+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Tank wie ausbeulen?


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard Tank wie ausbeulen?

    In den nächsten Tagen will ich endlich mit der Restauration meiner S51 anfangen und einen S50 Büffeltank einbauen. Ich habe 3 Exemplare auf Lager, aber alle Tanks haben Dellen. Die Dellen würde ich gerne weitestgehend ausbeulen, damit das Blech zumindest halbwegs in die ursprüngliche Form kommt. Größere Spachteleinsätze wollte ich nach Möglichkeit vermeiden.

    Wie bekommt man denn ohne Spezialwerkzeug Dellen aus einem Tank??

    Der eine Tank ist auf der Oberseite großflächig eingedrückt, aber nicht tief. Der zweite hat überall kleinere Dellen und der dritte nur eine tiefe Delle direkt an der Kante hinten. Welcher Tank wäre am einfachsten zu behandeln?

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo,
    nimm den ersten Tank, verschließe den Tankdeckel dicht (also das Entlüftungslöchlein muss zu sein) und gib Druckluft (durch den Tankauslass) in den Tank. Wenn du glück hast, ploppt der Tank wieder in die Ursprungsform zurück.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Mr.Zoidberg
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    109

    Standard

    Das mit der Druckluft wird sicher nicht funktioniern

    Aber bau dir doch ein "Spezialwerkzeug" mit dem du durch die Tankdeckel öffnung an die Passende Stelle kommst um die Dellen auszudrücken vielleicht klappt das ja!

    Grüße Mr_Zoidberg
    Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Jesse-James
    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    Da gibt es so spezielle Haken, die man mit einem 2-Komponentenkleber aufklebt, danach kann man die Delle quasi rausziehen.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse-James Beitrag anzeigen
    Da gibt es so spezielle Haken, die man mit einem 2-Komponentenkleber aufklebt, danach kann man die Delle quasi rausziehen.
    Du meinst sicher einen Gleithammer. Dazu müsste man aber den Tank irgendwie fixieren. Ich wäre auch für einen Druckluftversuch. Mit der "Drahtdurchtankdeckelmethode" macht man sicher viel mehr kleinere Beulen. Ich denk das bedarf schon ein wenig Übung so etwas erfolgreich durchführen zu können.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    War doch neulich erst.
    Versuchs mal mit einem Nageleisen, die Beule von innen rauszudrücken oder bau dir einen passenden Hebel.


    Mir hat mal einer erzählt, dass er den Benzinhahnanschluß mit einer M8 Schraube (von innen) + Gummischeibe, Unterlegscheibe und Mutter (von außen) zugeschraubt hat, dann 20 Tütchen Backpulver in den Tank getan und einen halben Liter Wasser dazu gegeben hat, Tankdeckel drauf, das Loch im Tankdeckel zugehalten und kurz geschüttelt hat. Bei ihm hätte die "Plopp-Beule" dann "plopp" gemacht. Ich wollt's nicht nachmachen aber vielleicht bist du ja experimentierfreudig. Vielleicht geht's ja auch mit drei Litern Cola und drei dazugegebenen Mentos-fresh Pfefferminzdrops.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Oder etwas Wasser rein und erhitzen - würde dann aber einen großen Sicherheitsabstand halten

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Jeder bessere Beulendoktor sollte das können.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Vielen Dank schon mal für die Anregungen und Ideen. Ich glaube, der Tank mit der großen, flachen Delle auf der Oberseite könnte vielleicht sogar mit der Druckluftmethode erledigt werden.

    Beulendoktor ist auch eine gute Idee. Da muss ich mich nur nach den Preisen erkundigen. Alles über 10 bis 20 Euro pro Tank wäre nicht im passenden Verhältnis zum Wert des Tanks.

    Was ich auch schon mal überlegt hatte: Könnte es vielleicht auch mit Wasser klappen? Also Tank randvoll mit Wasser machen, schön dicht verschließen und dann das Wasser gefrieren lassen?

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Das Problem bei Wasser gefrieren (oder kochen lassen) ist, dass du den Druck nur schwer unter Kontrolle haben wirst - der Tank wird wahrscheinlich platzen. Mit Druckluft oder der Backpulvermethode steigt der Druck nicht ganz so explosionsartig und überschreitet wahrscheinlich acuh nicht in die kritischen Werte.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Beulen rausziehen kann man auch indem man von außen etwas draufschweißt, dass einem die Möglichkeit gibt Zug auf die entsprechende Stelle auszuüben, was dann anschließen wieder abgeflext werden kann.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    So viel Volumen geht bei den Beulen auch nicht verloren. Ich würd' die Beulen einfach wegspachteln..
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Im Netz habe ich mal gelesen, daß bei stumpfen Beulen (also wie bei dir oben auf dem Tank) folgende Methode geht: mit einer Heißluftpistole die Beule und deren Umgebung sehr stark erhitzen, dann mit einem Eisbeutel oder Kältespray abschrecken. Dadurch soll das Blech vor Angst wieder in seine alte Form zurückspringen :-)
    Werkzeuge zum mechanischen ausbeulen (Beulenzieher oder Dellenlifter) gibt es zwar en Gros, aber die Ausgabe lohnt sich nicht für eine Beule rausmachen.

    mfg Gert

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Lukas_4/1
    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Kleinenberg (Bei Paderborn)
    Beiträge
    190

    Standard

    du benötigst:
    - 1 schraube M6 am besten 100mm lang
    - 2 abstandanshalter (holzklötze,etc) ca 2-3cm hoch
    -1 stabilen eisenstreifen mit einem loch in der mitte
    -1 sterngriffmutter vonner schwalbe, oder ne m6 mutter und nen passenden maulschlüssel
    -1 Heißklebepistole mit "Munition"

    1 Du klebst die Schrabe mit Heißkleber mitten in der Beule fest an.( wenn sie wärend des ausbeulvorgangsabreisst, immer wieder ankleben irgendwann hällts,) Und sei nicht so sparsam mittem Kleber , es ist ja fürr nen guten zweck. :-)

    2 du legst die abstandshalter links und rechts neben die Beule

    3 du legst den eisenstreifen so auf die Holzklötze, das die aufgeklebte Schraube durch das Loch oben Raussteht.

    4 Du schraubst die Mutter von oben drauf und drehst sie fest , und ziehst so die beulen Raus.


    Ich selbst habe es auf diese weise schon öfter gemacht, sogar die "Lenkanschlagbeulen" vorne im Tank bekommt man so wieder raus,
    lieber Schwalbe nach Hause schieben,als mit nem Plasteroller fahren.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tank ausbeulen
    Von beatsteak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 19:20
  2. Tank ausbeulen
    Von matthias im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2003, 12:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.