Und schon wieder ein Problem... grrr

  • Hi.


    Jetzt dachte ich endlich fertig zu sein, ne da is scho wieder a ProblemX(


    Das Rücklicht, Bremslicht und Tachobeleuchtung geht nicht.


    Ich habe schon alles durchgeprüft und kahm zu folgendem Ergebnis:
    Die Spule die das ganze Versorgen soll ist Intakt, aber nicht die Kabelverbindung von ihr zum Gehäusemittelteil.


    Daher meine Frage:
    Wie bekomme ich das blöde Polrad ab um an die Problemstelle zu kommen?


    Ich habe absolut keine Lust mir Spezialwerkzeug zu kaufen, was ich nur einmal benutze!


    Danke im Vorraus


    MFG Benjamin


    Edit: Es handelt sich nicht um eine Schwalbe, sondern um eine S50!

  • das ist dir überlassen, aber wenn sie gut läuft würde ich da nix verändern.


    so´n abzieher kostet ca 5€ und du wirst ihn bestimmt öfters al nur einmal gebrauchen. guck mal hier , so sieht das aus wenn man´s ohne abzieher versucht. da geb ich doch lieber 5 € aus und brauche nicht jedes mal ein neues polrad:)

  • hallo! hattest du deine schwalbe umlackiert? wenn ja dann geht deswegen dein rücklicht nicht,weil es den kontakt zur masse braucht, und den kriegt es über die befestigung hinten am schutzblech. leg dir n neues kabel auf masse dann gehts wieder!


    mfg Andre

  • Guter Vorschlag shoot. Nur müsste dann die Tachobeleuchtung funktionieren...


    Woher weißt du das die Spule ok ist, ohne das Polrad abzuhaben? Soweit ich weiß ist der + Pol immer unterhalb der Spulen. Da kommt man fast nur ran, wenn man die komplette Grundplatte abbaut...

  • Zitat


    Original von shoot:
    hallo! hattest du deine schwalbe umlackiert? wenn ja dann geht deswegen dein rücklicht nicht,weil es den kontakt zur masse braucht, und den kriegt es über die befestigung hinten am schutzblech. leg dir n neues kabel auf masse dann gehts wieder!


    mfg Andre


    Masse ist OK, Standlicht geht ja auch.


    Zitat


    Original von Bender:
    Guter Vorschlag shoot. Nur müsste dann die Tachobeleuchtung funktionieren...


    Woher weißt du das die Spule ok ist, ohne das Polrad abzuhaben? Soweit ich weiß ist der + Pol immer unterhalb der Spulen. Da kommt man fast nur ran, wenn man die komplette Grundplatte abbaut...


    Mit einer Prüflampe kommt man durch die Löcher des Polrads hindurch.


    MFG Benjamin





  • [mark=yellow]also so klappt es nicht, wenn du nichts kontrollieren willst, sondern nur rumdikutieren. dann lassen wir am besten die hilfe sein, oder?[/mark]

  • Zitat


    Original von Benjamin:
    Ich habe absolut keine Lust mir Spezialwerkzeug zu kaufen, was ich nur einmal benutze!


    Du wirst das garantiert nicht nur einmal benutzen. Und wenn du keine Lust hast dir das Teil zu kaufen kannst du das Polrad auch mit nem Hammer abmachen. Wie das dann aussieht haben wir ja hier gesehen. Ein bisschen investieren must du schon.
    Und wenn dir die User hier schon Tipps geben dann musst du die nicht kleindiskutieren. Bloß weil dein Standlich geht, muss das Rücklicht noch lange nicht funzen. Und wo du mit deiner Prüflampe an der Grundplatte geprüft haben willst iss mir völlig schleierhaft. Die Kontakte der Spulen fürs Licht sind alle hinten und da kommst du 100% nicht mit ner Prüflampe ran. Entweder willst du hiermit nur Posts sammeln oder andere User verarschen, aber Hilfe willst du anscheinend nicht wirklich.


    MfG Tilman

  • an benjamin blümchen tröööröööö


    also nun muss ich mal meinen senf dazugeben:


    1. Spezialwerkzeuge Brauchst du IMMER.

    2. Wenn du dir das nicht zulegen willst,dann kauf dir einen Plastikroller.


    Damit kannst du dann immer zum Fachmann gleich düsen und

    sehr viel Kohle hinlegen.


    3. Wenn du dir Tips nicht zu Herzen nehmen willst dann lass es.


    So,jetzt gehts mir besser.Basta


    gruss swallows die aus Erfahrung spricht

  • Na hier lese ich aber viel Müll ;-)


    Wie wäre es mal mit einem Schaltplan ?
    Rücklicht - Tachobeleuchtung und Bremslicht werden von unterschiedlichen Spulen gespeist.
    Einen Pluspol kann es an den Spulen nicht geben. Hier wird immer nur eine Wechselspannung erzeugt.


    Die Spulen sind auf jeden Fall sehr unwarscheinlich. Wie gesagt... 2 unterschiedliche. Hier wird es wohl eher ein Masseproblem sein.


    Ansonsten bekommst Du die Schwungscheine auch problemlos mit feinfühligem Abhebeln ab. Ist jedoch nicht ganz ungefährlich (für die Finger und den Motor)


    Zwei Schraubenzieher diagonal ansetzen und gleichmäßig hebeln.


    Viel Glück.

  • Zitat


    Original von heimde:
    Na hier lese ich aber viel Müll ;-)


    Geht mir genau so:
    Das Rücklicht, Tachobeleuchtung und Bremslicht werden über ein und dieselbe Spule versorgt, und zwar über die Ladespule. Die andere ist die Primärspule für die Zündung und die 3. für den Hauptscheinwerfer. Oder sind bei dir 4 Spulen?
    Mit dem Abhebeln:
    Dann hebel mal schön rum, wie groß ist denn das Radialspiel an der Kurbelwelle schon oder hats nur das Gehäuse zerlegt?


    MfG Tilman

  • Komisch... der Schaltplan sagt aber eindeutig etwas anderes. Die Ladespule versorgt über den Regler das Bremslicht und die Lichtspule versorgt halt das Licht.


    Ist nach Adam Ries 2.


    Und die Hebelmethode verwende ich schon sehr lange und habe bisher noch keine Kurbelwelle geschafft. Nur ein Hammer sollte nicht unbedingt ran. Ich glaube kaum, daß jemand in der Lage ist die Kurbelwelle zu verbiegen bzw. gar zu brechen.


    Aber sucht ruhig weiter den Fehler.



  • ich denke mal dass du in einem falschen schaltbild nachschaust. bei der SR50 (neuere modelle) wurde das so gemacht wie du schreibst. aber bei der schwalbe ist es etwas anders. dort wird von der ladespule brems-, rücklicht und die batterie versorgt.

  • 1.:
    Zitat aus dem Schaltplan:


    Spule 21 W
    für Bremslicht, Tacho-
    beleuchtung, Rücklicht
    u. Batterieladung


    Glaub es doch einfach es ist eine Spule.
    2.:
    Warum soll man denn eine KW nicht verbiegen können? Die 2cm Rundstahl sind ja wohl nicht wirklich ein Hinderniss. Hau einmal mit nem Gummihammer auf das Polrad (von oben) und die KW ist garantiert verbogen.
    3.:
    Aber versuch uns ruhig weiter zu belehren.
    4.:
    Schön das du so gut Profile ausfüllen kannst wie Schaltpläne lesen.
    5.:
    MfG Tilman

  • Hi.


    [mark=yellow]Auch wenn es so rüberkam, ich will weder andere User verarschen, Posts von anderen Usern kleindiskutieren noch Posts sammeln![/mark]


    Ich war mir nur mit allen Antworten bis jetzt relativ sicher.


    Aber anscheinend muß ich noch einiges von euch lernen.


    Ich finde es nur schade, das ihr dann immer gleich auf den jenigen los geht, bei nos-boy war es ja auch net anders.;(


    Und das ein Polradabzieher nur 5€ kostet konnte ich auch net wissen, ich bin von Spezialwerkzeug ganz andere Preise gewöhnt!



    Daher nun meine Fragen:


    1. Die beiden Pole auf meinen Bildern, entsprechen die nicht der Masse und 59b auf dem Schaltplan? Als ich mit der Prüflampe den Durchgang zwischen Pol 1 und 2 prüfte war dieser positiv.
    Habe ich damit nicht die Spule überprüft??(


    2.Wieso leuchtet die Tachobeleuchtung nicht, wenn die Masse des Rücklichts im Eimer ist? Beide Lampen sind doch parallel gechaltet.


    3.Wieso kann das Rücklicht im Fahrtbetrieb nicht die Masse vom Standlicht nutzen? Masse ist doch Masse, oder?


    Diese Fragen hätte ich gerne von simmiopi beantwortet, weil der mich zuerst kritisiert hat.X(
    Ich gebe ja zu das meine Antworten so rüberkahmen als würde ich einen Beitrag kleindiskutieren, aber es war mit Sicherheit net so gemeint!


    MFG Benjamin


    P.S.: Auschnitt der Zündspule des Schaltplanes im nächsten Post (sofern es geht)

  • Zitat


    Original von Benjamin:
    1. Die beiden Pole auf meinen Bildern, entsprechen die nicht der Masse und 59b auf dem Schaltplan? Als ich mit der Prüflampe den Durchgang zwischen Pol 1 und 2 prüfte war dieser positiv.
    Habe ich damit nicht die Spule überprüft??(


    Nein, hast du leider nicht. Das sind lediglich die Schrauben, mit der die Spule auf der Grundplatte montiert ist. Du hast damit lediglich den Durchgang: Schraube --> Grundplatte --> Schraube geprüft. Die Anschlüsse sind auf der dem Motor zugewandten Seite und von außen nicht zugänglich.

    Zitat


    Original von Benjamin:
    2.Wieso leuchtet die Tachobeleuchtung nicht, wenn die Masse des Rücklichts im Eimer ist? Beide Lampen sind doch parallel geschaltet.


    Sie leuchtet schon, aber eben nicht lange weil dis Birnchen höchstwahrscheinlich durchbrennt, weil das Rücklicht nicht mitleuchtet und somit die Spannung zu grooß ist.

    Zitat


    Original von Benjamin:
    3.Wieso kann das Rücklicht im Fahrtbetrieb nicht die Masse vom Standlicht nutzen? Masse ist doch Masse, oder?


    Kann das Rücklicht ja machen, aber dann must du auch ein Kabel vom Rücklicht zum Massepunkt des Standlichtes legen. Das Problem ist das, das die Masse des Rücklichtes über die Schraubverbindungen der Hinterhaube realisiert wird. Es kann aber sein, speziell wenn die Haube neu lackiert wurde, das der Lack keinen Masseschluß zulässt und somit das Rücklicht dunkel bleibt.

    Zitat


    Original von Benjamin:
    Diese Fragen hätte ich gerne von simmiopi beantwortet, weil der mich zuerst kritisiert hat.X(


    Bin zwar nicht der Opi aber ich antworte trotzdem.


    MfG Tilman

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!