+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Wellendichtring bleibt undicht


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard Wellendichtring bleibt undicht

    Habe ein merkwürdiges Problem an meiner S51/M541.
    Nach einiger Fahrzeit fing das gute Stück an Getriebeöl zu verbrennen. Bei wenig Gas hielt es sich im Rahmen und ich konnte ohne Anzeige nach Hause fahren. Daraufhin habe ich mir einen neuen Wellendichtring besorgt (original TGL) und diesen eingebaut. Gerade bei der Probefahrt ist das gleiche Problem wieder aufgetreten. Hat jemand eine Idee?

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Könnte es sein, das Deine TGL-genormten Simmeringe noch orig. DDR-Ware sind ?
    Könnten die nach 20 Jahren möglicherweise verhärtet sein ?
    Haste schon mal Neue probiert ?
    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    Ja, sind noch aus DDR-Produktion. Mein Teilefuzzi verbaut die aber selbst und sagte, dass er damit keine Probleme hat... Könnte es sein dass die Kurbelwelle einen Schlag hat und der Mist deshalb undicht wird?Oder wäre es möglich, dass es an meinem zu dünnen Getriebeöl liegt?

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Erst der Ring, dann die Welle, dann das Öl wenn überhaupt.
    Nimm einen kapitalistischen Ring und gut ist es.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Das ganze nochmal mit neuen DIN Ring.
    Die DDR sind verhärtet und eigentlich nicht mehr zu verbauen.
    Und ordentlich ölen damit der neue gut reinflutscht :wink:

    Gruß
    schrauberwelt

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Is auch schön, wenn man sich Fehler immer selber einbaut.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    189

    Standard

    kannste eigentlich nur meckern?

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Jep Profian.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    ...oder baum Ausbau von alten Ring die Welle (wenn auch nur leicht) zerkratzt, dann wird das auch nichts mehr......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Um da etwas zu verkratzen gehört aber ein guter Willen dazu.

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nö. Schraubendreher zwischen Welle und Dichtring beim Ausbau kann schon reichen, das muß nicht mal viel sein und die Dichtlippe ist dann recht schnell hin und es sabbert das Öl hin wo es will.
    Es gibt solche Profis, glaube es mir.
    Es gibt sogar Vollprofis, die Ölen PTFE Gleitbuchsen, egal was in der Technischen Beschreibubg und der Handhabungsanweisung steht...
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Genau diese Vollprofis meine ich auch. :wink:
    Um oberflächengehärteten Stahl zu verkratzten, muss man sehr unvorsichtig sein.
    S51welt.de

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich löse das Rätsel mal auf:
    Es lag am Getriebeöl, es war schlicht und ergreifend zu dünnflüssig!

  14. #14
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Welches Getriebeöl hast du denn genommen? 15W40

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von schrauberwelt
    Das ganze nochmal mit neuen DIN Ring.
    Die DDR sind verhärtet und eigentlich nicht mehr zu verbauen.
    Und ordentlich ölen damit der neue gut reinflutscht :wink:

    Gruß
    schrauberwelt
    Neuen Simmerring in Dieseltreibstoff einweichen, damit er besser reingeht (Quelle: Simson Ratgeber für S50, S51, S70 und SR50).

    Zitat Zitat von poss
    Welches Getriebeöl hast du denn genommen? Neutral 15W40
    Laugh
    Motorenoel der Sorte 15W40 kann auch verwendet werden (Quelle: Ebenfalls Simson Ratgeber). In der DDR war Mehrbereichsoel unbekannt.

    Ausserdem haben ein Motorenoel 15W40 und ein Getriebeoel SAE 80 die selbe Viskosität. Die Viskosität von Getriebeoelen und Motoroelen wird nicht nach der selben Skala gemessen.

    mfg

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Daß das Öl zu dünnflüssig war, halte ich für ein Gerücht. Dickeres läuft nur weniger schnell durch deinen defekten Wellendichtring!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kr51-2 Wellendichtring
    Von schwalbenreiter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 19:40
  2. Wellendichtring!
    Von Simsonfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 12:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.