funke am unterbrecher

  • guten abend,


    mich interessiert folgendes: sind funken am unterbrecher normal?


    der funke der zündkerze ist kräftig/ bläulich. unterbrecher habe ich gestern gereinigt und eingestellt (0,4mm). da ich den deckel ab hatte, waren dort ab und an funkenschläge zu beobachten.


    danach fuhr die schwalbe ganz normal und meine probleme, welche ich vorher hatte, waren erstmal nicht mehr zu beobachten.


    vielen dank für eure tips.


    gute fahrt wünscht kaskopelle

  • moin,


    ja, funken am unterbrecher sind normal. um den funken zu minimieren (nicht komplett beseitigen) dient der kondensator auf der grundplatte! funkt es am unterbrecher zu stark sollte nen neuer her,...


    aber wenn du nen schönen blauen funken hast und die karre läuft ist ja alles ok.


    mfg
    lebowski

  • so ähnlich sagte das mein schwiegervater gestern auch (allerdings scheisst er machmal ganz schön klug...).


    naja, ich werde sehn, ob meine probleme in der näxten woche noch auftreten und wenn nicht, scheint die reinigung/ einstellung des unterbrechers ja was gebracht zu haben. ansonsten melde ich hier nochmal.

  • Der Funke am Unterbrecher sollte nur ganz schwach und kaum wahrnehmbar sein. Wenn der dort unten aber kräftig und deutlich sichtbar ist (so wie sonst normalerweise an der Zündkerze), dann ist möglicherweise der Kondesator kaputt oder ein Kabel lose.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengtengteng ...* :D

  • Da klink´ ich mich doch gleich mal ein, hallo alle miteinander:


    Zu dem Problem interessiert mich auch etwas. Bei meiner S 51 B habe ich ein spannungsspuckendes Zündkabel, d.h. bei Berührung sind deutliche Stromschläge zu spüren, ähnlich einem Weidezaun. Bei Regen scheint es zur Motormasse Kriechströme zu geben, denn da geht der Ofen hoffnungslos aus, obwohl der Zündfunken tadellos kommt. Außerdem zerhaut es mir regelmäßig nach ca. 500 km die Zündkerze. Übrigens läuft der Motor im Standgas sehr unrund, also überhaupt nicht gleichmäßig. Immer wieder kommen Zündaussetzer, der Motor verhaspelt sich, fängt sich dann wieder, oft bleibt er aber auch mal stehen. Nun bin ich auf die Idee gekommen, ob der Kondensator kaputt sein könnte. Funken am Unterbrecher sind allerdings bei niederen Drehzahlen kaum auszumachen, ab und zu mal, und nur schwach. Abbranderscheinungen an den Kontakten sind auch nicht festzustellen. Zu sehen ist aber ein klaffender Riss in der Plastikabdeckung des Kondensators, auf die man bei offenem Seitendeckel direkt draufschaut. Gewechselt worden ist er auch schon mal.


    Weiß jemand Rat ???


    Grüße aus Dresden, Matthias

  • Ja, danke.
    Da kommt mir noch was... wenn das gute Stück bei warmem/ heißgefahrenem Motor (im Standgas/ bei niederen Drehzahlen) ausgeht, und partout nicht wieder anspringt, bis es wieder abgekühlt ist, ist das vielleicht auch der Kondensator ? Ich denk´ immer, die Zündkerze ist hops, und schraub´ ne neue rein, mit der´s dann auch gleich wieder läuft, aber nun hab´ ich festgestellt, dass die, die drinnen war, auch wieder ihren Dienst tut, wenn´s Möp wieder richtig abgekühlt ist.
    Nervt total.


    Grüße, Matthias

  • Und Gruß an Moe zurück,
    genau das habe ich (vorher schon :wink:) getan, und nach einigen Beiträgen (99% nichtssagende Titel ! :shock: :shock: :shock: ) das Weitersuchen eingestellt :oops:. Aber danke, wenn ich jetzt schlauer bin :smile: . Wieder was gelernt 8) . Nur dachte ich, wenn´s keine großartigen Funken am Unterbrecher gibt, ist der Kondi o.k. :? ? Na, da habe ich nun wohl was zu tun. Wie man sich doch irren kann ... :rolleyes:


    Grüße aus Dresden, Matthias :smokin:'

  • Richtig Moe hat recht , tausche den Kondensator aus ,
    und bauen einen neuen Kontakt ein oder plane die Kontaktflächen ,
    da Die durch den starken Funkenflug uneben geworden sind.
    mfg

  • Jetzt muss ich das Thema hier auch mal wieder rauskramen,


    ich habe heute mal den rechten Motordeckel geöffnet um den Unterbrecher zu kontrollieren und einzustellen.


    Beim Leerlauf des Motors ist ca alle 2-3 sekunden ein funke zu sehen, wenn ich den Motor dann höher drehen lasse gibt es mehrere Funken in der Sekunde.


    Bin ich richtig in der Annahme, dass ich den Kondensator und ggf. Unterbrecher wechseln muss (da er ja nicht mehr eben sein kann)?



    Wenn ja, welcher Polradabzieher muss ich denn bei http://www.akf-shop.de bestellen? Ich bin ein wenig faul und möchte mich nicht woanders anmelden. Es sei denn, es gibt erhebliche Preisunterschiede.



    Danke im Vorraus

  • Gut dann jetzt das Fehlverhalten ;)


    Eigentlich läuft die Schwalbe top, doch es ist mir bis heute keine vernünftige Vergasereinstellung gelungen, weil sie im Leerlauf nach kurzer standzeit ausgeht. Das konnte ich nur beheben durch eine (aus meiner Sicht) sehr hohen Leerlaufdrehzahl.


    Ich hab jetzt mal ein Video des Unterbrechers gemacht, hierbei sei noch angemerkt, dass es beim letzten mal nach dem Einstellen des Unterbrechers erheblich mehr Funken waren.


    Der Zustand des Motors ist warm, can't touch this.


    Sehet und bewertet!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    edit: na toll da war ich zu schnell, das video muss noch freigeschaltet werden.

  • Ich habe heute den Tank leergelasen und dabei den Durchlauf gemessen, der war ok. Das einzige Manko war der Zwischenfilter, der vom Vorbesitzer eingebaut wurde. Der war ein wenig undicht,


    Schonmal danke für den Tipp, Tank und Benzinhahn werde ich trotzdem reinigen.


    Da das Video nun online ist,... könnte mal jemand seinen Senf dazu geben?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!