+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Reifen wechseln Schwalbe KR51/1 - schwer?


  1. #1

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo,

    bekomme heute oder morgen einen neuen Reifen für das Hinterrad meiner Paula. Wie heftig ist das Abmontieren des Hinterrades, kann ich das selbst, oder muss ein Fachmann ran (will eigentlich Kosten sparen).
    Freue mich über Antworten und ggfs. ein paar Montagetips.

    Viele Grüße,
    Alex

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo Alex,

    also ich find das Abhebeln der Maentel geht ziemlich
    schwer. Ich hab mir da bei meinem Star auch einen
    abgebrochen. Da meine Felgen aus Alu sind, haben
    die dadurch auch leichte Blessuren erhalten, aber
    die Felgen sind eh nicht mehr so doll und sollen
    eh bald ersetzt werden. Bei meiner S51 mit ihren
    fast perfekt erhaltenen Stahlfelgen mit Hammerschlaglack
    hoffe ich, dass ich so bald die Maentel nicht
    runternehmen muss, ich denke mal da wuerde ich
    es machen lassen, so teuer is es ja nich (zumindest
    nicht in Brandenburg). Wenn deine Felgen noch in
    guten Zustand sind, wuerde ich dir empfehlen, es von
    jemand machen zu lassen, der die Maentel schon
    oefters gewechselt hat.

    gruss,

    Adrian

  3. #3
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hiho Phonoline,

    den Reifen wechselst Du mal schön selbst, das geht ganz locker. Du musst doch nur die Steckachse an der linken Seite lösen, nicht rechts, das hält den Antrieb fest am Rahmen. Das abziehen des Mantels dürfte auch nicht so schwer sein, die gehen fix runter, nur der Neue, das wird ein Kraftakt. Reib dazu die Felge schön mit Spüli ein, dann rutscht es besser. Das Geld für´s Umziehen kannste Dir sparen, halbe Stunde und durch bist Du!

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss vom kleinen bösen Mann

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Was ich gemerkt habe dass die Heidenauraifen super einfach umzuziehen sind.

    Die billigen Veerubber sind aber auf richtig Spannung.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von kr51
    Registriert seit
    29.06.2003
    Ort
    Hotzenwald
    Beiträge
    389

    Standard

    habe auch gedacht dass es schwer ist
    mein Reifendealer hat mir dann etwas Montagefett geschenkt
    (reicht dann für die nächsten 10000 Reifen)
    und dann draufgezogen,habe allerdings 3 Montierhebel mit
    40cm Länge

  6. #6
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    Hoi,

    guckstu hier im Nest in den FAQ oder bei mir auf
    http://www.swallowking.de.vu


    Dort findest Du eine Anleitung :)

    Weiterhin guten Flug,
    Der King

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    vom prinzip funktioniert der wechsel wie beim fahrradreifen, der aus- und einbau des hinterrades ist mit ein wenig geschickt auch kinderleicht.
    allerdings solltest du dir wirklich lange stabile moniterhebel besorgen, da die alten reifen teilweise verflucht schwer runtergehen, und die neuen genauso schwer drauf. Den vorletzten satz habe ich in einer werkstatt aufziehen lassen, da sprang selbst der meister fluchend in der gegend rum
    Neulich habe ich einen selbst gewechselt, den alten von der felge runter zu kriegen war ein ziemlicher kraftakt und endete mit 2 blutigen fingern, der neue gebrauchte (heidenau enduro) flutschte dann aber wie butter drauf.
    Die verwendung von spülmittel würde ich allerdings nicht anraten da es sich nicht rückstandslos auflöst, Besorge dir einfach etwas montagefett oder -flüssigkeit für reifen (gibts beim reifen oder fahrradhändler) und versuch es damit. Ich benutze Monageflüssigkeit von schwalbe (in diesem fall fahrradreifenhersteller) und das zeug wirkt wahre wunder und ist meiner meinung nach das beste was es gibt. Habe auf der arbeit so ziemlich alles getestet, jetzt benutzen wir nur noch das zeug
    ergo: es ist etwas anstrengend, aer sofern du nicht gerade 2 linke hände hast schaffst du das alleine.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    191

    Standard

    Hallo alsoReifen wechseln geht total einfach wenn du min ein Mopntierhebel hast, habe selber schon tausend Reifen gewechselt
    MfG

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Am selben Rad? ?(
    Dann ist da sicher immer was schief gelaufen.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Zuendaussetzer
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    142

    Standard

    Hallo,
    reifen wechseln ist eigentlich sehr einfach wenn du einen (oder noch besser zwei) Montierhebel hast.
    Wichtig ist das du das Rad flach auf den Boden legst und dich gegenüber der stelle die abziehst auf den reifen stellst um ihn ins Felgenbett zu drücken.
    Der Rest ist genau wie beim Fahrrad.

    mfg Zuendaussetzer

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    191

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    Am selben Rad? ?(
    Dann ist da sicher immer was schief gelaufen.
    Na bestimmt
    Ne war nur so ne Redewendung

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    91

    Standard

    Wollt kein neues Tehma eröffnen also stell ich hier meine frage ... und zwar will ich mir nachher einen Fahrrad Computer kaufen und an meine S51 bauen, und wollte nur mal wissen ... wie groß sind die räder ich bin mir nicht ganz sicher und kann nicht nachschauen weil ich eben gerade auf Arbeit sitze ... 16" oder 17" ???

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    16" genaue Bezeichnung 2,75 - 16 oder auch 2 3/4 - 16

    mfg Gert

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    91

    Standard

    dankeschön :)

  15. #15

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo,

    mache mich jetzt endlich an den Reifenwechsel, habe aber bereits beim Ausbau des Hinterrades ein Problem:

    das Bremskabel konnte ich noch abziehen, aber was ist die Steckachse (und wo befindet sie sich? Bild?). Vielleicht habe ich ja schon instinktiv an der richtigen Schraube geschraubt, aber dann lässt sie sich wirklich extrem schlecht (bzw. gar nicht!) lösen.
    Was ist das Distanzstück, das angeblich dann noch im Weg sein soll? Bild?

    Ich krieg die Krise. Bin total verschmutzt und brech mir einen ab mit dieser schei**-Schraube!

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Wenn Du auf der linken Seite vom Möp stehst (da wo der Kickstarter ist) löst Du die Schraube (19er Schlüssel) vom Rad. Die kannste dann rausziehen (nachdem Du sie weit genug rausgeschraubt hast). Das ist die Steckachse. Auf der gleichen Seite befindet sich zwischen Bremsschild und Rahmen ein Distanzstück, welches Du jetzt gegen die Fahrtrichtung rausziehen kannst. Und schon haste das Rad in der Hand...
    Gruß aus Braunschweig

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifen wechseln in Hamburg - Schwalbe KR51/2, Bj, 86
    Von nepomuk* im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 19:15
  2. gänge gehen schwer nach wechseln des mitnehmers
    Von kr51/2-s51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 23:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.