+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: /1 oder /2 - was heißt "Motorspalten"?


  1. #1
    nms
    nms ist offline

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard /1 oder /2 - was heißt "Motorspalten"?

    Moin Moin Euch!
    Als Fan von allem was einen Verbrennungsmotor hat, fehlt mir noch ein Zweirad in meiner Garage... Mich hat dabei das Schwalbefieber gepackt und nun will ich mir eine zum Frühling hin zulegen...

    Werkzeug/Werkstattaustattung ist vorhanden, Spaß am Schrauben auch...

    Aber nun welche /1 oder /2. Wo da die Unterschiede sind hab ich mir lang erlesen. Was ich aber net so ganz verstehe: "bei /1 muss der Motor gespalten werden"? Was heißt das genau? Kann man das selber machen? Wie oft ist so etwas nötig? Braucht man Spezialwerkzeug?

    Über ein zwei Tipps wäre ich dankbar - dann kann ich meine Suche auf die /2 einschränken oder auf die /1 ausweiten...

    Ciao

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    "Gespalten", im Sinne von "komplett zerlegt werden", müssen alle Motoren für gewisse Arbeiten. Es ist nur so, dass bei der älteren Motorenbaureihe M53 mehr Arbeiten diesen Aufwand erfordern. So zum Beispiel der Wechsel der Kurbelwellendichtringe oder der Kickstarterwelle. Beim neueren Motor M501 ist das seltener notwendig, wodurch dieser Motor wartungsfreundlicher ist.

    In der Konsequenz bedeutet das, dass man beim M53 eher eine komplette Überholung vornimmt, wenn man ihn schonmal wegen einer vermeintlichen Kleinigkeit offen hat, um dann für längere Zeit Ruhe zu haben.

    Und ja, dazu braucht man Spezialwerkzeug und idealerweise auch ein bissl Ahnung.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Edit: Da war ich zu spät. Wurde alles schon genannt.

    D.h. soviel wie, am /2 Motor kann man einige Dinge reparieren ohne den Motor komplett auseinander zu nehmen. Bei /1 Motor muss der Motor quasi komplett auseinander(bei den entsprechenden Dingen), weshalb man dort in der Regel auch eine komplette Überholung durchführt sobald das Gerät offen da liegt.

    Welche Dinge das nun sind werde ich nicht aufzählen, da ich mich sonst noch vertuhe

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    hallo nms und willkommen im nest,
    /1 und /2 schwalbe haben unterschiedliche motoren. beide motoren haben gemeinsam, dass man sie komplett zerlegen kann. kurbelwelle und getriebe sitzen zwischen den beiden motorgehäusehälften und wenn man da ran muss, "spaltet" man den motor.
    die motoren beider schwalbetypen unterscheiden sich jedoch darin, dass man deutlich mehr arbeiten an dem neueren motor der 2er schwalbe ausführen kann, ohne die motorhälften trennen zu müssen. dazu gehören neben dem wechsel der kurbelwellendichtringe auch das tauschen der kickstarterwelle. der alte motor muss auch für diese arbeiten "gespaltet" werden.
    welche arbeiten nun am jeweiligen motor nötig sind, hängt vom zustand desselben ab. im allgemeinen lässt sich sagen, dass gerade wellendichtringe im laufe der jahre aushärten können. gerade bei langer standzeit.

    zum fachgerechten zerlegen des kompletten motors benötigt man einige spezialwerkzeuge, deren kauf sich bei einmaliger nutzung nicht lohnt. wenn man auf das trennen verzichten will, genügen die außer den normalen werkzeugen ein ölfilterband oder kolbenstopper (um das polrad zu fixieren) und ein polradabzieher. der rest geht mit normalem werkzeug.

    gruß sirko

    scheiße und ich war noch viel langsamer
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    nms
    nms ist offline

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Ok, das habe ich schon mal verstanden... Dachte da immer eher an etwas wie "mit einer Presse mit Kraft und Druck den Motor in zwei Teile teilen oder wie auch immer"... Aber es geht sozusagen nur um die "Zerlegung in Einzelteile"...

    Wie oft muss denn so eine "Vollreperatur" vorgenommen werden? Möchte mit dem Ding vielleicht 300km im Jahr mal zum Spaß fahren.

    Die /1 haben doch alle eine 3-Gang-Schaltung oder? Hat die einen Nachteil/Vorteil der 4-Gang-Schaltung gegenüber?
    Ach so, und in dem Zug: Hand- oder Fußschaltung?

    Sorry für die Fragen, muss mich da aber irgendwie an das Thema ranrobben...

    Gruß

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Vorgesehen ist, dass ein Motor um die 20000km ohne eine solche Operation am offenen Herzen durchhält. Aber zum einen haben wir es hier mit Oldtimern zu tun und zum anderen weiß man nie, wie es wirklich drinnen aussieht.

    An das Thema "Welcher Motor ist jetzt besser und was soll ich kaufen" würde ich mich an deiner Stelle mittels Suchfunktion ranrobben. Das wurde in den letzten paar Jahren doch schon gelegentlich diskutiert.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Vorgesehen ist, dass ein Motor um die 20000km ohne eine solche Operation am offenen Herzen durchhält. Aber zum einen haben wir es hier mit Oldtimern zu tun und zum anderen weiß man nie, wie es wirklich drinnen aussieht.
    Ich dachte es wären 40000 km für die so ein Motor gebaut ist?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ich hab was von einer Gesamtlebensdauer von 40.000 im Hinterkopf, mit Regenerierung zur "Halbzeit"... Bin jetzt aber auch zu faul, nachzusehen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    40000 ist eine Ausnahme also meiner hat bei 21000 angefangen zu spinnen .Ob 1ser oder 2er Schwalbe mus jeder selber wissen
    Geändert von Paul400 (03.01.2012 um 18:55 Uhr) Grund: 2 Nullen vergessen

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Kauz
    Registriert seit
    27.10.2011
    Ort
    Werne
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Paul400 Beitrag anzeigen
    4000 ist eine Ausnahme also meiner hat bei 2100 angefangen zu spinnen
    Whaaat? Hast wohl noch ne 0 hinter vergessen oder?

    Die 1er Schwalben haben einen Motor mit Gebläsekühlung, daher sind sie etwas lauter. Weiterhin fressen die 1er Schwalben etwas mehr Sprit.
    Der neuere Motor aus der 2er Schwalbe ist insgesamt also "besser", was aber nicht heißt dass die 1er Schwalben schlechter sind
    Der neuere M501 ist also insgesamt etwas effektiver und wartungsfreundlicher

    Robb dich ruhig an das Thema ran :) Beim Schrauben lernt man viel :)
    Der Motor brüllt,der Spiegel zittert,die Simme hat n Berg gewittert

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Das mit dem Zeitpunkt fürs Regenerieren ist so ne Sache. Zunächst einmal muss man sich im klaren sein, ob der Tacho den richtigen Kilometerstand anzeigt. Wenn du 300km im Jahr fährst (und es werden garantiert mehr, das verspreche ich ) dann musst du dir da lange keine Sorgen machen.
    Zudem ist nicht jeder Motor gleich und daher kann es sein, dass man einen Motor schon nach 10.000 km regenerieren muss. Mit genügend Pflege und Wartung, sowie dem richtigen Gemisch (M53-->1:30 || M541/M531-->1:50 / lieber zuviel als zu wenig), dem ausreichenden Warmfahren und regelmäßigen Ölwechseln kann man die Lebensdauer eines Motors erheblich verlängern.
    Nach 30.000, allerspätestens 40.000 km müsste der Motor aber soweit sein, dass er für eine Regenerierung reif ist.

    mfg
    Albi

  12. #12
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Spezialwerkzeug muss man sich nicht zwingend kaufen. Kann man ja auch mit ein bisschen Phantasie und Geschick selber bauen. Motorspalten und zusammenbauen hat bei mir auch super ohne gekauftes Spezialwerkzeug geklappt.

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    (Achtung an alle die Probleme mit dem Textverständnis haben oder es nicht erkennen, ist nur Spaß)

    Ich hab dafür ne ganz spezielle Spaltvorrichtung, beim Zusammenbau muss du nur etwas mehr Dichtkitt nehmen.

    P1010312.jpg

    P1010311.jpg

    Wichtig ist das mittige zentrieren, soll ja in der mitte gespalten werden...

    P1010313.jpg


    (Achtung an alle die Probleme mit dem Textverständnis haben oder es nicht erkennen, ist nur Spaß)




    gruß Florian

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    jetzt nochmal ernsthaft. Hier kann man glaub ich ganz gut erkennen was mit dem "spalten" gemeint ist->

    Simson S51 S70 SR50 M541 M741 Motor Getriebe - Trennvorrichtung | eBay


    So eine Platte kostet nicht viel, und die Dichtflächen werden nicht vergammelt. Ist bei meinem Motor leider der Fall, dann hilft nur noch ein neues Gehäuse oder Planfräsen, kurzzeitig vielleicht auch Dichtpampe.


    gruß Florian

  15. #15
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Man nehme eine mittelgroße Axt...

    Nein, ehrlich: ein bisschen Spezialwerkzeug sollte drin sein. Eine Motorüberholung ist nicht ganz billig, ob man sie machen lässt oder selbst macht ist dabei eher unerheblich.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  16. #16
    nms
    nms ist offline

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard

    Morgen Euch!
    Danke vielmalsfür die Antworten... Jetzt bin ich mehr im Bild :)

    Verstehe, /1 oder /2 ist eher eine Glaubenssache, an den Motor muss man sowieso ran :=), Frage ist nur ob man kurz oder lange dran Basteln darf...

    Dann werd ich mich mal auf die Suche machen und meine Augen eher auf eine "gute" Schwalbe ausrichten, als auf ein bestimmtes Modell...

    Danke Euch erstmal... Sobald ich was im Auge habe, werde ich hier bestimmt mal nachfragen...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie heißt der "Nippel" bei der Vorderradbremse
    Von southpole im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 21:19
  2. Wie heißt das "Halteband" für das Polrad?
    Von domey im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 20:33
  3. Wie heißt diese "Gummilippe" ?
    Von Icemaker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 17:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.