Motorradführerschein so teuer?!?!

  • Meist wir von den Fahrschulen eh ein geringerer Preis angegeben, wohl auch aus dem Grund, um deine Unterschrift zu bekommen! Wenn man erst einmal angefangen hat, hört man nicht wieder auf, bevor man fertig ist und den/die Lappen/Plastikkarte in den Händen hält??

  • Fahrschule ist eh quatsch. Ich rege mich gerade auch tierisch drüber auf das der Motorradschein so teuer ist. Die Kohle krieg ich als Student, der einigermaßen "leben" möchte nie zusammen.. Fahren lernt man auf der Straße, hinterher...Nach der Prüfung DARF man halt fahren, von KÖNNEN kann garnicht die Rede sein. Die paar Stunden Praxis schaffen gerade mal das man sein Fahrzeug einigermaßen in der Spur halten kann...
    1200€ übrigens üblicher Kurs in Bochum..

  • ^^naja, im Normalfall wirst auch erst angemeldet, wenn du für die Prüfung bereit bist. Also Fakto fahren kannst.
    Wenn es bei 12h nicht hinkommt wird solange weiter geübt.


    Bei der GST gabs den umsonst dazu , "ach früher war alles besser ;D"

  • In Berlin liegt man auch so um die 1000 - 1500 Euro für A, A1, B, und nun kommt der Hammer, sogar M ist so teuer.
    Habe leztens mal bei einer Fahrschule nachgefragt, dann hätt ne Freundin den machen könnt um mit der Schwalbe durch die gegend zu turnen, aber da kann man ja gleich B machen, der wird genauso teuer.

  • Alles in Allem bin ich für meinen A-Direkt auch auf etwa 1500 Teuro gekommen, außer der Fahrschule halten noch einige andere die Hand auf.


    Vorkenntnisse wg. Schaltgetriebe halte ich für unabdingbar, um überhaupt auf eine vernünftige Anzahl von Fahrstunden zu kommen. Wer auch noch lernen muß, daß man beim Anhalten in den 1. Gang schalten muß, um hinterher wieder anfahren zu können, wird deutlich mehr als die Pflichtstunden brauchen.


    Ich bin auch immer mit der Schwalbe bzw. dem SR 50 zur Fahrschule gefahren und hatte nie Schwierigkeiten, mich auf das Motorrad einzustellen.


    Ich habe in der Fahrschule durchaus Sachen gelernt, die ich vorher nicht konnte bzw. nicht wusste oder einfach nicht beachtet habe. Die 1500 Teuro empfinde ich zwar ebenfalls als pervers teuer, aber ein kaputtes Moped bzw. kaputte Knochen wg. Fahrfehlern tun mehr weh. Auch wenn ich nach wie vor viel mit der Schwalbe unterwegs bin, hat sich die Investition doch irgendwie gelohnt. Ich fahre jetzt anders als vorher.
    Mehr Vollgas :smokin:


    Gruß
    Hendrik

  • falls es hier wen interessiert:


    für a1 hab ich 2007 ~ 900€ bezahlt, hab ne MZ RT 125 gefahren, kleines mistding :D


    für A, B, M, S, L (kombi-FS) hab ich 2009 ~ 1100€ bezahlt, hab ne SUZUKI BANDIT 650 (offen :D) gefahren, 78PS. man, das ding ging in die kurve wie sonstwas... einmal fußraste und zurück :)


    ich hab bei a1 3 zusatzstunden genommen(von mir aus) und bei A nur die 6 pflichtstunden.

  • Ich fange meinen Motorrad Führerschein jetzt an zu machen.
    Meine voraussichtliche Rechnung ist:

    Code
    Grundgebühr               120,00€
    Fahrstunden                34,00€ (Normal/Pflicht)
    Praktische Prüfung         96,00€
    Behörde                    43,40€
    30h Summe:               1279,40€

    12 Stunden sind Pflicht und dazu rechne ich noch 18 Stunden dazu, also zusammen 30h.
    Saß noch nie auf einem Motorrad und kenne mich damit gar nicht aus, will aber unbedingt den Führerschein für die Zukunft haben.

    Code
    +/- 40€ Theorie Prüfung

    (In 2 Jahren ist ein neuer Speedfreak auf den Straße unterwegs :P)
    Das ist die billigste Fahrschule in meiner Region.
    Intensiv Fahrschule verlangt um die 1800€ (in 5 Tagen den Lappen).

  • Frage: du brauchst 12 Stunden, rechnest aber 30? Findest du das nicht etwas übertrieben? ...Ich denk des mit den 12 stunden hat schon so ungefähr den Sinn, dass man danch fahren kann. gut Ein paar mehr kannst rechnen, zur sicherheit, aber keine 18 stunden mehr...scheint mir sehr viel ;)
    nur so viel dazu ;)

  • Zum Thema möchte ich auf die ernormen Unterschiede hinweisen, die die Fahrschule kosten kann. Ein Vergleich kann sich lohnen. Auch gibt es regionale Unterschiede. In dem folgenden Artikel werden die Kosten für den FS der Klasse B verglichen: Fahrschul-Preisvergleich lohnt sich


    Auch in anderen FS-Klassen sind große Preisspannen drin. Die Fahrstunden mit dem Motorrad sind teurer, da hier der Fahrlehrer mit einem Kfz separat fahren muß und sich nicht wie in der Klasse B auf dem Beifahrersitz fläzen kann.

    • Offizieller Beitrag

    Frage: du brauchst 12 Stunden, rechnest aber 30? Findest du das nicht etwas übertrieben? ...Ich denk des mit den 12 stunden hat schon so ungefähr den Sinn, dass man danch fahren kann. gut Ein paar mehr kannst rechnen, zur sicherheit, aber keine 18 stunden mehr...scheint mir sehr viel ;)
    nur so viel dazu ;)


    12h sind die Sonderfahrten: Autobahn,Nachtfahrt und Überland.


    Der Rest sind die Grundfahrübungen. Also Slalom, Schrittgeschwindkeit, Gefahrbremsung mit Ausweichen und ohne......

  • 12h sind die Sonderfahrten: Autobahn,Nachtfahrt und Überland.


    Der Rest sind die Grundfahrübungen. Also Slalom, Schrittgeschwindkeit, Gefahrbremsung mit Ausweichen und ohne......



    aber trotzdem scheinen mir 18 "normale" stunden ein bisschen zu viel...

  • Das ist individuell. Zuviel oder zuwenig ist dabei Ermessenssache des Fahrlehrers. Ich selbst habe die normalen Stunden auf der ER-6n genossen. Von daher gab es für mich hier keine Stunde zuviel. Meine Endsumme kam 2007 in HH etwa auf die von Rossi.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!