Mein Schraubertag heute..

  • Ich denk mal es geht um den verbogenen Refkletor innen drin. War wohl zu heiß.


    Naja. Wenn da Fettfinger im Spiel waren, wird die Birne ja auch zu heiß anschließend. Die Lebensdauer unsauber gehandhaber Lampen ist stark vermindert. So würde es mich nicht wundern, wenn die Pfanne deswegen angeschmolzen ist.
    Daher die Eingangsfrage, ob die Lampe mit einem sauberen Tuch verbau wurde, oder nicht.
    Ansonsten: Passt die Angabe der Wattzahl auf dem Reflektor des Scheinwerfergehäuses zur Wattzahl des Leuchtmittels?

  • Gestern Abend mal die original Luftpumpe wieder flott gemacht. Die baut jetzt sogar wieder richtig gut Druck auf. ABER: Sie passt nicht auf meine Ventile?! Wie kann das denn sein? Die Schläuche hatte doch sicher schon immer ein Schraderventil...

  • Wie lange hat denn die Birne gehalten?
    Wenn du mal probieren magst, würde ich zu einer baugleichen gleichen Herstellers raten, die dann aber sehr reinlich behandeln - und ihre Entwicklung nachverfolgen.
    Scheinwerferreflektor ist aber der richtige und auch in Ordnung, oder?

  • Heute S51 geputzt und die letzten Kabel verlegt. Dann Vape(Juni 11 eingebaut) zum 1. mal gefahren. Läuft gut. Dabei festgestellt, dass mein Lenker trotz entspannter Gabelbrücke immernoch schief ist(wird morgen ein anderer versucht...). Was leg ich das Moped auch auf die Straße... ich könnt mich immernoch aufregen.


    Schwalbe zerlegt, Lagerschalen Lenkkopflager entfernt, Buchsen der vorderen Schwinge ausgedrückt, demontierte Teile gereinigt. Jetzt hoffe ich, dass meine Lieferung morgen ankommt und ich anfangen kann das Moped wieder zusammenzubauen. Momentan fehlt ab dem Luftberuhigungskasten nach vorn alles...

  • Jo. Ich fahre grundsätzlich auch nur mit Fernlicht, weil sich mein Abblendlichtdraht immer löst.



    o.O
    Er löst sich - wo? Im Kombischalter? An der Lampe?
    Normalerweise sollte sich da nichts lösen :))


    Und in dem Fakt, dass du immer mit Fernlicht (nochmal wärmer) fährst, fühl ich mich erstmal mit meiner Dreckfinger-Hypothese bestätigt ... Aber ich hatte bisher auch nur eine angelaufene und eine schwarze Birne in der Hand. Hab' sie mir beide nicht wirklich angeschaut, weil gleich raus war, dass sie auch nicht mit sauberem Tuch eingeschraubt worden sind. Demjenigen hab' ich auch gleich auf die Finger geklopft. Mir ist sowas noch nie passiert. Weiß nicht, wer mir das wann mal gesagt hat. Wahrscheinlich mein Vater als kleines Kind ... :D

  • Heute das Problem, durchbrennen der Rücklichtbirne auf den Grund gegangen und erstmal eine Lösung gebastelt.


    -Masseleitung zum Rücklicht und Blinker gezogen
    -Masseleitungen von Kotflügelaufnahme zur Mittelmassepunkt verlegt.
    -Einzelspannung gemessen (bringt bis zu 24V~ und mit Drossel immer noch 14V~)
    -Zündung ausgebaut und auf defekt durchgemessen und angeschaut, nix gefunden
    -Lötstellen kontrolliert


    -->Rücklicht und Tachobirne brennen durch


    Lösung 2te Drossel eingebaut und nun komme ich auf 8V~


    Ich werde mal schauen ob ich eine neue Lade/Stopplicht Spule hole.


    Komischerweise liegen immer mal die ~8V ohne Last an, also 6V~ mit Last.
    Heißt das Licht flackert auch gerne. Kann mir das leider nicht erklären.


  • Ach, stimmt ja. Du hast ja die 35/35W-Variante. Die sollte tatsächlich gleich sein.


    Ich hatte seit dem Kfz-Unterricht beim Bund nichts mehr weiter mit Birnen zu tun ... Wie war das? Gab es nicht Fernlicht via Spiegel? Aber in dem Fall ist die Pfanne kein Spiegel sondern Blendschutz?
    ... "mehr Licht" würde tatsächlich einen Unterschied machen. Wahrscheinlich aber nicht hier. Beim Laser werden ja auch nur Photonen ("Licht") zwischen 2 Spiegeln hin und her gejagt, bis das Energieniveau dermaßen hoch ist, dass das Licht auf der einen Seite durch den nur zu 96% verspiegelten Teil austritt ... Insofern dürfte Fernlicht mittels Spiegeltechnik trotzdem wärmer werden.
    Naja. Is' lange her und in dem Fall wohl irrelevant.


    ... aber wenn sich dein Abblendlicht immer löst ... du hast auch nur 6V auch auf der Leitung gegen Masse anliegen, ja? (Wüsste zwar spontan nicht, wieso auf der Ader was anderes anliegen sollte als auf der Ader fürs Fernlicht ... aber der Fehler ist seltsam genug ...)

  • Vergleich habe ich, ja... zu originalen Pleumant :D


    Ne im Ernst..ich bin sehr zufrieden mit denen. fahr die jetzt seit 1,5 Jahren.. bei nässe kein Problem, wenns trocken ist kein Problem.. echt super!


    Danke für das Kompliment :) war auch genug Arbeit :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!