Beinahe gäbe es einen Mod weniger...

  • Rossi,

    vergiß nicht in der Schadensauflistung für den Unfallgegner den Sturzhelm mit zu erwähnen.

    qdä



    ja, genau wie meine nagelneue Jacke, meine dreckige Hose...


    Ich muss gleich zum Anwalt, das problem ist, dass das ein Behördenfahrzeug ist und nur über den kommunalen Schadensausgleich "versichert" ist.


    Das wird noch ein steiniger Weg da an Geld zu kommen, die sind wohl extrem zahlungsunwillig und lassen das gerne auf eine Klage rauslaufen...


    Ich werde berichten, mit pech so in 1-1,5 Jahren. Das war kam im Vorgespräch raus.


    MfG


    Tobias

  • Manchmal sind Rettungsfahrzeuge auch über die jeweiligen Hilfsorganisationen versichert. Hatte es denn ein Behördenkennzeichen? Also nur Stadt/Landkreis und gleich ne Nummer?


    Das Fahrzeuge gehört der KWB, KreisWirtschaftsBetrieb. Die machen hier von Müllentsorgung bis Rettungsdienst alles. Damit ist es eine "kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts", deshalb Kommunaler Schadensausgleich.



    Kennzeichen war grün (steuerfrei) und mit GS-RK und Nummer. Kein Behördenkennzeichen aber trotzdem Behördenfahrzeug. Das heisst heute nix mehr, musste ich auch erst lernen.


    MfG


    Tobias

  • Einerseits ist dies natürlich schlecht, weil die sicher alle Fristen ausreizen werden. Es könnte aber auch sein, dass die schnell regulieren, weil es sich um einen relativ kleinen Schaden handelt.


  • Wenn die bocken könntest du ja evtl. mal darauf verweisen, dass sich vielleicht die ein oder andere Zeitung für sowas interessiert ;) "Rettungswagen läuft Amok" Schöne Schlagzeile ;)


    Gute Besserung!

  • geteiltes Leid ist halbes Leid...dachte ich und habe mir gesagt: was der Rossi kann, kann ich auch" und schon hatte ich heute auch einen Unfall.
    Ok Spaß bei Seite. Ich gefahren, um eine Kurve rum, extra langsamer weil ich wusste, dass die Kurve unübersichtlich ist. Nach der Kurve sehe ich ein Auto auf dem Parkplatz stehen. Weil die Straße da recht eng ist dachte ich, ich reduziere die Geschwindigkeit nochmal und bin dann mit so ca. 30 km/h gefahren. In dem Moment, wo ich am Auto vorbei fahre, möchte dieses ausparken. Hatte zwar den Schulterblick gemacht, so der Fahrer aber mich wohl nicht gesehen. Naja das Ende der Geschichte: Er fährt mir voll in die Seite rein, ich stürze.
    Schäden an mir: Aufgeschlagenes und blaues Knie und Schmerzen in der Schulter.
    Schäden an der Schwalbe: Delle im Knieblech, Knieblech verzogen, Motortunnel irgendwie verzogen (vielleicht sieht das auch nur wegem Knieblech so aus),Lackschäden, rechter Blinker ab.
    Schäden an dem Auto: blaue Streifen an der Seite und eine kleine Delle.


    Genaueres Gutachten der Schwalbe wird wohl morgen oder eher erst am Wochenende gemacht.


    Also falls es dich tröstet Rossi: Du bist nicht alleine ;)


    Gruß Fabi

  • Wünsche Euch beiden eine gute Genesung!


    Fabi
    Was Du da mit der Beobachtung und der reduzierten Geschwindigkeit gemacht hast, nennt man "vorausschauendes Fahren". Gut gemacht! Einige andere können das vielleicht schon nicht mehr lernen.


    Rossi
    Was war das für ein Geländer, was Deinen Flug gestoppt hat? Glück im Unglück sag ich da mal! Das mit der langwierigen Schadensabwicklung bei Unfällen mit Behördenfahrzeugen stimmt leider in der Regel. Umso wichtiger ist, dass sich ein Anwalt dieser Sache annimmt, was Du richtig erkannt hast. Hoffentlich dauert es nun nicht mehr als 9 Monate, um zu erfahren, ob inzwischen alle Deine Schäden ausgeglichen wurden.

  • Hi,


    HEUTE kann ich Vollzug melden....


    Nach vielen Briefen vom Anwalt, Kostenvoranschlägen, Gutachten wurde die Schwalbe auf 1250€ Wiederbeschaffungswert abzüglich 100€ Restwert geschätzt.
    Der Kostenvoranschlag sah 1325€ Reperaturkosten vor.


    Nach weiteren gefühlten unendlich vielen Briefen hat der Unfallgegner 1113,70 für das Moped gezahlt.


    Für Schmerzensgeld, Jacke, neuen Helm, Anwaltskosten, Praxisgebühr,.... gab es dann nochmal 729,55€.
    Davon muss ich ab noch den Anwalt bezahlen.


    Mir bleiben am Ende ~1600€ übrig für eine neue Schwalbe, Helm und Klamotten.


    Da in der Schwalbe auch knapp 1000€ an Material steckten ist das okay.


    MfG


    Tobias

  • Na, gut das es dir halbwegs gut geht, der Schwalli weniger..


    So wie ich das Sehe, muss der, der dich angefahren hat blechen, wobei das auch unwahrscheinlich ist, denn die Typen sind mim Staat verbunden, und dann ist auf einmal alles möglich, kann ich aus ähnlicher Erfahrung sagen. Nun ja, ich hoffe du hast einen guten Anwalt, dann sollte die Sache gut für dich ausgehen, und dass mit der Schwalbe wird schon.


    MfG
    Besier

  • Na das ging ja recht gut aus..
    Aber du weist ja Rossi: So viel Papierkram und so ist anstrengend..musst das also nicht nochmal machen ;)


    Na dann auf ein neues mit der grünen ;) Auf dass der Fluch nun vorbei ist ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!