+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Getriebedeckel-Schrauben Bombenfest!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard Getriebedeckel-Schrauben Bombenfest!

    Moin Moin

    Fußschaltung funktioniert nicht mehr....Schalthebel ist nurnoch locker! (KR51/2N)


    Wollte nun den Getriebedeckel öffnen aber nix da...die Schrauben sind so verdammt stark angezogen, dass da wirklich nichts zu machen ist!

    Was kann man tun?

    Ausbohren?....was beachten?
    Grüße!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Am besten mit einem Schlitzschraubensteher und einem hammer auf der kante flach Draufschlagen. dsa du quasi die Schraube in die Richtung Treibst.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Oft hilft es, einen passenden Schraubendreher zu verwenden, der einen Sechskant hat, an dem man einen Schlüssel als Hebel ansetzen kann. Der nächste Trick sind Hammerschläge auf den Kopf vom Schraubendreher während man Kraft in Drehrichtung ausübt (geht zu zweit besser) oder einen Schlagschrauber verwenden.
    Dann kann man mit einem kleinen Elektrikermeissel fast tangential am Schraubenschlitz ansetzen und wieder mit Hammerschlägen versuchen, die Schraube zu drehen. Danach aber neue Schrauben kaufen.

    Peter

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard

    Danke für die schnelle Hilfe!!


    dann werd ich morgen nochmal ein bisschen tüffteln und berichten!

    Danach dann am besten paar schöne Sechskant rein oder? damit das beim nexten mal nicht wieder so geht
    spezielle Tipps, weclhe ich da am besten im Baumarkt besorge?

    Hat noch jmd ein paar Tipps zum worst case Ausbohren? würde mich da jetzt nicht ohne weiteres rantrauen

    Grüße

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    keine Edelstahl
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbenflüsterer86
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    85

    Standard

    Nimm lieber Inbus da du an den Sechskant nur schwer rankommst da die Schrauben relativ weit drin sind. Im Wörst Käse: Mit nem Meisel die Schlitzköpfe wegschlagen und nach erfolgter Demontag die Schraubenreste mit einer Ordentlichen!!! Wasserpumpenzange oder einer Klemmzage entfernen
    Kettensägen in den Wald, Joghurtbecher in den Kühlschrank!

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ich habe ganz normale Innensechskantschrauben aus Edelstahl verwendet, und seitdem nie wieder Probleme gehabt den/die Deckel zu öffnen. es gibt auch eine Schraubenliste für den Motor, die kann man über die Forensuche finden. Wenn du willst, kannst du dann gleich alle Schrauben mit einem Rutsch holen, und wechselst sie dann, wenn du sie das nächste mal ohnehin lösen musst. Die Schraubensätze bei ebay sind zwar komplett, aber relativ teuer. Wenn du einen Hornbach in der Nähe hast, geh dorthin, dort bekommst du die Schrauben problemlos einzeln.

    Es gibt eine gewisse Gemeinde, die der Meinung ist, dass Edelstahlschrauben im Alu-Motorblock ganz ganz schlecht wären. Dazu werden verschiedenste Gründe herangezogen, von Wärmeausdehung über Materialbelastbarkeit bis hin zu Chemischen Prozessen wurde viel diskutiert. Ob du es am Ende mit Edelstahlschrauben versuchst musst du selbst wissen, ich kann nur sagen, dass ich keinerlei Probleme feststellen kann.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    41

    Standard

    Alles geklappt...hab den inneren schalthebel wechseln können, jetz spinnt aber die Schaltung allgemein ein bisschen rum, dazu mach ich aber was neues auf!

    Vielen Dank!

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Ist zwar "gegessen", das Thema, aber ich möchte dennoch ne kleine Anekdote dazu geben...

    Wenn die Schrauben derart fest sitzen, hilft es ungemein, wenn man sie mit nem Dorn eine "auf den Kopf" haut. Dazu sollte man nen mögl. harten metallischen Gegenstand nehmen, der den Durchmesser des Schraubenkopfes hat, und auf diesen Flach aufliegt. EIN!!!! kräftiger Schlag mit dem Hammer auf den Dorn sollte die Schraube soweit lösen, das sie danach ganz normal mit nem Schraubendreher gelöst werden kann.

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Ich höre hier immer mit dem Hammer drauf zum öffnen bei zu festsitzenden Schrauben

    Das geht auch viel schonender mit WD40 die Schrauben einsprühen und über Nacht einwirken lassen und dann sollte das auch ohne den Hammer funktionieren
    Der richtige Schraubenzieher sollte es aber dabei schon sein und kein so ein billiger mit z.B. - Plastikgriff !
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Wenn's richtig knallefest sitzt nutzt WD 40 auch nichts.

    Kurzer "Prellschlag" und genau sitzender Schraubendreher ( am besten einer, an den man einen Gabelschlüssel zur Kraftvergrößerung ansetzen kann ) alternativ ein Luftdruck- oder Handschlagschrauber sind ( wie bereits z.T. ausgeführt ) die richtigen Mittel.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von dervomschloss Beitrag anzeigen

    Das geht auch viel schonender mit WD40 die Schrauben einsprühen und über Nacht einwirken lassen und dann sollte das auch ohne den Hammer funktionieren
    Schwachfug, das hilft in den allerwenigsten Fällen.
    Die Schrauben dichten den Weg zum Gewinde ab, da kriecht nix dahinter!
    Ordentlicher Schraubendreher, ordentlich Druck Richtung Schraube und dann drehen.
    Ein beherzter Prellschlag um den Knies zu lockern schadet auch nicht.
    Setze dann ruhig Inbus-Edelstahlschrauben ein, ich habe damit beste Erfahrung gemacht.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Schwachfug, das hilft in den allerwenigsten Fällen.
    Wenn Du meinst !
    Bei mir hat das aber so ganz gut geklappt
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  14. #14
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn gar nichts mehr geht, ist auch ein Hand-Schlagschrauber ein Wunderwerkzeug. Ansetzen wie einen Schraubenzieher, 3x kräftig mit dem Hammer auf das Ende geschlagen, Schraube ist ne halbe Drehung locker.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hi!
    Ich nehme dafür das:
    Angehängte Grafiken

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von adxalf Beitrag anzeigen
    Hi!
    Ich nehme dafür das:
    Das ist natürlich ganz schlau von dir
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurbelwelle- / Getriebedeckel
    Von juergeb im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 13:35
  2. Rücklicht von spatz bombenfest!
    Von Spatz-TP im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 19:08
  3. Schrauben Getriebedeckel KR51/1
    Von zizo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2007, 00:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.