+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Vergaser 16N1-5 - "Aus Alt mach Neu" - Unterschiede Teile


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    22

    Standard Vergaser 16N1-5 - "Aus Alt mach Neu" - Unterschiede Teile

    Hallo Leute!

    Ich habe gerade meinen 16N1-5 Vergaser neu bedüst mit Ersatzteilen und dabei mehrere Unterschiede festgestellt...
    Zudem muss ich sagen, dass der Vergaser (so wie er bei mir dabei war) von Haus aus eine falsche Teillastnadel hatte (4er)... Daher nicht gleich schimpfen ;-)
    Der Rest scheint ziemlich Original gewesen zu sein...



    Der 16N1-5 - Vor der Veränderung





    Das alte Innenleben



    Feder für Starterkolben - Unterschiede v.a. an der Verarbeitung der Federdrahtenden - Beide angelegt, jedoch die alten auch geschliffen!
    Wicklungen, Durchmesser und Drahtdurchmesser identisch (im Rahmen der Messungenaugkeit ;-) )


    Beide Kolben nebeneinander (links alt, rechts neu)
    Deutlich zu sehen die Druckstellen am Alten


    Beide Starterschiebekappen (links alt, rechts neu)


    Anmerkung: Das Schwimmernadelventil der neueren ist deutlich weniger ausgelutscht als das alte - man tut sich beim Schwimmer einstellen deutlich leichter!
    Zur Dichtung: Ich hab zwar Standard-Dinger zu Hause, jedoch haben die einen Innendurchmesser von 9mm -> auf knapp 10mm aufgerieben ;-)


    Sehr gut die beiden Haupt- und Nadeldüsen zu erkennen (215 und 67)


    Hier der erste Unterschied: Die neuere hat nur noch 2 Bohrungen, während die alte 4 hat!



    Auch maßlich ein Unterschied: Neu = 5,97mm


    Alt = 5,87mm
    Bewirkt, dass die neue nur unter leichtem Händedruck reinrutscht! Also von der Passung her echt super!


    Auch am Ende ein Unterschied - Strömungstechnisch bedient... Die neuere ahmt einen Diffusor nach -> geringere Strömungsverluste!


    Beide Leerlaufdüsen - Unterschied am Einlass


    Nochmal beide :-)


    Hier bereits alles verbaut


    Größere Unterschiede jetzt am Kolbenschieber - Material ersetzt durch MZA-Logo ;-)


    Am Innenleben hat sich jedoch augenscheinlich nichts verändert!


    Hier sehr gut eine 08er und eine 04er-Nadel nebeneinander - ich glaube, man sieht den Unterschied deutlich und wie "kaputt" die 04er mittlerweile ist ... Gehört da ja auch nicht rein ;-)


    So sollte die Nadel verbaut werden ... Untere Scheibe 3. Kerbe von oben!


    Beide Teile zusammen


    So weit sollte sie in etwa rausstehen


    Auch diese Federn unterscheiden sich...
    Die Wicklungszahl passt mal gar nicht überein!

    Durchmesser
    Alt: 13,60mm
    Neu: 13,50mm

    Drahtdurchmesser
    Alt: 1,00mm
    Neu: 1,00mm

    Federlänge:
    Alt: 47mm
    Neu: 50mm


    Auch die Enden sind wieder wie vorhin...
    Bei der Alten angelegt und geschliffen, bei der neueren nur angelegt


    Hier noch ein paar Impressionen ;-)





    Vielen Dank!

    Kommentare sind natürlich erwünscht!

    Grüße
    buiFa

    PS:
    Die Grafiken dürfen natürlich für Anleitungen, etc. genutzt werden :-)
    Und auch frei bearbeitet!
    Geändert von buiFa (07.09.2011 um 14:35 Uhr)

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich glaube du hast den falschen Düsenstock. Im 16N1-5 gehört der mit 4 Ausgleichbohrungen rein. Der Schwimmer sollte ersetzt werden weil schon nachgelötet (dadurch falsches Gewicht).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Sehr schön, und vor allem ausführlich !
    Das sieht man mal, wie sehr sich ein Vergaser über die Jahre abnutzen kann. Und solange der Schwimmer seinen Dienst tut, ist jut
    Gut sieht man auch den unterschied von alt und neu, hast dir ein Lob verdient:


    MfG
    Besier
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Also des ist so mitgeliefert und auch bei MZA so verbucht unter der Artikelnummer 13922-00S ...
    Da steht "Nadeldüste 2x0,8"

    Zur Lötgeschichte:
    Da hast recht! Sollte man echt nach nem neuen Schwimmer ausschau halten!
    Bei einer der nächsten Bestellungen halt dann ;-)
    Bis dahin ist mein 1-5er eh aufm "Abstellgleis" ...
    Vorher ist der 1-1er für meine KR51 dann dran!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    die Nadeldüse mit 4 Bohrungen ist die richtige für den 1-5 und nix anderes!

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Der Gasschieberdeckel ist falsch, beim N1-5 muss der ohne Stellschraube sein.

    Der MZA-Gasschieber ohne die plane Fläche am Auslass entspricht der SEHR alten ersten Ausführung. Die Fläche wurde beim N1-5 eingeführt, um das Standgas zu verbessern (anlässlich des Halbautomatik-Motors, wo selbst der so verbesserte N1 einen immer noch in den Irrsinn treiben kann).

    Deine alte Nadel ist ein billiger Nachbau, evtl. sogar etwas selbstgedengeltes - erkennbar an den geschlagenen, nicht gedrehten Kerben.

    Der größte der Nebenkanäle ist schon verstopft, oder? Man sieht's auf dem Foto nicht eindeutig, hier muss zu sein.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von jenson Beitrag anzeigen
    Ich glaube du hast den falschen Düsenstock. Im 16N1-5 gehört der mit 4 Ausgleichbohrungen rein. Der Schwimmer sollte ersetzt werden weil schon nachgelötet (dadurch falsches Gewicht).

    ich glaube das es kein unterschied ist ob 2 oder 4 löcher.
    die mit 2 sind größer was den vorteil hat sie gehen nicht so schnell zu oder?
    aber im durchschnitt ergeben sich an mm der selbe effekt.
    zumindest das was ich mit den auge beurteilen konnte,habe seit neusten auch die mit 2 löchern verbaut.
    mit den schwimmer das hat mich auch gewundert ,er macht alles neu und den schwimmer läst er.
    Geändert von luluxs (07.09.2011 um 15:39 Uhr) Grund: ergänzung

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo nochmal!

    Also Deckel hab ich wieder getauscht - Dachte nur wegen Standganzeinstellung ists damit leichter ;-)
    Zu den Düsen - hier folgendes Bild:

    Der große Nebenkanal ist mir schwarzem Kunststoff oder so zugemacht!

    Zum Nadeldüsen-Thema:
    Gesamt-Querschnitte:
    Bei 0,8er: 0,32*pi = 1,01 mm²
    bei 0,6er: 0,36*pi = 1,13 mm²

    Wenn man da jetzt aber die Strömungsverluste (die ansteigen je kleiner die Bohrung) mit hinzuzieht, werden sich diese 2 nicht sonderlich viel geben! (Meine Meinung)

    Zum Schwimmer:
    Bei der nächsten Bestellung - schlichtweg "vergessen", okay?



    Alter Deckel ;-)


    Gut verschlossen


    Rückseite der Verpackung - 2x0,8

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Vor allem verstehe ich an der(sehr guten) anleitung nicht, warum die einstellschrauben samt feder
    nicht getauscht wurden. Wenn dann noch ne ultraschallreinigung dazu kommt ist der wieder wie neu.
    Ach ja. Guck nochmal ins lehrbuch wie man mit dem messschieber misst.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von buiFa Beitrag anzeigen
    Also Deckel hab ich wieder getauscht - Dachte nur wegen Standganzeinstellung ists damit leichter ;-)
    Um Gottes Willen - das Standgas wird nicht über den Bowdenzug eingestellt. die Kolbenschieberanschlagsschraube ist bei 16N1-Modelle dafür vorgesehen... Der Bowdenzug braucht ausreichend Spiel (besser zuviel als zuwenig Spiel - mind. 2 mm).

    Such mal noch nach Senfglasmethode - dann wirst du sehen, dass dein Schwimmer zu schwer ist und das Maß nach Messschieber nicht mit dem Soll-Pegel übereinstimmt ;-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    Zu den Einstellschrauben:
    Weil ich die vergessen habe bei der Bestellung - kann ja mal vorkommen!
    Werden aber bei der nächsten Bestellung mitbestellt... *Liste schreib*
    Ultraschallreiniger muss manN aber auch erst mal haben ;-)

    Zum Thema Messschieber...
    Zuhalten, Fotografieren, Objekt halten ... Leider hab ich nur 2 Hände ;-)

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich sags ja nur, für die nächste Anleitung die du machst. Machst ja ab jett jede Woche eine, zack zack.
    Im Ernst, die ist gut.

    Warum hat dein Gaser unten ne Ablassschraube? Hat meiner nicht, ist aber nützlich!
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Die Verschluss-Schraube im Schwimmergehäuse entfiel im Frühjahr 1972 .
    Die Nadeldüse 215 mit vier Bohrungen wurde 1976 durch die neue mit 2 Ausgleichsluftbohrungen erneuert . Ich empfehle aber, die mit 4 zu verwenden . Der Schwimmer muss raus !!!

  14. #14
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Tolle anschauliche Anleitung. Jeder sieht was auf einem zukommt und was getauscht werden muß. Möge der Vergaser ewig halten.:-)
    Gruß aus D.dorf
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  15. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von jenson Beitrag anzeigen

    Such mal noch nach Senfglasmethode - dann wirst du sehen, dass dein Schwimmer zu schwer ist und das Maß nach Messschieber nicht mit dem Soll-Pegel übereinstimmt ;-)
    Ein wenig unlogisch, oder?
    Wenn er schon nach der Senfglasmethode den Schwimmer einstellt, ist das Gewicht sowas von Wumpe..... Eben einstellen das der Pegel passt und gut ist!
    Ranzig sieht das Dingen aber aus....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Ein wenig unlogisch, oder?
    Wenn er schon nach der Senfglasmethode den Schwimmer einstellt, ist das Gewicht sowas von Wumpe..... Eben einstellen das der Pegel passt und gut ist!
    Ranzig sieht das Dingen aber aus....
    Klar kann er den Schwimmerstand nach Senfglasmethode korrigieren, aber nach Meßschiebermethode wird er einen gewaltigen Unterschied zu den eigentlichen Soll-Werten der Meßschiebermethode feststelle. Das war die Grundaussage, die ich mit meiner Bemerkung zum Ausdruck bringen wollte. Nachteil dabei ist: Eine halbwegs passende "Schnelleinstellung" z.B. Unterwegs ist dann unmöglich.

    Davon abgesehen könnte durch einen zu schweren Schwimmer der Soll-Wert auch unerreichbar sein (Schwimmer schwimmt nicht mehr hoch genug in der Brühe), wodurch der Vergaser im Extremfall dann zum ständigen überlaufen verdammt ist. Auch das wird die Senfglasmethode offenbaren.
    Geändert von jenson (09.09.2011 um 19:03 Uhr) Grund: Erläuterungen hinzugefügt
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. stotterei nach 10min - vergaser auf "winter" eins
    Von manfreu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 15:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.