+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: Externen Bremslichtschalter selber basteln?


  1. #1
    Avatar von lupus
    Registriert seit
    14.10.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard Externen Bremslichtschalter selber basteln?

    Hallo,

    ihr kennst sicherlich das leidige Spiel beim Einstellen des Bremslichtschalters in der Hinterradachse der Schwalbe KR 51/1. Ich bekomme den Kontakt einfach nicht in die richtige Stellung, damit das Bremslicht nur beim Bremsen leuchtet. Zur Zeit ist es mal wieder immer aus, kenne aber auch immer an.

    Kann man die Schwalbe nicht kreativ um einen besseren Schalter erweitern?

    Folgende Idee:

    1. Für Fahrräder gab es mal zeitweise Bremslicht-Sets zu kaufen. Da ist eine kleine Schaltkonstruktion an den Bowdenzug über der Cantilever-Bremse gebaut. Duch Bewegung des Zugs werden zwei Kontakte aneinandergebracht. Vielleicht lässt sich sowas auch am Bowdenzug in der nähe des Fussbremshebels installieren?

    2. Man könnte natürlich auch einen Schalter unter dem Fussblech anbringen, der auslöst, wenn der der Fussbremshebel nach unten gedrückt wird, könnte man sich so vorstellen wie den Lichtschalter an der Kühlschranktür. :)

    Die Kabel sollte man ja dorhin legen können und die Polizei wird da auch nicht so genau hinkucken. Aber das ganze sollte natürlich wetterfest sein, und unter dem Fussblech dürfte es bei Regen ganz schön feut werden. Hm...

    Langer Text, kurzer Sinn..Hat irgend jemand schon mal was ähnliches probiert und kann darüber berichten?

    lupus.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Hallo,
    ich habe mir vom S51 nen Zugbremslichtschalter besorgt und mittels Halter (is ja schnell selbst gebaut), und mit passender Feder(wichtig) ans Bremsgestänge gehangen. Brauchste nur einmal einstellen.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Lupus,

    Da haben sich sicherlich schon einige Leute gedanken drüber gemacht, siehe auch hier.
    Allerdings sollte die Lösung dann auch eher "heavy duty" ausfallen. Bei der exponierten Stelle kommt einiges an Öl/Dreck/Feuchtigkeit zusammen...ein kleiner Microschalter wie oben erscheint mir da nicht sehr vertrauenswürdig.

    Es gibt zwar fertige sogenannte Positionsschalter (magnet-betätigte Reed-Kontakte im Gewindestab -> CONRAD )...leider schalten diese nur 1A und sind so nicht direkt (nur über entsprechendes Relais) einsetzbar... :cry:

    Ich würde Dir empfehlen, den vorhandenen Kontakt richtig zu biegen und vorsichtig einzustellen - läuft nämlich an vielen tausend Schwalben problemfrei... :wink:

    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    wenn Du Probleme mit dem einstellen hast, solltest Du das Rad abbauen.

    Dann kannst Du erkennen ob der Kontakt innen verbogen/gebrochen/oxidiert ist. Wenn dem so sein sollte wirst Du einen neuen Kontakt einbauen muessen oder diesen gruendlich reinigen.

    Schoen auf saubere Kontakte achten. Kein FETT oder Oel auf den kontakt. Das bewirkt nur, das sich der Bremsstaub auf den Kontakten festsetzt.

    Wenn das Rad wieder drinne ist erst die Bremse einstellen, dann den Bremskontakt. Beim Einstellen auf noetige Motordrehzahl achten, sonst brennt die Bremslichtgluehlampe nicht beim testen, da die Lichtmaschine nicht genug Leistung liefert. Also, leicht Gasgeben beim testen der Einstellung.

    Viel Erfolg


    Harry
    Endlich ich auch; 4x schalten bis 60

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    ...oder einfach mit nem Durchgangsprüfer/Ohm-Messgerät den Kontaktschluß einstellen...spart Sprit...
    Gruß aus Braunschweig

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    40

    Standard

    Anleitung für sowas in der Art gibts hier:

    http://web16.ks3.kdsrv.de/swallowkin...lter/index.php

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    von der Funktion ist die Anleitung

    Verbesserter Bremslichtschalter für KR51/2x
    von Christoph Drube
    sicher praktikabel.

    Aber wer mal nach ner Regenfahrt unters Moep geschaut hat, weiss das gerage da der meiste Dreck vom Wassergetragen haengenbleibt.

    Das wird nicht lange Funktionieren, es sei denn man faehrt nur im trockenen.

    Mikrotaster sind sehr empfindlich gegen feinen Dreck, der wie Schmirgel wirkt.

    Harry

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wenn würde ich mir bei Lois den Zugschalter holen wie bei der SR und S51/2 Serie verbaut Der muß nur noch befestigt werden.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    80

    Standard

    Bremshebel mal genauer anschauen und überlegen wo denn eine Feder für einen Schalter eingehängt werden könnte. Dann zu einem Mopedhändler Deines Vertrauens, der dich mal in seine Kiste mit den verschiedenen Schaltern schauen läßt (Achtung: manche gehen auf Entlastung und andere auf Zug, oft ist auf der Rückseite auch das Schaltbild). Dann lass Dich von den Schaltern zu einer Lösung inspirieren.
    Noch was zum Originalschalter: Sollten die Bremsbeläge ziemlich runter sein, kannst Du einstellen soviel Du willst - ohne Erfolg. Der Schalter funktioniert nur zuverlässig bei relativ kleiner Drehung des Bremsschlüssels. Also Zwischenplatten rein oder neue Beläge - dann klappts auch wieder mit dem Schalter.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    30

    Standard

    Ich habe mir ganz einfach den Kontakt der über die Kontaktschraube fährt soweit nach hinten gebogen das er überhaut nicht mehr an die Massekontaktschraube kommt und statt dessen ein kleines Blech mit einer Bohrung versehen das ich von außen an den BREMSHEBEL montiert habe.

    Dieses blech anschließend so gebogen das dieses wenn ich auf die Bremse trette in Kontakt mit der Massekontaktschraube kommt und dadurch die Verbindung herstellt.

    So brauche ich nicht jedesmal das Hinterrad ausbauen nur um den Kontaktpunkt neu ein zu stellen sondern kann das Blech von außen Nachbiegen und das Funktionier einwandfrei.
    Nicht die einfachste ist immer die richtige Lösung.

  11. #11
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Dein aussenliegender Bremskontakt hat nur einen entscheidenden Haken!
    Da dieser völlig ungeschützt ist wird der sehr schnell oxidieren und dafür sorgen, dass das Bremslicht nur schlecht wenn nicht sogar gar nicht mehr funktioniert

    Am besten kommt, wenn man die orginallösung ersetzten will, ein externer, wasserdichter, Microschalter, der irgendwo am Bremsgestänge das Signal abgreift.

    Gruß
    Andi

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    30

    Standard

    Natürlich geht das auch und Kostet dir auch gleich wieder ein paar euro`s.

    Das stückchen Verzinktes Blech das ich benutzt habe findet man denke ich bei jedem Schrott(händler) und bei mäßiger benutzung des Vogels rostet es auch nicht gleich dahin vor allem nicht die stelle die den Kontaktpunkt bildet.

    Und selbst wenn es Korodieren solte was glaubst du ist einfacher

    a: Die hinterradabdeckung zu Demontieren um ans Rad zu kommen damit man den Kontakt von innen neu Justieren kann.

    oder

    b: Sich etwas Schmiergelpapier nehmen und mal ebend das kleine Stückchen Blech wieder Blank machen.

    Also ich für mein teil bin mit meiner Lösung sehr zufrieden und bin auch froh das ich den Kontakt jetzt jederzeit in wenigen Sekunden nachjustieren kann ohne jedesmal ein teil der Schwalbe zu zerlegen.
    Muss ebend jeder selber wissen.

  13. #13
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Und ab welchem Punkt der Bremsung soll dann das Bremslich angehen? Nur bei ner Vollbremsung?
    Eigentlich sollte die Bremsleuchte bereits bei einer normalen Bremsung leuchten.
    Bin mal gespannt wie Du das mit Deinem Blechlein hinbekommen willst.
    Nicht dass ich Dir deine Lösung schlecht reden will aber wenn Du die mal fertig hast poste mal ein Bild :wink:

    Gruß
    Andi

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Moin MOin!!!
    Also ich habe mir den Bremszugschalter von Louis geholt(5,80Euro)!!!
    Den hab ich an der Hinterradschwinge + Zugfeder an der Bremstange befestigt.
    Bin ein ganzes Jahr (Jeden Tag 20km) damit gefahren.Trotz dreck ... keine Probleme.Einmal einstellen fertih,hält bis jetzt.
    Das gefummel an der Kontaktfahne geht zwar auch ist aber nicht der Hit.
    Und der Bremszugschalter von Louis hat auch ne E-Nummer!!!
    Also alles legal!!

    Grüße midi


    P.s.Wer möchte,dem kann ich ja ein Foto von meiner konstruktion machen!!!
    Schreibt einfach ein pn.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Hof
    Beiträge
    26

    Standard

    das wäre fein verzweifle grad am gleichen problem...

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Ditzingen
    Beiträge
    11

    Standard

    *rauskram* Hallo zusammen, ich habe diesen alten Beitrag mal hochgeholt, um eventuell doch mal ein Bild von einem Umbau zu bekommen. Bei Louis gibt es im Prinzip zwei Arten von Schaltern, einmal einen, der dem an der S51 sehr ähnlich ist und dann noch einen echten universellen, den man z.B. an der Schwinge festklemmen könnte (BestNr. 10032902).
    Hat da noch jemand Erfahrungen gesammelt, auch bezüglich Haltbarkeit und "unsichtbarem" Einbau?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schalter selber basteln!
    Von Galli im Forum Recht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 23:32
  2. Duo-basteln!
    Von eibi_duo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2003, 11:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.