• hi oholibama
    kauf dir seperates preiswertes mischoel. kostet der liter so ca.6 teuros. mische nach der aufgedruckten mischtabelle und versuche ein gemisch von ca. 1:40 hinzubekommen. ist am preiswertesten und meine empfehlung.
    mit zweitaktgrüssen
    Doc :bounce:

  • Ich hab mir mit Excel mal ne Tabelle gemacht, einmal nach Benzin und einmal nach Öl aufgelößt. Das ganze in meinen PDA gespeichert. Man könnte das natürlich auch audsdrucken... So kann man schnell nachschauen, wieviel Öl bzw Benzin man dazukippen muß, ohne erst lang zu rechnen.


    Bei Bedarf kann ich die mal rummailen...



    Was muß man eigentlich ändern, um den /1-Motor auf 1:50 umzurüsten? Reicht der Austausch des Kolbenlagers oder war das ein anderes Lager? Was kommt dann noch dazu?
    Aus umweltschutztechnischen Gründen könnte man das ja eigentlich mal in Erwähgung ziehen.


    Der Ulf

  • hallo,
    macht doch aus der tankerei keine wissenschaft!!! ausserden gibt es genügen infos im netz dafür.


    der ökogedanke ist natürlich lobenswert. meines wissens nach war die umstellung auf 1:50 mit dem zeitpunkt gekommen, wo in der kurbelwelle oben ein nadellager, anstatt einer buchse, eingebaut wurde. der rest ist gleich geblieben. rate aber nach wie vor selber zu mischen und das ca.1:40. ausser du hast noch eine buchse drin, dann 1:33. habe schon genug motoren gemacht die 1:50 an der tanke getankt haben. sind danach ca. 50km gefahren und der motor war fest...und tschüss. beweis der tanke mal das es an der mischung lag?!
    mit zweitaktgrüssen
    Doc:bounce:

  • also em ich weiß nicht. normalerweise sind die motoren doch recht gutmütig...
    ich hab lange zeit auch 1:50 von der dea getankt. jetzt misch ich selber auch 1:50. das is ok. warmum 1:40 ? wie kommst du darauf? hab ich hier auch noch nie auftauchen sehen das thema hier im forum.
    eher 1:100 :D


    grüße Egon :smokin:

  • hmm also das steht auch nur 1:50.
    erklär doch mal was denn dann nutzen soll mit 1:40 ?
    hast du das mal ne testreihe mit motoren gemacht?
    also, dass anner tanke das gemisch nichts dolles is kann ich ja verstehen, aber was spricht beim selbstmischen gegen 1:50?
    ich kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendwer probs hat mit selbstgemischtem 1:50...
    grüße Egon :smokin:

  • der unterschied zwichen 1:50 is im Prinzip so groß wie ein Pups im Vergleich Universum :D
    nein mal im ernst es ist einfach dafür gedacht das der Motor noch besser geschmiert wird. wenn ihr bei euch solche Probs mit den tankstellen habt dann würde ich das auchn empfehlen. hier bei uns gehts die mischen recht ordentlich. ab un zu mal ne Füllung dabei wo man merkt da stimmt was nicht aber das is kein Problem.


    mfg

    • Offizieller Beitrag

    Dem Motoren ist es doch weitgehend wurscht, ob sie mit 1:25, 1:33, 1:40, 1:50 oder gar 1:60 betrieben werden. Ernsthafte Probleme dürften deshalb eher die Ausnahme sein. Ich denke mal, dass die Ölqualität entscheidender ist, als das Mischungsverhältnis.


    Auch wenn jetzt wieder einige aufjaulen werden. Ich habe vor längerer Zeit mal einen Erfahrungsbericht gelesen, in dem jemand beschreibt, wie er seine ETZ 250 nach einer Slick50 Behandlung über 10.000 km mit 1:100 gefahren ist (mit gutem Sythetiköl) und das ohne irgendwelche Probleme.


    Deshalb mein durchaus begründeter Aufruf: nehmt gutes Benzin und gutes Öl und mischt eher etwas dünner. Bei Extrembelastungen kann etwas Leichtlauföl als Zusatz nicht schaden, ansonsten ist 1:50 allemal genug, selbst für die alten Motoren dürfte 1:40 auch im Dauerbetrieb nicht schädlich sein.

    • Offizieller Beitrag

    Als die entwickelt wurden, dürfte es aber auch noch nichts besseres gegeben haben. Ich gehe dennoch fast jede Wette ein, dass vollsythetisches Öl keinem Zweitakter schadet. Ob es unbedingt notwendig ist, ist eine andere Frage. Ich mische mit normalen Zweitaktöl und einem Schuß MoS2-Öl von LiquiMoli. Und das im Mischungsverhältnis von ca. 1:45-1:50. Damit mache ich sicher nicht viel falsch.


    Als Basis dient bei mir übrigens Super Plus (auch hier gibt es viele Gegenstimmen, ich weiß), aber wenn es Shell Optimax hier geben würde, wäre sogar das im Tank. Ich habe vor längerem mal einen Test mit dem Trabant und SuperPlus gemacht. Fakt ist, dass er das ewige Zweitaktklingeln komplett ablegt und einfach nur rund läuft. Bei den knapp drei Litern alle 100 km, die mein SR 50 verbraucht (bei ca. 2500km im Jahr) stören mich die Mehrkosten eher wenig, deshalb bleibe ich dabei.


    Ich hatte im alten Forum übrigens mal einen Erfahrungsbericht dazu angekündigt. Als erstes Fazit kann ich dazu schreiben, dass sich der Verbrauch nicht verringert hat, der Motor aber sehr angenehm läuft, besser als mit Normalbenzin.

  • also hier mein tip zu sehr gutem öl, das auch noch einigermassen bezahlbar ist:


    kauft euch nen 5 literkanister stihl-kettensägen-zweitaktöl
    die können sichs nicht leisten schlechtes öl zu verkaufen.


    Kriegt man bei baywa, evg oder sonstigen Land/Forstwirtschaftsläden für (bin mir nicht mehr ganz sicher) 35 teuro.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat


    Original von hirundo:
    also hier mein tip zu sehr gutem öl, das auch noch einigermassen bezahlbar ist:


    kauft euch nen 5 literkanister stihl-kettensägen-zweitaktöl
    die können sichs nicht leisten schlechtes öl zu verkaufen.


    Kriegt man bei baywa, evg oder sonstigen Land/Forstwirtschaftsläden für (bin mir nicht mehr ganz sicher) 35 teuro.


    saubillig, wirklich!
    Ein echtes Schnäppchen, der Kram!


    :rolleyes:

  • mensch leute warum macht ihr euch ne platte was für 2-t öl da rein soll? selbst das billigste 2-t öl heute ist bestimmt besser als die gülle aus der zone und damals sind die karren auch nicht dran verreckt. also spart euch das geld für was anderes und jagt es nicht unsinnig durch den auspuff.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!