Simson S51 Electronik

  • von welchen Moped? Weil der für die S53 doch ein weng anders ausschaut...



    mhh, ist ein Bremslichtschalter von einer Suzuki, gibt aber verschiedene Schalter ;)


    Ne....dann verstehste nicht ;-) Die unteren 2 Schrauben lösen, mit dem die Rohre an der Gabelbrücke geklemmt sind. Wenn du das Lager anziehst, schiebst du ja die Gabelrohre auch weiter nach unten...und wenns nur ein mm ist.


    Ach die...okay Danke :)


  • Also der Einbau des neuen Lagers ging leichter als gedacht. Mit nem Meißel hab ich jede alte Lagerschale abbekommen.


    Das draufmachen der Neuen ging auch recht unkompliziert. Die untere Lagerschale ging mit dem 24 Maulschlüssel und nen Hammer rauf, für die beiden am Rahmen hab ich ne Schraubzwinge genommen.


    Toll, kein Pendeln mehr beim Fahren, war mit meiner Ische aufm Sozuis zuletzt ziemlich extrem.


    Und neueste Entwicklung :



    Fahrradtacho eingebaut, wie sollte es anders sein, ins originale Tachgehäuse :)


    Das Plastik vom alten Tacho is jetzt lediglich eine Kappe, kann schnell einfach abgezogen und draufgesteckt werden, damit man leicht an den Computer kommt, wenn ich zB die Tageskilometer nachm Tanken zuruecksetzen will ;)


    Aba noch nich ganz fertig. Werde das Glas von innen noch mit einer schwarzen Folie bekleben und eine LED Tachobeleuchtung integrieren.

  • ...kommt letztendlich auch auf die Ische an.


    *duckundwech*



    also einen Schlauch vom Hinterrad haben wir beide schon zerlegt bekommen :D geplatzt direkt wo das Ventil "angeklebt" war...Zum glück wenige hundert Meter vor meiner Haustuer nach einer längeren Samstagstour ; )


    War aba auch nur son billiger VeeRubber Schlauch vom Komplettrad....achja die VeeRubber werden übigens schon nach einem Jahr leicht Porös :?:roll:

  • Hallo ; )


    mal wieder n Problem, kwasi von heute auf morgen:





    Scheint wohl aus dem Kettenkasten zu kommen, wo das ritzen is, da sich dort noch 2 Tropfen befinden.


    Es ist getriebeöl, kein Sprit. Jemand ne Idee, nachschauen tue ich sowieso die Tage

  • Wellendichtring hinterm Antriebsritzel weg/defekt.


    die Stelle war schonmal nich ganz Verkehrt, aba es war die Dichtung hinter der Kappe, wo der Wedi draufsitzt.




    beim Ablassen des restlichen "Öles" ist mir jedoch was aufgefallen:





    Das erklärt auch, dass surrende Geräusch beim Fahren. Bin aba nicht lange so gefahren, ein paar Kilometer, dann hatte sich auch schon die Dichtung verabschiedet.


    Wie kommt da soviel Wasser ins Öl? Kann es sein, dass der Motor oben nich richtig dicht ist? Wo könnte es sonst reinkommen?

  • Kam ja mehr oder weniger Urplötzlich.


    Ich hatte die mal ohne Hinterrad und Schwinge abgestellt, ohne dabei den Kettenkasten zu stützen, der Hing dann da halt nur auf dem Ritzel. Kann es da irgend ein Dichtring gekwetscht haben?

  • Moin


    Eher unwahrscheinlich, daß das Gewicht von Kette und Kasten etwas zerstört.
    Beim Vortrieb durch die Kette wirken bedeutend höhere Kräfte.


    Die Schaltwelle ist ja hohl und hat in den ölgefüllten Motorraum Öffnungen für die Rastkugeln.
    Denk mal kurz nach, ob das Mop, wie Andre fragte, schräg stand.
    Auch ein Kippen nach hinten (ohne Hinterrad) kann dazu führen, das aus der Welle Öl läuft.


    LG Kai d:)

  • hmm Okay...wenns das is, isses ja relativ harmlos..



    an der seite gibts ja diese Oil-Check schraube....Ist diese für den Olstand, oder nur da, um zu gucken wie das öl aussieht?


    ALso wenn ich es aufschraube und es läuft öl raus, is zuviel drinne?


    Jetzt aber eine andere Frage. Wie kann es denn sein, dass da mal n Tag was tropft und dann wieder nich? kann da Benzin reingelangen?

  • Richtig, am Kupplungsdeckel ist die Kontrollschraube.
    Und ja, wenns da rauskommt, ist zuviel drin.
    Sehen könnte man da eher nicht viel.


    Das Volumen des Motoröles kann durch verschiedene Einflüsse verändert werden.
    Da ist zum Beispiel Wasser, welches durch den Kupplungshebel eindringen kann.
    Das Öl wird dann mit dem Wasser schaumig aufgeschlagen.
    Benzin-Luft-Gemisch könnte durch einen defekten Primärritzel-Kurbelwellendichtring aus dem Kurbelgehäuse ins Öl gelangen.
    Beides, also Schaumbildung oder Benzingeruch, sind leicht zu ermitteln -
    Öl ablassen und dabei schnuppern und gucken.


    LG Kai d:)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!