Unreparierbare Probleme bei Fahrt/Ausfahrt

  • Moin,


    mich würde mal interessieren, was Euch schon so alles während einer Fahrt kaputt gegangen ist, was man nicht mal so eben wieder reparieren kann. Mir ist nämlich vorgestern während der Fahrt nach Hause plötzlich nach dem normalen Beschleunigen hinter einer Kurve die "Spirale" aus dem Gasgriff rausgebrochen. Zum Glück hatte jemand aus dem Stammtisch noch einen, und konnte ihn mir direkt vorbeibringen...


    Was gab es denn bei Eich so?


    MfG, Ozzy

  • Ich fahre immer ohne Werkzeug. Viel zu umständlich :))


    Sehr häufig sind bei mir Spritpannen. Ich bin aber zu faul den Tank zu leeren und ein Reserveröhrchen einzusetzen. Leerfahren geht schlecht, das Teil ist immer leer wenn man gleich wieder fortfahren muss. Ausserdem lässt man es ohne Reserve nicht darauf ankommen :D


    Ist natürlich nicht ganz ernst gemeint :wink:


  • Mir ist am Montag genau das gleich passiert^^
    Ich habe gelernt daraus, und Fette das "Schiffchen" und Öle die BOwdenzüge :D

  • Unlösbar war derzeit noch nix.
    Ansonste, Kette gerissen, Düse rausgefallen, Düse verstopft, Zündungs ohne Funktion nach Regen...
    Ging aber alles wieder innerhalb 5-40min.
    Das Bord Werkzeug sollte man immer mithaben.

    • Offizieller Beitrag

    Zu Ostern einen aufgelösten Kolben auf der A4 zwischen Aachen & Köln.
    Mit den entsprechenden Folgen (siehe Bild).
    Ansonsten in 30-40Tausend Fahrkilometern nichts, was mich am weiterfahren hinderte...


    Naja, ok, der gerissene Zahnriemen an der Kurtaxe noch, aber da war ich keine 30km von Zuhause entfernt. :smokin:

  • unlösbare Probleme ?????


    Naja einmal eine defekte Zündung und einen Reifenplatzer bei 50 km/h (bei problem no 2 war der adrenalinspiegel besonders hoch :D )

  • Ja bei mir hatte sich die Halterung für die Düsennadel, diese kleine Scheibenfeder? während der Fahrt gelöst am 18.03.2009 dann war die Vergaser Düsennadel nach unten durch gerutscht, und das Halteplättchen war dann in den Zylinder geflogen. :cry: Zum Glück war ich nur 4-5 km von zuhause entfernt, musste dann nach hause schieben, und den Motor hab ich dann zur Regeneration geschickt, naja sehr weit wäre ich mit dem motor im damaligen Zustand wohl auch nicht mehr gekommen, die Kurbelwellenlager müssen wohl mal angerostet gewesen sein..

  • Meine Pannen waren immer Zündungspannen :?


    Bei der "L" Geber im Po, da half nix nur das Auto mit Anhänger...
    Bei der 1er klassisches Wärmeproblem, Kondensator hin, damals ( 1991) allerdings ein echtes Problem, Ersatz konnte nur über die Verwandschaft im Erzgebirge beschafft werden, mit Internet war nix und Simsonteile im oberbayerischen Alpenvorland kaufen war unmöglich :D
    Ansonsten immer Glück gehabt :smokin:


    Gruß
    Klaus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!