+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: dünnere Schläuche für Heidenau K66 snowtex


  1. #1
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard dünnere Schläuche für Heidenau K66 snowtex

    Hallo lange nicht gesehen,

    mein letzter Post ist jetzt schon Jahre her. Estmal hab ich nicht schlecht gestaunt als ich nach so langer Zeit beim kurzen Querlesen durch die aktuellen Themen noch einige altbekannte Namen wiederentdeckt habe. Einige kennen mich vielleicht noch von damals, ich bin der Typ mit der Killerhupe

    Nun muss ich aber mal wieder auf euer geballtes Wissen zurückgreifen.

    Fahre jetzt seit 2003 durchgängig (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) mit der Schwalbe zur Arbeit.

    Die Winterreifen Heidenau K66 snowtex sind ja keine Unbekannten und haben mich in Berlin meist sicher von A nach B gebracht. Die einziegen Stürze die ich im Winter hatte waren auf dem vereisten Bürgersteig beim "ausparken". Die Strassen sind in der Mudderstadt ja meisst gut gesalzen und ehr maximal matschig.

    Hab aber jeden Winter das selbe Problem. Neue K66 aufziehen ist ja eh schon ein Gräul. Zu zweit, Achse im Schraubstock, mehrere Hebel, Muskelschmalz und viel Talkum am Schlauch und in der Decke plus Vaseline innen an der Felgenflanke und an der Decke gelingt es i.d.R. ganz gut und ohne den Schlauch zu zerstören.

    Ich habe bis jetzt immer die guten Heidenau Schläuche gekauft. Wie ihr vielleicht wisst sind die K66 Decken aber eigendlich tubeless und somit viel dickwandiger als "normale" Decken. Das lässt dem Schlauch aber zu wenig Platz sich im fertig installiertem Zustand zwischen Felge und Decke faltenfrei zu verteilen.

    Ich gehe bei diesem letzten Arbeitsschritt immer sehr gewissenhaft vor. Es ist also wirklich alles akkurat eintalkumiert. Ich führe den Schlauch sehr ordentlich und so gut es ebend geht, faltenfrei ein. Obwohl ich den fertigen Reifen (mehrmals) erst leicht aufpumpe, ihn dann rundherrum hüpen lasse, walke und knete, damit sich der Schlauch gut positioniert, habe ich nach ein paar Monaten immer das selbe Problem.

    Schleichender Plattfuß. Nach der Reifendemontage sieht man dann deutlich, dass der Schlauch wieder irgendwo ne Falte geworfen hat und sich an dieser der Gummi durchgerieben hat.

    Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich und nachvollziehbar ausgedrückt.

    Lange Rede kurzer Sinn.

    Ich such nen Schlauch, der besser zu den K66 Decken passt. Also 16" aber halt nicht so gross im Querschnitt wie die Heidenau Schläuche. Meine Schwalbentante bei Gönnes meint da gäbe es nen Universalschlauch von Continental der etwas dünner ist. Wie der genau heisst konnte sie mir aber nicht sagen. Google hat mich leider auch nicht weiter gebracht.

    ZU HÜLF ^^

    bin für alle Hinweise, links und Tips sehr dankbar.

    Kann ja auch sein, dass ich mich Jahrelang einfach nur zu blöd angestellt habe, glaub ich aber nicht

    LG Andi

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Bei Conti gibt es verschiedenste Schläuche für Mopeds, bei Simsons wird ja 2-3/4 x 16 gefahren es gibt auch 2-1/4x16 und 2-1/2 x 16. Die letztgenannten müßten ja im Umfang weniger sein.

    mfg gert

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wenn du jeden Winter auf Winterreifen wechselst, wieso tust du dir dann das Reifenaufziehen an? Du könntest ja auch einen kompletten Satz Winterfelgen fertig machen. Oder musst du die eh immer runter nehmen wegen deinem "Gummiproblem"?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  4. #4
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    Ich fahr die als Ganzjahrereifen. Das geht sich meistens ganz gut aus mit der Profiltiefe. Wenn der Schlauch so lange durchhält.

    Werd es mal mit den 2 1/4" x 16 contis probieren. Besser sollte es mit denen auf jeden Fall gehen.

    Danke euch Jungs, wenn ich mir die Daumen nicht dabei breche, werde ich berichten wie es gelaufen ist.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von DavidM
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    213

    Standard

    Die Vee Rubber Schläuche sind auch dünner als die Heidenau

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    Hab aber jeden Winter das selbe Problem. Neue K66 aufziehen ist ja eh schon ein Gräul. Zu zweit, Achse im Schraubstock, mehrere Hebel, Muskelschmalz und viel Talkum am Schlauch und in der Decke plus Vaseline innen an der Felgenflanke und an der Decke gelingt es i.d.R. ganz gut und ohne den Schlauch zu zerstören.

    Schleichender Plattfuß. Nach der Reifendemontage sieht man dann deutlich, dass der Schlauch wieder irgendwo ne Falte geworfen hat und sich an dieser der Gummi durchgerieben hat.
    LG Andi
    Du schreibst ja selber, dass es dir nicht gelungen ist, den Schlauch faltenfrei zu verlegen. Das ist genau dein Problem, und hat mit der Marke des Schlauches überhaupt nichts zu tun. Wenn er nicht faltenfrei montiert wird, geht auch das beste Material kaputt.

    Mit dem von dir verwendeten K66-Reifen, der sich sicherlich schwerer montieren lässt, als z.B. der K42-Snowtec, hat das jedenfalls nicht zu tun. Es erfordert auch keinen anderen Schlauch, der dünner ist, es erfordert eine korrekte Montage!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  7. #7
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Du schreibst ja selber, dass es dir nicht gelungen ist, den Schlauch faltenfrei zu verlegen. Das ist genau dein Problem, und hat mit der Marke des Schlauches überhaupt nichts zu tun. Wenn er nicht faltenfrei montiert wird, geht auch das beste Material kaputt.

    Mit dem von dir verwendeten K66-Reifen, der sich sicherlich schwerer montieren lässt, als z.B. der K42-Snowtec, hat das jedenfalls nicht zu tun. Er erfordert auch keinen anderen Schlauch, der dünner ist.

    Gruß Peter

    offensichtlich habe ich mich doch nicht klar genug ausgedrückt ^^



    1 Bild sagt mehr als 1000 Worte.

    Bist du wirklich der Meinung dass eine Decke mit deutlich geringerem Querschnitt und dickerer Wandung (weil tubeless) ein und die selbe Schlauchgrösse aufnehmen kann?

    Und wenn wir jetzt von dünnerem Schlauch sprechen, dann meinen wir nicht dünnwandiger sondern mit geringerem Querschnitt. (nur um sicher zu gehen)

    Das die Marke des Schlauchs völlig unrelevant ist mag sein, nur habe ich halt Heidenau genommen, weil die etwas vertrauenserweckender/dickwandiger als noname Schläuche sind.

    Ob man den Schlauch trotz aller Sorgfalt faltenfrei reinbekommen hat, kann man ja am Ende schlecht überprüfen.

    klar soweit? :-)

    K42 snowtex schau ich mir mal an, danke für den Tip
    Angehängte Grafiken
    Geändert von IFLY2low4U (24.11.2013 um 00:56 Uhr)

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    [...] plus Vaseline innen an der Felgenflanke und [...]
    Im Reifenservice wird dafür Schmierseife genommen. Bei Vaseline bin ich mir zwar nicht ganz sicher, aber Öl diffundiert ins Gummi und verändert dessen Eigenschaften. Und da Öl und Vaseline chemisch fast gleich sind - beides besteht aus Kohlenwasserstoffketten, welche sich nur in der Länge unterscheiden - würde ich Vaseline besser nicht verwenden.
    Aber wie gesagt, ganz sicher bin ich mir nicht. Ist ein "theoriegeleiteter" Gedankengang. Irgendeinen Grund wird es schon haben, dass man Schmierseife verwendet.

    --
    Ma

  9. #9
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    ok, gut zu wissen

    haben bei den letzten beiden Malen auch Seife genommen, weil die Vaseline alle war ^^

    um dat Thema einfach zu machen, hab ich jetzt ganz unreflektiert folgendes bestellt:

    2 Reifen Winter-reifen Mantel f. S51 S50 Star KR51 Schwalbe Duo HEIDENAU K42 | eBay

    die K66 sind zwar noch fit aber ich hab keinen Bock mich nochmal zu quälen und zu zittern ob die Schläuche sauber drin sind.

    Damit wäre der Drops gelutscht, schönen Sonntach ^^

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Der Deepflieger
    Schön von dir zu lesen!

    Falls du die K66 weiter fahren willst, kann ich dir vielleicht zu Schläuchen vom MKH raten, die sind wesentlich schlanker.
    Wenn ein Reifendeckenwechsel für dich auch in Frage käme: K42 M+S sind der absolute Hammer, bin ich selbst im Winter gefahren.

    Viele Grüße
    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  11. #11
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    Huhu Jonas! ja dito. noch die alten leute hier.

    Hab die k42 snowtex gestern noch bestellt. sollten nächste woche kommen.

    Danke nochmal für den tip

    Mkh schläuche kommt auf die merkliste. die k66 decken gehn dann auf die 1er Schwalbe

    LG Andi

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Mir war nicht erinnerlich, dass der K66 die Größe 80/80 hat.

    Aber egal, bei Heidenau gibt es für die Infrage kommende Größe folgende Schläuche:

    Schlauch, 16 C/D, 2 1/2,2 3/4,2,50,2,75,3,00,3,25,70/90,80/90,90/90,100/90,80/80,90/80,100/80,80/70,90/70,100/70 - 16, 34 G, MZA-ArtikelNr.: 61020316

    Schlauch, 16 C/D, 2 1/2,- 2 3/4-16, 34G, - 2,50 - 2,75x16 - (20x2.75)
    MZA-ArtikelNr.: 61020058

    Schlauch, 2,00, 2 1/4 - 16, 34G
    MZA-ArtikelNr.: 61020041

    Der zuerst aufgeführte, sollte eigentlich passen, da er die Größe 80/80 abdeckt.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  13. #13
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Mir war nicht erinnerlich, dass der K66 die Größe 80/80 hat.
    Ja, das ist richtig.
    Mein "Trick" für eine knitterfreie Verlegung ist, dass der Schlauch einmal gefaltet eingelegt wird wobei die Faltung in Richtung Lauffläche zeigt. So kommt man beim Hebeln auf Jeden Fall nicht mit dem Werkzeug zwischen Mantel und Schlauch und drückt ihn an der Felge kaputt. Gleichzeitig öffnet er sich gleichmäßig beim Aufpumpen und knittert nicht.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Makersting Beitrag anzeigen
    Im Reifenservice wird dafür Schmierseife genommen.
    Sagt wer? Ich denke, Reifenmontagepaste und Schmierseife sind ganz bestimmt nicht das gleiche.

    @ Toto, du pumpst also die Schläuche nicht soweit auf, dass sie gerade so ihre runde Form bekommen?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Nein, mach ich nicht. Direkt vor der Montage pumpe ich den Schlauch richtig auf, damit er einmal in seine Form kommt. Dann lasse ich die Luft wieder raus und montiere ihn. Wenn man etwas Luft drinlässt gibt es Probleme, dass man den Mantel gegenüber der Montageposition schlecht ins Felgenbett drücken kann. Und dann braucht man mehr Kraft beim Montieren. Bei allen Heidenaureifen außer dem komischen Slickprofil kann ich so mit den Plastikmontierhebeln aus dem Fahrradzubehör arbeiten. Das schont die Felge.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ordentlich mit Spüli eingerieben montiere ich die per Hand ohne Montierhebel. SR50 gehts dann aber nicht ohne, die sitzen strammer, jedenfalls die Vee-Rubber, andere habe ich auf die SR's noch nicht montiert.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neue schläuche für KR 51/1
    Von feuerroter_salamander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 10:34
  2. Händler für gewebeverstärkte Schläuche gesucht.
    Von Andi im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 21:56
  3. Schläuche montieren
    Von Eifelschrat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 17:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.