+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Kraftstoffsäule beim Senfglastest


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    68

    Standard Kraftstoffsäule beim Senfglastest

    Hallo zusammen,

    die Kraftstoffhöhe beim Senfglastest bezieht sich ja immer auf eine Kraftstoffsäule von 0,5m. Nun habe ich hier gerade keinen halben meter Benzinschlauch zur Hand. Hat der halbe Meter einen großen Einfluss auf das Kraftstoffnivau oder würden es auch 0,15m tun?

    Ich meine mal gelernt zu haben, dass 10m Wassersäule ca. 1 bar entspricht. Dann wären die 0,5m=0,05 bar und 0,15m=0,015 bar, die Unterschiede sind ja minimal. Oder geh ich da gerade einfach ein bisschen zu theoretisch an die Sache heran?

    Schöne Grüße,
    Matze

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn zwei Drittel unter Sollwert für dich minimal daneben ist, dann mach nur.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    68

    Standard

    man könnte ja z.B. anstatt der 7mm 10mm im Glas einstellen, um das zu kompensieren. War aber auch nur sone Idee, wahrscheinlich komm ich um den halben meter nicht drum herum (macht ja den Bock auch nicht mehr fett).

    War nur so eine Idee, evtl. hat ja mal jemand einen korrekt eingestellten Schwimmer mit geringerer Kraftstoffsäule getestet...?

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    Ich würde die Höhe des Behälters beim Test nicht überbewerten. Bei 'ner Schwalbe kommt es dort auch nie auf einen halben Meter...

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ne Abschätzung:

    Annahme: Dichte Benzin: 0,75 KG/l; Durchmesser Schwimmerventilnadel 2mm, Hebelweg Faktor 3, Durchmesser Schwimmerkammer 20mm, Breite 10mm, Gewicht Schwimmer 3g.

    Gewichtskraft am Schwimmernadelventil: 1,2g oder 0,35g, je nach Benzinsäule, durch den Hebelweg auf 0,4g oder 0,12g reduziert.

    Der Schwimmer muss also entweder 4,4g oder 4,12g durch Auftrieb kompensieren (sein Eigengewicht von 3g ja auch).

    Dazu muss er nach der Formel da ganz unten entweder 13,2mm oder 12,5mm eintauchen.

    Macht also fast nen mm aus.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    @TO

    Respekt...

    Aber wenn schon so genau, dann bitte nicht "fast 'nen Millimeter" sondern 0,7mm.
    Und damit liegen wir schon fast bei der Ablesegenauigkeit der "Senfglasmethode"...

    Ergo -> nicht überbewerten.

    Gruß Harald

  7. #7
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Was schreibe ich denn fürn Quatsch?

    Der Schwimmer muss natürlich entweder 3,4g oder 3,12g durch Auftrieb ausgleichen.

    Dann gibts für die Eintauchtiefe natürlich andere Ergebnisse:

    9,95mm bei 15cm Spritsäule.
    10,65mm bei 50cm Spritsäule.

    Ergebnis insgesamt bleibt aber gleich: 0,7mm. Da ich ja viele Annhamen getroffen habe gibt das natürlich nur die Größenordnung an.

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Ganz einfache Rechnung: Pi x Pu mal Aschenbecher durch Paddelboot = Ergebnis

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Mal ehrlich, wir reden doch hier über Simson-Fahrzeuge, oder haben hier einige bereits Formel 1-Technik verbaut? Das ist ja zu komisch! Was haben die Ossis den früher gemacht, sie konnten ja auf solch verrückte Berechnungen wegen einem nicht vorhandenen www verzichten!
    Irgendwie haben sie es aber doch geschafft, die Karren in fahrbereitem Zustand an kaufwillige Wessis zu übergeben!

  10. #10
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    He, Gonzzo, willst Du die DDR-Ingenieure beleidigen?

    Solch "verrückte Berechnungen" gehören zum Handwerkszeug des Ingenieurs, und nicht erst seit Tagen des www. Die Berechnung ist noch nicht mal besonders kompliziert.

    Glaubst Du etwa, das Schwimmervolumen und der Schwimmeraufbau wurden mittels Versuch und Irrtum ermittelt?

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von strichacht
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo,

    bei meiner Schwalbe liegt der tiefste Punkt vom Tank etwa 10cm über dem Vergaser, der höchste ca. 30cm höher.
    Trotzdem läuft sie unabhängig vom Tankinhalt immer gleichmäßig gut.
    Nun die Frage:
    Was stimmt denn da mit meinem Moped nicht ?
    Was muß ich daran ändern damit die DDR-Ingeneure nicht beleidigt werden ?
    wie bekomme ich nach der Änderung den Tank unterm Fahren immer gleichvoll ?

    (nix für ungut)

    Dieter

  12. #12
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Möglichkeit 1: Einer mit nem Schlauch testet mal a) mit 50cm und b) 15cm und sagt mal, wieviel es ausmacht.

    Ich bin ehrlich froh über die geniale Idee mit dem Senfglas. Ich habe bisher immer per Try-and-Error den Schwimmer und den Vergaser eingestellt. Und síehe da, bei knapp 70km/h Dauervollgas brauche ich unter 2 Litern.

    Ich tippe mal auf "nicht überbewerten" - die Summe der Ganzen nahezu guten Dinge macht auch ein Richtiges :)

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    zudem gibt es ja auch noch die "Trockenübung" für die Schwimmereinstellung mithilfe von ner Schieblehre und scharfen Augen. Hat bei mir bis jetzt immer geklappt........

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Das ist auch völlig gleichwertig - solange der Schwimmer im Originalzustand ist, nicht verbogen, nicht nachgelötet und nicht verbeult. Denn nur dann hat man die Eintauchtiefe, die mit dieser Einstellvorschrift zum korrekten Kraftstoffpegel führt.

    Mit dem Kraftstoffstand misst man direkt das Resultat, und das geht mit jedem noch so vergnaddelten Schwimmer. Nur undicht darf er natürlich immer noch nicht sein.

  15. #15
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    bei meiner Schwalbe liegt der tiefste Punkt vom Tank etwa 10cm über dem Vergaser, der höchste ca. 30cm höher.
    Trotzdem läuft sie unabhängig vom Tankinhalt immer gleichmäßig gut.
    Nun die Frage:
    Was stimmt denn da mit meinem Moped nicht ?
    Hat doch keiner behauptet, dass Deine Schwalbe dann schlechter läuft. Ich habe lediglich ausgerechnet, dass das geschilderte Beispiel einen Unterschied des Spritstands im Schwimmer von 0,7mm macht. Habe ich behauptet, dass das einen gravierenden Unterschied macht? Ich war nur erstaunt, dass es doch merklich was ausmacht. Ich hätte weniger getippt.

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    wobei ich persönlich eben bei den originalen (@ peter: NICHT verdellten etc. ) :wink: eigtl nur diese methode empfehlen kann, geht eigtl. schneller.
    vll ist das aber auch nur subjektives empfinden

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Schaltung einstellen beim Star...
    Von hopsdiewaldfee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 21:14
  2. Festdachaufbau beim Duo - Abnahme beim TÜV?
    Von SilberSurfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 16:47
  3. Schwalbe rattert beim Fahren...beim Schieben auch...Ist das
    Von Simson-Harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 22:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.