zylinder: ab welchem reperaturschliff größere HD nötig?

  • ja nur ads ich mir mit ner 72 HD inner Simme leichten Kolbenklemmer geholt habe und sie erst mit ner 75 Hd so richtig läuft ..für mich ist das kein Tuning sondern die Perfektion zu erreichen durch Feineinstellung !

  • Das mag sein, aber Peter meint sicher, dass der Grund für den (unbezweifelten) besseren Lauf darin liegt, dass du durch die größere Düse ein Nebenluftproblem (oder irgendwas ähnliches) ausgeglichen hast. Wenn alles drum und dran stimmt, reicht jedocht die Originalbedüsung für ein optimales Kraftstoff-Luft Gemsich.

  • Zitat

    Wenn alles drum und dran stimmt, reicht jedocht die Originalbedüsung für ein optimales Kraftstoff-Luft Gemsich.

    "sachsen-anhaltinermodus an"
    und jenau da bin ich mir eben sicher dases nicht so einfach ist. wird ja immer und überall jepredigt, die einstellung muss stimmen. aber ooch nur wenn alles orchinool is dann trifft das zu. verändert man das system dann wern eben anpassungen fällich. und ich bin mir sicher das ich da nich aufm holzweg bin, immerhin is es ne 40,97, fast schon en kleiner 60iger.


    das mit der falschluft... das war käse, das habbe ich ooch nur obligadoorisch mit jemacht, aber da jabs keen fitzlchen was irjentwie nicht jepasst hat. der flansch war vorher schon schön jerade. das hatte ich nur zur sicherheit mit jemacht. vorher ooch tausendmal mit bremsenreini abjesprüht. nix.


    warum hat wie gesagt der star ne 50 HD und eine S70 ne 72 HD verbaut?


    ich lehne mich sogar so weit ausm fenster das ich sage: "wenn die düse wieder umjebaut wird, dann rasselts wieder."


    ^,^

  • Gegenfrage: Warum haben Star und Habicht eine 50er Hauptdüse und die Schwalbe eine 67er, wo's doch derselbe Motor ist? Warum hat der S51 genauso wie der S70 eine 72er, obwohl letztere 20 ccm mehr hat?


    Antwort: Weil das Drumrum wichtig ist. Ob der Motor nun 49,6 oder 52 ccm hat, ist scheißegal.


    In die Schwalbe gehört übrigens nur eine 67er.


    Ja, wenn du die Düse umbaust, wird's womöglich wieder rasseln. Das gibt dir die Gelegenheit, das eigentliche Problem zu LÖSEN, anstatt es provisorisch zu kaschieren.


    Am Ende ist ja nicht nur eine falsche Düse im Vergaser, sondern der ganze Vergaser ein falscher?

  • falsch, immernoch ein 16N1-6...


    ich habe noch mal darüber nach gedacht, allein schon durch tolleranzen im gesamten system wird eine 67 er düse selten optimal funktionieren, oft stört es nur keinen oder keiner merkts... du hast vollkomen recht, es steht und fällt natürlich mit der luft, dem massestrom durch den vergaser... wenn der erhöht wird, muss eine größere düse her. wenn er niedriger wird, entsprechend kleinere düse.


    ich finde schlicht und ergreifend an meiner schwalbe jetzt keine stelle mehr, an der "nebenluft" eintreten kann (luftfilter perfekt, schlauch dicht,gerauschdämpfungsgehäuse top, alle anschlüsse absolut plan,dichtungen neu, nichts zu fest angemurkst), daher nun der schritt zur größeren düse. das hat daher nichts mit provisorisch zu tun, sondern eher "feinabstimmung".


    ich werde evtl. düsen-ahlen besorgen und soweit in 0,01mm schritten runter gehen bis das kerzenbild aktzeptabel bleibt.


    ich werde mich bei gelegenheit weiter damit auseinander setzen, jetzt ist erstmal bubu.

  • Ja so, da haben wir's doch. Der 16N1-6 hat auf der Schwalbe nichts verloren, runter damit.


    "Tolleranzen" kriegt man von zuviel Schweinebraten, Toleranzen dagegen haben die Serienmotoren ebenso wie die Vergaserdüsen. Trotzdem lief jede ausgelieferte KR51/1 einwandfrei mit 67er Hauptdüsen, und so gut wie alle tun das heute noch, sogar mit Toleranzen und Verschleiß.


    Hör also auf damit, den urfalschen Vergaser irgendwie passend machen zu wollen und nimm einfach den richtigen.

  • Hi,


    der SP hat schon recht. der N1-6 gehört nicht auf die Schwalbe sondern auf den SR4(-2 bzw. -4).


    Der N1-6 ist gleich dem N1-3 für den Sperber (SR4-3).


    Besorg dir einen N1-5 mit den richtigen Düsen.


    Was ich noch empfehlen kann, ist die Düsen mal vorher durchzumessen mit einer Düsenlehre. Einige Nachbaudüsen haben als Unterschied nur den 70,72 oder 75 Aufdruck. Grössentechnisch sind die sehr sehr "ähnlich".


    MfG


    Tobias

  • orrr, da wird sich gleich wie die geier draufgestürzt! ich habe mich schlichtweg verschrieben, NATURLICH ist ein 16N1-5 verbaut. der 16N1-6 ist für den SR4-2/1! also beruhigt euch wieder. Trotzdem sind einige aussagen mehr als schwammig. mal ist es extrem wichtig das genau der richtige luftfilter montiert wird, die zundung exakt stimmt und auch ja die richtige fussdichtung eigesetzt wird, sowie der krümmer auch ja korrekte lange hat, aber ändert sich etwas grundegendes, namlich leistung und hubraum, so sind abstimmungen plötzlich unnötig? das ist pfusch.

  • Ich sehe das als Maschinenbauer mit Schwerpunkt Verbrennungsmotoren und jahrelanger Zweitaktschraubererfahrung sehr ähnlich wie, seltsamerweise, nur wenige hier.


    Hier geht es um Feinabstimmung (jaaaa, engl. "tuning") eines 40 Jahre alten Zweitakters. Selbstverständlich können sich nach knapp 40 Jahren am Motor Toleranzen sowohl im Material, als auch an Dichtungen, Kolben, Zylinder usw. ergeben, die eine gewisse Anpassung der Bedüsung notwendig machen!
    Dass einige Leute diese teilweise notwendige Abstimmung schon als "böses" Tuning bezeichnen, ist schlichtweg nicht nachvollziehbar! Hier wird weder der Hubraum, noch Vergaser oder Luffi geändert...


    Es mag durchaus richtig sein, dass 90% der Motoren mit der Original Bedüsung einwandfrei laufen, aber bei einigen ist eben eine Anpassung nötig. Sei es durch Alter, schlechte "Regenerierung", Nachbauzylinder oder schlicht Materialschwankungen.


    Das habe ich hier in knapp 8 Jahren Simson-Schrauberei auch erst lernen müssen.


    Wir haben hier immer wieder Kandidaten die mit der Ori-Bestückung einfach nicht rund laufen. Mit entsprechender Anpassung kann man zumindest einigen wieder zu optimalem Lauf verhelfen. Im Vergleich zu Vespas sind unsere Simsons eh trivial was die Abstimmung angeht.

  • Hi,


    der etwas grössere Bohrungsdurchmesser macht wirklich keinen grossen Unterschied so lange die Steuerzeiten gleich bleiben, was sie ja tun.


    Siehe auch:


    Zitat von Gonzzo


    S70 und S51 haben im 16N1-11 die gleiche Düse.
    Das sagt was aus, oder?


    Durch die Hubraumerhöhung gibt es maximal etwas mehr Drehmoment.


    Das ist ja bei der S70 ähnlich, deswegen ist da auch ein 16er Ritzel und ein geänderter Primärtrieb montiert um auf die Geschwindigkeit zu kommen.


    MfG


    Tobias

  • aber ändert sich etwas grundegendes, namlich leistung und hubraum, so sind abstimmungen plötzlich unnötig? das ist pfusch.


    Du überschätzt einfach den Grad der Auswirkung von dem bischen mehr Hubraum. Durch den reinen Ausschliff tut sich quasi gar nichts an der Leistung. Wenn man das mal eben linear (Leistung/Hubraum) überschlägt dann kommt man auf ca. 0.15 PS mehr. Da man das so sicher aber nicht rechnen kann, wird sich die Realität darunter befinden. Das sind also Bereiche die der normalen Streuung ab Werk entsprechen dürften.
    Richtig was an der Leistung ändern kann man durch veränderte Steuerzeiten, Kopf maximal planen etc. und dann wird auch eine Abstimmung über andere HD nötig.

  • Dass einige Leute diese teilweise notwendige Abstimmung schon als "böses" Tuning bezeichnen, ist schlichtweg nicht nachvollziehbar! Hier wird weder der Hubraum, noch Vergaser oder Luffi geändert...


    Der Gesetzgeber sieht das anders - was man mit jahrelanger Erfahrung und gewerblicher Werkstatt eigentlich wissen sollte.


    der etwas grössere Bohrungsdurchmesser macht wirklich keinen grossen Unterschied so lange die Steuerzeiten gleich bleiben, was sie ja tun.


    Nein, tun sie nicht. Der Hauch mehr Bohrung verändert auch die Steuerzeiten einen Hauch, und zwar in Richtung weniger Leistung. Wer also einen Leistungsvorteil in den größeren Hubraum hineinrechnen möchte, muss die schlechteren Steuerzeiten wieder herausrechnen. Abgesehen davon, dass das sowieso alles homöopathische Dosen sind, gleicht sich das gegenseitig aus.

  • danke sebastiant,


    das ist genau das was ich die ganze zeit meine und offenbar verstehen wenige was ich hier die ganze zeit schreibe...


    nebenluft ist so weit es technisch möglich ist, absolut ausgeschlossen, alles ist in originalzustand und alle möglichen schwachstellen im system wurden von mir mehrmals behandelt und optimiert.


    auch die zündung ist mit neuem kondensator und unterbrecher perfekt eingestellt mithilfe einer zünduhr und einem durchgangsprüfer. der auspuff ist megasauber und dicht, krümmer neu, simmeringe und sämmtliche dichtungen neu. luftfilter sauber und geölt.


    wenn das kerzenbild nun wie oben beschrieben immernoch sagt "ich laufe zu mager, du tötest mich und den motor damit auf dauer" dann besteht handluchgsbedarf an anderer stelle!


    in allen bereichen der zweiradtechnik ist es gang und gebe das bei vergasereinstellungen und abstimmungen auch die düsengröße variiert wird. besonders wenn es um abgaswerte geht ist es notwendig unterschiedlich zu bedüsen.


    ich habe vorhin mal mit meinem vertrauens prüf ing. gesprochen, er war auch der meinung das es rechtlich kein problem gibt solange das fahrzeug dabei in seiner leistung nicht positiv verändert wird. er meinte auch es wäre unsinn festzulegen das ein motor nicht im sinne einer justierung und einstellung geringfügig besser oder schlechter bedüst werden darf, da man dann ja zum verschleissfahren gezwungen wäre. recht hat er. er ist vom fach.



    Zitat

    Peter:
    deswegen läuft deine Schwalbe ja auch so toll.

    Richtig peter, die schwalbe läuft spitze, kaltstart/warmstart perfekt bei 1xkicken, top leerlauf, strich 65 Km/h, bergab auch mal 70. aber das leichte knistern und das kerzenbild haben eben gezeigt das es optimierungsbedarf gibt.



    Jetzt zum aktuellen fazit:


    die kerze ist nun wunderbar rehbraun, der motor läuft gleichmässiger und knisterfrei, das ansprechverhalten hat sich leicht verbessert. noch fragen?


    :cool: rusty

  • rusty, du bist erstens einen ganzen Tag hinterher in deiner Erkenntnislage und zweitens offensichtlich sowieso komplett beratungsresistent. Langweile uns bitte nicht weiter mit deinem Sermon und mach was du willst - aber frag nicht seitenlang nach Ratschlägen, die dich letztlich doch nicht interessieren, weil du's ja eh besser weißt.


    Handlung zum Handlungsbedarf wäre gewesen, die unentdeckte Nebenluftquelle mal ernsthaft zu suchen. Aber nein, Hauptdüsenmurks ist ja einfacher - und es bleibt mehr Zeit, sich selbst auf die Brust zu trommeln, was man doch für ein toller Mopedschrauber ist.

  • ich denke eher du bist jemand der nicht einlenken kann. unterstell mir bitte nie wieder ich würde murksen oder behaupte nie mehr ich hätte nicht ausreichend nach einer fehlerquelle gesucht, das ist unsachlich und entspricht nicht der tatsache.


    ich weis nicht aus welchem gigantischen erfahrungsschatz du zu schöpfen scheinst und warum du denkst das du die weisheit mit löffeln gefressen hast, aber sorry, du wirkst festgefahren.


    edit:


    Wenn DU dich gelangweilt fühlst dann bleib bitte meinen threads fern, mich langweilt eher das ewige nacherzähle irgendwelcher weisheiten jener, die sich nicht WIRKLICH gedanken über die vorgänge und möglichen eventualitäten machen, sondern immer nur bücher empfehlen, sich auf angeblich illegales tuning berufen, simson als heiliges moped darstellen bei dem man immer nur alles nach vorgabe einstellen muss und es würde bestmöglich laufen... es sind über 40 jahre alte, extrem streutoleranzfeld gefertigte maschienen mit teilweise noch schlechter nachgefertigten E-teilen. sorry, ich glaube es ist naiv zu denken alles klappt immer nach dem heiligen buch...

  • Naja find des Thema ja sehr lustig, besonders wie Verbohrt und Engstirnig einig an den Angaben festhalten.
    Ist es nicht besser die HD wirklich nach der ZÜndkerzenfarbe zu Wählen als stur nach " Dem Allwissenden Buch" zu arbeiten.


    Weis ja ned schon Jemand wegen zu Magerem Gemisch auf die Fresse gelegt mit Sicherheit.


    Wer jetz meint das es sich dabei um Euer Verteufeltes Tuning handelt darf dann auch keinen Vergaser oder Zündung einstellen. Wäre dann des selbe ob da Jetz ne 67er HD oder 70er Hd drinne is spielt für MICH persönlich keine Rolle.
    Mir is Wichtig das der Vogel läuft und sauber anspringt der Rest is mir egal.


    lg Daniel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!