+ Antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 143

Thema: Schonende Tankentrostung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Ludwigslust
    Beiträge
    68

    Standard

    Moin Moin

    Ich wollte euch mal ne einfache und schonende Methode der Tankentrostung vorstellen, mit OXALSÄURE.

    OXALSÄURE kommt unter anderem in der Natur in Rhabarber, schwarzem Tee, Klee und Sauerampfer vor. u.A. ist diese Säure auch Bestantteil von Harnsteinen.
    Angeboten wird OXALSÄURE in kristalliner Form und sollte frei verkäuflich sein, es auch schon bei Ebay angeboten wurde.

    Angewendet wird diese in Wasser.
    Einfach 50-60 gr. auf einem Liter Wasser auflösen und den Tank damit befüllen. Diesen dann einige Stunden stehen lassen.
    Danach die Lösung abgießen und den Tank trocknen lassen. Evtl. mit Spiritus das Wasser binden. Die Oxalsäure reagiert mit Eisenoxid aber nicht mit Eisen.
    Ich habe heute Nacht den Tank von meinem Star so behandelt und bin von dem Ergebnis überzeugt.

    Leider Kann ich keine Angaben zum Preis machen da ich das Zeug mal zu einem Oldtimer bekommen haben und erstmal nichts damit anfangen konnte, somit haben ich mich im WWW schlau gemacht.

    MfG
    Schumi-3

  2. #2
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    tach.
    recht interessant, was du so hast und damit machst.
    als ich in den tank sah, hatte ich auch kurz ein schlechtes gewissen.
    aber das zeug is eben über 30 jahre alt.und vom rumstehen wirds auch nicht besser.

    /haste die "lösung" dann anschließend etwa in die elbe gekippt?

    der lange

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Ludwigslust
    Beiträge
    68

    Standard

    Da das Zeug natürlichen Urspung hat hätte ich dabei auch kein Schlechtes Gewissen.

    Aber Ich hab zeug aufgehoben, wer weis wozu es noch Taugt.

    MfG
    Schumi-3

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    60

    Standard

    Hi Leute,

    hört sich ja ganz nett und einfach an.

    Zur Oxalsäure steht hier etwas:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Oxals%C3%A4ure


    Unter anderem soll man es nicht in die Kanalisation gelangen lassen

    mfg Jesus

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    Scheint recht gut zu gehen
    wird der tank dann wieder blank ??

    Und das mit dem ausguss ist doch nicht das problem, da es ja wieso im Tee ist kann mann es bestimmt verdünnt trinken :)

    MFG Bastian

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Also ich hatte auch mal so nen Tank. Zuerst mit Kiesel und Essigsäure probiert , was rauskam war gut aber wenn man reingekukt hat war man am Verzweifeln. Mein Bruder hat das Ding mitgenommen aufn Bau , hat ihn dort in Zementmischer eingespannt und mit Sand , Wasser und Kieselgefühlt , auch ne nette Art aber auch das hat nicht geholfen.
    Zum glück macht der gerade ne Ausbildung zum Metallzerspaner , die müssen ihre Sachen vor dem Ausliefern in ein Säurebad legen der hat das dann Organisiert. Dat ding war da über ne Nacht drinn , also wenn nichts mehr geht--> Dann wirklich Säure , hatte zwar noch leicht Flugrost aber is jetz tiptop in Ordnung .

    Das mit der Oxalsäure ist echt ne Lösung für die, die meinen bruder nicht kennen .

    Werd ich beim nächsten mal auch so machen .

  7. #7
    cmk
    cmk ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.06.2004
    Beiträge
    78

    Standard

    So hab jetzt mal Zeit gefunden meinen Tank auszubauen. Das letzte mal hatte ich es mit Schrauben und viel schütteln versucht. Sah zwar einigermaßen gut aus aber halt nicht so richtig. Gestern hab ich mir nun einmal Oxalsäure besorgen lassen und den Tank über Nacht damit befüllt. Heut früh schau ich hinein und war schlicht begeistert. Das hat wirklich super funktioniert. Kann ich also wirklich nur weiterempfehlen.

    Christian

  8. #8
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    zur Ergänzung der Angaben zu Oxalsäure in wikipedia:

    Hautkontakt vermeiden, giftig beim Verschlucken, führt zu schweren Schleimhautverätzungen, Nierenschäden und Kreislaufzusammenbruch,
    5-10g können tödlich sein.

    Zum Entrosten reicht rohe Oxalsäure (Acidum oxalicum crudum), das Kilo kann für etwa 15EUR z.B. in einer Apotheke besorgt werden.

    Norbert

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    170

    Standard

    wie ist es dann mit der hohen Oxalsäure, von der Duopa geschrieben hat ? Muß man da auch 50-60g pro Liter Wasser auflösen ? Oder mehr oder weniger ? Muß ich das Zeug dann einfach über Nacht im Tank stehen lassen ?? Muß es erhitzt werden ? (hatte so einen Tankentroster, da mußte man das..

  10. #10
    duopa
    Gast

    Standard

    Hallo Mareike,

    Erwärmen beschleunigt die Reaktion, allerdings kann dann auch das blanke Metall angegriffen werden und nicht nur der Rost.
    Die Mengenangabe kann so bleiben, rohe Oxalsäure ist nur nicht hochgereinigt, das ist ja für diesen Zweck auch nicht nötig, dafür kostet sie nur etwa 1/3 der reinen Oxalsäure, die man für Laborzwecke benötigt.

    Norbert

  11. #11
    cmk
    cmk ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.06.2004
    Beiträge
    78

    Standard

    @Mareike:
    Einfach damit befüllen und über Nacht drin lassen. Dann mit Spiritus spülen und wenn Du willst irgendwie versiegeln (hab ich nicht gemacht).

    Christian

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.06.2004
    Ort
    Ludwigslust
    Beiträge
    68

    Standard

    Moin Moin

    Richtig anmischen und dann über Nacht stehen lassen.
    Dann das Zeug nicht wegkippen sondern aufheben damit kann mann eigentlich alles Rostfrei Machen, Ich hab in eine Plastewanne gekippt und entroste damit noch Teile die Ich demnächst für meinen Star lackieren lassen will.

    Mein Tank sah innen wirklich übel aus, Da hat der Rost schon richtig ganzflächig geblüht, Jetzt ist er wieder schön sauber.

    MfG
    Schumi-3

    PS:
    In Knicklichtern(Leuchtstäben) ist auch Oxalsäure drinn.
    Da reagiert si mit anderen Substanzen und erzeugt so die energie,
    welche zum Leuchten benötigt wird

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Hille
    Registriert seit
    03.08.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    170

    Standard

    Hallo,

    machdem was duopa über die Eigenschaften der Oxalsäure schreibt, kann man doch gleich bei verdünnter Salzsäure bleiben, die scheint mir kaum schädlicher zu sein. Ich hatte seinerzeit verdünnten Zementschleierentferner (der ist auf Salzsäurebasis) aus dem Baumarkt benutzt und es hat gut funktioniert. Anschließend kann man die Brühe ins Klo kippen, wenn man es dort vor dem Abspülen noch etwas einwirken lässt, ist der Lokus ebenfalls sauber wie nie zuvor!

  14. #14
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    also Salzsäure ist zwar viel billiger, hat aber gegenüber Oxalsäure schon Nachteile. Sie löst als starke Säure zwar schön Rost und Eisen, du mußt aber hinterher sehr sorgfältig spülen und lüften, um nicht sofort wieder eine prächtige Oberflächenkorrosion zu haben. Wenn du mal einen Pott Salzsäure schlecht verschlossen in der Werkstatt stehen läßt, wird in kurzer Zeit alles blanke Eisen rundherum rostig sein, denn Salzsäure ist in Wasser gelöstes Chlorwasserstoffgas, das munter in die Umgebung ausgast und sich zusammen mit Luftfeuchtigkeit überall wieder niederschlägt.
    Auch Nylons bekommen schicke Löcher.

    Norbert

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    170

    Standard

    @duopa- danke !! is supi.. dann schau ich mal daß ich irgendwie an sowas drankomme... Werde das auf jeden Fall ausprobieren weil der Abflussreiniger, den ich bisher dafür genommen habe Sauteuer ist...

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moinsen,
    also ich hab die letzten 24h das zeuch im tank gehabt!
    und muss sagen das ist total genial,
    kein nerviges schütteln mit steinen/scherben und so!
    ->hinstellen, warten, freuen! so solls sein!

    ich habs aus der apotheke! die erste wollt mir das nicht verticken, aber die waren auch nicht sehr kompetent, und verkaufen wohl eher nur nasentropfen und salbeibonbons!

    also ab zur nächsten. die ham das im großhandel bestellt, nachdem ich denen kurz erklärt hab was ich damit vor habe!

    also ich kann nur dazu raten!

    mfg und viel spass,...
    Lebowski

+ Antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tankentrostung
    Von Candy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 12:16
  2. Auspuff reinigen... auf die schonende Art
    Von Berndte im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2003, 22:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.