee Rubber
    Von bluerider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 23:40
  3. K35 oder V-Rubber?
    Von Jupp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 22:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.