Kickstarter sitzt fest

  • Hallo Nest,


    hier also mein neuestes Problem.


    Seit einer Woche besitze ich einen generalüberholten M53 Motor (Zylinder, Kolben, Kurbelwelle, Lager, Kickstarterwelle und Dichtungen). Der Motor wurde in der Werkstatt getestet.
    Hab die Schwalbe in der Zwischenzeit lackiert und die Elektrik überholt.Heute wollte ich sie das erste mal anwerfen und bumm trat ich ins Leere, bzw der Kickstarterhebel war lose und die Welle fest.


    Hab dann mal vorsichtig getestet, was so passiert. Im Leerlauf sitzt er bombenfest, wenn ich die Kupplung ziehe kann ich den Kickstarter locker bewegen (muss ja auch so sein) und im ersten oder zweiten Gang kann ich ihn treten so das sich das Hinterrad etwas bewegt.


    Hab schon davon gehört, das neue Kickstarter zum Anfang gern mal klemmen, aber das finde ich schon extrem.
    Hab mir dann erst mal wieder die Motorzeichnungen vorgenommen.
    Ich vermute, dass da im Leerlauf grade die Zähne aufeinander stehen. Weiss aber auch nicht recht, wie ich die wieder in eine andere Position kriege. Hab die Schwalbe schon im Leerlauf rumgeschoben, dann geschaltet und mal etwas gerüttelt. Aber alles Fehlanzeige.


    Hoffe ihr habt einen Tipp für mich. Aber bitte nicht schon wieder Motorspalten :-(


    schönes Wochenende wünscht


    Lars

  • Heute wollte ich sie das erste mal anwerfen und bumm trat ich ins Leere, bzw der Kickstarterhebel war lose und die Welle fest. Lars



    Hallo Lars,


    wenn dein Kickerversuch ins Leere geht, könnte es sein, das bei der Motorregenerierung das Zahnrad für den ersten Gang falsch herum eingebaut wurde.


    Allerdings sind deine Außerungen auch nicht eindeutig. Was passiert den wenn du den Kickerhebel betätigst? Blockiert er, oder nicht? Oder kannst du ihn durchtreten, ohne das der Motor sich dreht?


    Dann währe es die Variante wie oben genannt. Also Motor auf und richtig machen!


    Gruß Peter

  • Hört sich gut an. Ich hab daran gar nicht gedacht.
    Mach das gleich mal und lass es über Nacht wirken.


    Wenn deine Theorie stimmt, dann dürfte es mir ja auch theoretisch nicht möglich sein die Schwalbe an zu schieben.


    oder irre ich mich da.


    vielen Dank für den Tipp!


    Lars


  • Hallo Peter,


    mit ins Leere gehen meinte ich, das die Kickstarterwelle so fest saß, dass sich der Hebel des Kickstarters gelöst hatte und ich ihn erst wieder festziehen musste.


    Ich Tippe jetzt aber auch auf Zschopowers Theorie, da mir beim Zündzeitpunkt einstellen aufgefallen war, das sich das Polrad recht schwer drehen ließ.


    Morgen wissen wir mehr. Ich und WD40 gehen mal kurz zur Schwalbe.


    Grüße


    Lars

  • hmmm...


    wenn du das polrad mit der hand durchdrehen konntest (auch wenns schwer ging), sollte es eig. kein problem sein den selben widerstand mit dem kickstarter zu überwinden (da sitzt dann doch ein wenig mehr wumms hinter). was passiert, wenn du (lass die zündung erst mal aus) den zweiten gang einlegst, kupplung ziehst, anschiebst und dann die kupplung kommen lässt? (ggf hinterrad belasten)


    und: was zum teufel war das denn für eine werkstatt?!

  • Ich glaube, jetzt habe ich verstanden was du meinst.


    Beim Antreten, hat die Kickerwelle blockiert, weil das Zahnsegment der Kickerwelle mit dem Mitnehmerrad wohl aufeinander standen. Und bei der Aktion ist dein Kickerhebel durchgerutscht, weil er nicht richtig festgeschraubt war. Hoffendlich ist dir dabei nicht die Verzahnung der Kickerwelle kaputt gegangen!


    Da du ja das Polrad mit der Hand drehen kannst, kann der Kolben auch nicht fest sein.


    Ist die Kickerwelle denn erneuert worden?


    Gruß Peter

  • Hallo Leute,


    hier mal eine schnelle Rückmeldung. Heute Morgen war der Kickstarter noch immer fest, ließ sich aber ein kleines Stück weiter bewegen. Hab dann die Werkstatt angerufen, die Schwalbe in den LKW geschoben und bin hingefahren. Dort hat sich dann rausgestellt, das es am neuen Zylinder und dem neuen Kolben lag. Haben die Kupplung nochmal eingestellt und dann die Schwalbe versucht an zu schieben. Zwar ohne Erfolg, aber der Kickstarter ging wieder. Allerdings hat das Polrad beim Kicken nur eine Umdrehung geschafft.


    Haben es dann wie folgt gelöst. Ich hab die Schwalbe den Berg runter geschoben und den 2. Gang eingelegt. Beim fünften mal ist sie angesprungen und lief sauber. Ist dann auch wieder mit dem Kickstarter angesprungen. Als ich sie dann wieder anschmeißen wollte, um den Vergaser einzustellen, ging sie nicht mehr an. Lag wohl daran, dass das Kurbelgehäuse mittlerweile vollgelaufen war.


    Werd es Morgen mal wieder versuchen.


    Daher, viel Geduld und Spucke


    Lars

  • War nur ne Überlegung, da die Kerze ziemlich schnell nass war. Hatte die Schwalbe ja heute gefühlte 10km angeschoben und viel gekickt. Das da irgendwann alles vom mit Sprit ist war für mich eine naheliegende Erklärung.

  • Seit einer Woche besitze ich einen generalüberholten M53 Motor (Zylinder, Kolben, Kurbelwelle, Lager, Kickstarterwelle und Dichtungen). Der Motor wurde in der Werkstatt getestet.



    Hab dann die Werkstatt angerufen, die Schwalbe in den LKW geschoben und bin hingefahren.


    und nun hast du immernoch probleme ??? ich hoffe ja das du dafür kein geld bezahlt hast.........

  • Ich besitze ihn seit einer Woche. Eingebaut hatte ich ihn erst Freitag.
    Und natürlich musste ich Gestern nix zahlen.
    Und jetzt funktioniert der Kickstarter ja.


    Ich werde nachher versuchen sie zu starten und berichten was passiert ist.

  • Ich schließe mich der Fraktion des verdrehtem 1. Gang Zahnrades an...


    Baut man das Ding falsch rum rein kann man am Anfang den Kickstarter mal bewegen, verklemmt aber dann bombenfest.


    Alternativ dazu: Neue Kickerwellen schnappen auch gerne mal "zu weit" zurück. Das liegt am ersten Zahn am Zahnkranz des Kickstarters.


    So oder so: Um´s spalten kommt man in beiden Fällen nicht drumrum.


    ==> Öl raus und RETOUR ZUR WERKSTATT AUFGRUND GARANTIELEISTUNG UND NICHT SELBER FUMMELN !!!


    Versand UNFREI und die Nachbesserung sollte KOSTENFREI erfolgen ! Notier Dir die Motornummer damit Du auch DEINEN zurückbekommst ! (Bürgerliches Gesetzbuch Anfängerkurs Teil 1)

  • Zitat""Heute Morgen war der Kickstarter noch immer fest, ließ sich aber ein kleines Stück weiter bewegen. Hab dann die Werkstatt angerufen, die Schwalbe in den LKW geschoben und bin hingefahren. Dort hat sich dann rausgestellt, das es am neuen Zylinder und dem neuen Kolben lag. Haben die Kupplung nochmal eingestellt und dann die Schwalbe versucht an zu schieben. Zwar ohne Erfolg, aber der Kickstarter ging wieder. Allerdings hat das Polrad beim Kicken nur eine Umdrehung geschafft."" Zitat ende :-)



    Servus, irgendwas verstehe ich nicht ganz an der Sache, wenn du das Polrad vorher durchdrehen konntest mit der Hand drehst du dabei die KW und der Kolben läufft im Zylinder auf und ab. Was hat das dann mit einem nicht funktionierenden Kicker zu tun?Wenn du nicht kicken kannst und der Kolben/Zylinder die Ursache ist sprich fest, dann müßtest du ja eine Menge Kraft aufs Pleul aufgewendet haben und eventuell dabei beschädigt?! Zahn auf Zahn mit Kicker und Mitnehmer sollte eigentlich nach kurzen Rückrad drehen behoben sein. Also was in Gottesnamen wars denn nun wirklich??
    Danke Gruß Dirk

  • Hallo,


    hier mal die aktuellen Fakten.


    Vorweg mein Kickstarter Hebel ist nicht mehr der Neuste (war schon recht rund), daher hab ich heute Morgen einen neuen bestellt. In der Werkstatt hatte mein Motor einen anderen dran.


    Der Kickstarter war gestern noch fest (mit meinem Hebel)
    In der Werkstatt (mit anderen Hebel) ließ er sich etwas treten
    Nach dem Anschieben gestern ließ er sich schon leichter treten, so das die Schwalbe sich nach dem Anschieben auch ankicken ließ. War dann aber abgesoffen.


    Hab sie heute wieder anschieben können und bin ein paar Runden gefahren.


    Die Theorie mit dem falsch eingebauten 1. Gang fällt deswegen raus. Der Kickstarter ist frei und ich konnte sie anschieben. Auch das Schalten funktionierte ohne Probleme.


    Ich bin noch immer der Meinung das es am neuen Zylinder und dem neuen Kolben liegt, das sie so schwergängig war. Jetzt ist sie erstmal etwas mit 1:33 Gemisch gelaufen. Hoffe das hat erstmal geschmiert.


    Ich warte jetzt erstmal auf den neuen Kickstarterhebel


    bis dann


    Lars

  • Ja und dann schön einfahren.


    Ich finde das allerdings merkwürdig. Wenn ich das ding in die Werkstatt bringe, dann erwarte ich auch, dass sich das Moped ankicken lässt und zuverlässig läuft und ich nicht erst den Berg neben der Werkstatt runterdonnern muss, bis sich da was tut. Das eine neue/geschliffene Garnitur mal einen Klemmer hat, Ok. Aber sowas...
    Ich hoffe, du hast lange Freude an dem neuen Motor.
    MfG,
    Max

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!